Zweitlinie

Victoria Beckham macht Mode für intellektuelle Frauen

Victoria Beckham macht Mode für intellektuelle Frauen

Bereits zum vierten Mal präsentierte Victoria Beckham auf der New York Fashion Week ihre Zweitlinie „Victoria, Victoria Beckham“. Die neue Kollektion für die Herbst-/Wintersaison 2013/2014 richtet sich an beschäftigte und intellektuelle Frauen.

Nachdem Victoria Beckham bereits am vierten Tag der New York Fashion Week 2013 ihre neueste Kollektion für ihr Luxuslabel „Victoria Beckham“ vorgestellt hatte, präsentierte sie nun die Herbst-/Winterkollektion ihrer Zweitlinie „Victoria, Victoria Beckham“. Im Begleitschreiben gab die talentierte Britin auf der New York Fashion Week 2013 bekannt, dass sie von der Frau, die ihre junge Linie trägt, eine ganz genaue Vorstellung habe: „Ich habe das Gefühl, dass das `Victoria, Victoria Beckham`-Mädchen in dieser Saison beschäftigt und intellektuell ist, mit einem gewissen Sinn für Humor. Sie könnte alles mit Souveränität tragen und doch entscheidet sie sich für die Schlichtheit eines Kleides. Sie marschiert eher, denn zu gehen, sie trinkt Espresso und verschlingt Bücher genauso wie Kunst und Filme. Sie ist unterschwellig sexy, ohne sich darum bemühen zu müssen.“

Victoria Beckham mit Familie auf der New York Fashion Week 2013

Das Ergebnis dieser Analyse von Victoria Beckham sind weit geschnittene Kleider und Seidenblusen in gedeckten Farben wie Schwarz, Grau oder Bordeaux. Weiße Hemdblusen und Blue-Jeans unter den Kleidern sowie XXL-Wollmützen verleihen den Designs eine gewisse Coolness. Einzelnen Pullovern und Kleidern wird mit einem Ledergürtel auf der Taille und elegant geführten Säumen eine feminine Silhouette gezaubert. Trotz der raffinierten Details ist die „Victoria, Victoria Beckham“-Kollektion auf der New York Fashion Week 2013 schlicht gehalten. Zur mentalen Unterstützung brachte Victoria Beckham ihre persönliche Fashion Crowd einfach mit: Ehemann David Beckham und die 19 Monate alte Tochter Harper Seven waren extra zur New York Fashion Week 2013 angereist und sogar mit zur Kollektionspräsentation in die „New York Public Library“ gekommen.

Die Kollektion von Victoria Beckham gefällt uns mit ihrer Schlichtheit außerordentlich gut. Woher Victoria Beckham wohl ihre Inspiration dafür hatte – die Designerin selbst können wir uns nämlich nur schwer als intellektuelle Leseratte vorstellen!

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich