Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Fashion
  3. Fashion Trends
  4. Schuhe
  5. Veja, Vans und Co.: Hier findest du schicke, vegane Schuhe!

Ohne Tierleid

Veja, Vans und Co.: Hier findest du schicke, vegane Schuhe!

Konsequente Veganer und Veganerinnen achten nicht nur bei der Ernährung auf die Vermeidung von Tierleid. Denn auch Kosmetika, Bekleidung und Schuhe können tierische Bestandteile enthalten. Vor allem Schuhe sind häufig aus Leder, also den Häuten toter Tiere gefertigt und damit nicht vegan. Inzwischen gibt es aber Hersteller, die Schuhe ohne Leder in den unterschiedlichsten Styles und für jedes Budget herstellen. Wir stellen dir die schönsten Modelle vor und erklären dir, warum immer mehr Menschen auch aus gesundheitlichen und ökologischen Gründen auf Leder verzichten.

Anzeige
Anzeige

Wenn du selbst keine Veganerin oder Vegetarierin bist, wirst du dir vermutlich nie über Leder Gedanken gemacht haben. Während echter Pelz für die meisten als unnötige Tierquälerei gilt, wird Leder weiterhin als selbstverständliches Material für Schuhe, Taschen und Bekleidung angesehen. Dabei ist die Herstellung von Leder gar nicht so umweltverträglich, wie du vielleicht denkst. Denn bei der Herstellung von Leder kommen hochgiftige Chemikalien zum Einsatz. Damit du aufgrund des Lederverzichts keine Abstriche bei deinem Styling machen musst, entwickeln derzeit immer mehr Designerinnen und Designer umweltfreundliches und dennoch schickes Schuhwerk.

Gute Argumente für vegane Schuhe

Bei Leder denken die meisten wahrscheinlich an ein hochwertiges Naturprodukt. Und grundlegend stimmt dies auch erst mal. Allerdings wird Leder heutzutage schon längst nicht mehr so hergestellt wie vor Hunderten von Jahren. Damit Tierhäute zu Leder verarbeitet werden können, müssen sie gegerbt werden. Hierzu wird fast ausschließlich das reaktive Schwermetall Chrom verwendet. Dieses macht das Leder zwar haltbar und geschmeidig, es schädigt aber sowohl die Gesundheit der Menschen, die bei der täglichen Arbeit damit in Kontakt kommen als auch die Umgebung der Lederfabriken.

Rückstände und Grenzwertüberschreitungen des gesundheitlich bedenklichen Chroms finden sich laut Niedersächsischem Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit in den vergangenen Jahren regelmäßig in vielen Lederprodukten wie Jacken und Schuhen. Das Chrom kann Allergien und Hautreizungen auslösen.

Verzicht auf Leder für den Tierschutz

Leder ist also durch die chemische Behandlung kein natürliches Produkt mehr und kann biologisch auch nicht mehr vollständig zersetzt werden. Veganer*innen, Vegetarier*innen und Tierschützer*innen geht es beim Verzicht auf Leder aber vor allem darum, dass sie Tierschlachtungen nicht noch profitabler machen wollen. Laut der Tierschutzorganisation Peta tötet die weltweite Lederindustrie jährlich 1,4 Milliarden Tiere. Für etwa 40 Prozent des weltweiten Lederbedarfs werden insbesondere Kühe lediglich für ihre Haut getötet.

Wie gut, dass wir heutzutage nicht mehr ausschließlich auf Leder angewiesen sind und es schon längst eine Vielzahl natürlicher und synthetischer Materialen gibt, die mit den positiven Eigenschaften von Leder mithalten können oder diese sogar noch übertreffen.

Doch, Achtung: Lederfrei bedeutet allerdings nicht zwingend vegan, da Schuhe manchmal noch mit tierischem Leim geklebt werden. Genaue Informationen musst du dir im Zweifelsfall beim Hersteller erfragen. Onlineshops und Labels, bei denen du dir sicher sein kannst, dass auch vegan drin ist, wenn vegan drauf steht, findest du übrigens weiter unten. Und wer nun immer noch denkt, vegane Schuhe sehen altbacken oder langweilig aus, den überzeugen wir gerne vom Gegenteil!

Veganuary, Movember & Co.: Diese Monate musst du kennen
Veganuary, Movember & Co.: Diese Monate musst du kennen Abonniere uns
auf YouTube

Überblick veganer Schuhmarken & Shops

Für einen guten Überblick haben wir für dich die bekanntesten und beliebtesten Onlineshops herausgesucht, die vegane Schuhe im Sortiment haben.

Avocadostore: Die Plattform für (fast) alles Vegane

Für alle, die Wert auf einen nachhaltigen Lebensstil legen, ist Avocadostore genau das Richtige! Der Onlineshop vertreibt ausschließlich Eco Fashion und alles rund ums Thema Green Living. Neben Accessoires findest du auch Lebensmittel und Mode findest du sämtliche Küchenhelfer, Kosmetik, Möbel, Zubehör für Haustiere und eine Garten- und Outdoor Abteilung. Und natürlich wunderschöne, vegane Schuhe.

Über 1000 vegane Schuhe bei Avesu

Der Onlineshop Avesu hat nach eigenen Angaben über 1000 vegane Schuhe im Angebot! Da sollte doch wirklich für jeden etwas dabei sein. Neben kleinen Schuhmanufakturen sind auch bekannte Marken wie Veja oder Dr. Martens zu finden – Hauptsache vegan! Der Onlinestore erleichtertet einem damit die Suche sehr, dann du musst dich nicht erst durch sämtliche Produktinformationen klicken, um herauszufinden, ob der Schuh wirklich vegan ist.

Vegane Schuhe und Handtaschen bei Nae – vegan shoes

Hier ist der Name Programm: Nae steht für No Animal Exploitation. Dafür sagen wir Yes zu dem Sortiment, denn die Sandalen, Loafers oder Stiefel sehen allesamt mega hochwertig und elegant aus. Die Preise beginnen bei rund 100 Euro. Das portugiesische Label arbeitet zudem mit nachhaltig produzierten Lederalternativen wie Kork, recycelten Plastikflaschen oder Apfelleder.

Weitere Shops, die nachhaltig produzierte und vegane Schuhe, Mode und Accessoires im Angebot haben und überzeugend sind, werden von der Tierschutzorganisation Peta übrigens mit dem Peta Approved Vegan Label ausgezeichnet. Mit diesem Siegel bist du also auf der sicheren Seite. Hier findest du eine Übersicht aller Shops und Firmen – inzwischen sind das über 1200 Labels.
Weitere beliebte vegane Modelle haben wir hier für dich gesammelt:

Vegane Schuhe von Veja

Veja hat sich zu so etwas wie einer veganen, Eco-freundlichen Alternative zu Nike gemausert. Die schicken, zeitlosen Sneaker mit dem V sieht man mittlerweile überall. Doch nicht alle Modelle sind vegan, auch welche mit Leder hat Veja im Sortiment. Zu kaufen gibt es die beliebten Sneaker inzwischen in etlichen Onlinestores, wie Zalando, im Avocadostore oder bei Sportcheck. Bei Avocadostore ist das vegane Modell „Urca CWL“ gerade sogar im Angebot für 118,95 Euro.

Anzeige

Vegane Stiefeletten

Auch klobige Chunkyboots, elegante Stiefeletten oder warme Winterstiefel gibt es ohne Tierleid. Marken wie Bufallo haben mittlerweile eine große Auswahl veganer Stiefel und auch bei AboutYou oder Zalando findest du unter dem Keyword „vegan” deinen perfekten Winterschuh.

Unser Liebling für den Herbst und Winter sind diese veganen Chunky Boots. Aktuell sind sie bei Avocadostore sogar auf 101,25 Euro statt 135,00 Euro reduziert.

Vegane Vans

Auch die beliebten Sneaker und Evergreeens von Vans gibt es mittlerweile in veganer Ausführung. Bei der Suche im Vans-Onlineshop gibt es zwar leider keinen Filter, der ausschließlich vegane Vans ausspuckt, doch in diesem Artikel haben wir alle Modelle ohne Leder & Co. für dich zusammengestellt.

Besonders cool, vielseitig und die wohl beliebteste Variante der Slip-Ons ist der Checkerboard Classic. Das vegane Statement-Piece kannst du hier nachshoppen.

Auf den ersten Blick wirkt der Umstieg auf vegane Schuhe vielleicht etwas kompliziert. Da aber immer mehr Hersteller den Kundenwünschen entgegenkommen, ist es gar nicht mehr so schwer, vegane Schuhe zu finden. Zudem macht die genaue Beschäftigung mit der Herkunft der Materialien, die wir tagtäglich tragen, doch etwas nachdenklich und bewegt uns vielleicht immer mehr hin zu einem bewussteren Konsum.

21 geniale Hacks, damit veganes Essen nicht fad schmeckt

21 geniale Hacks, damit veganes Essen nicht fad schmeckt
Bilderstrecke starten (22 Bilder)

Bildquelle: Unsplash/sjcbrn/Robert Bye/Ilaria Ghidini

Hat dir "Veja, Vans und Co.: Hier findest du schicke, vegane Schuhe!" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.