Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Kate Upton erntet heftige Kritik

Tierisches Shooting

Kate Upton erntet heftige Kritik

Die ehemalige Chefin der französischen Vogue, Carine Roitfeld, hatte für das Harper’s Bazaar-Shooting mit Kate Upton eine tierische Idee: Die Blondine posierte in Miami mit Baby-Affchen und kleinen Tigern. Die Tierschutzorganisation PETA kritisiert das Shooting nun heftig.

Kate Upton beim Shooting
Model Kate Upton (20) mit einem kleinen Tiger in der Fotostrecke.

Carine Roitfeld wollte für die große Fotostrecke mit Kate Upton etwas ganz Besonderes – schließlich erscheint die Harper’s Bazaar-Ausgabe in 26 verschiedenen Ländern und Kurvenwunder Kate Upton ist derzeit einer der größten Shootingstars. Also organisierte die 58-jährige Französin ein Fotoshooting mit jungen Tieren, wie einem Tiger und einem Gibbon-Äffchen. Doch nun wirft die Tierschutzorganisation PETA Kate Upton und den Verantwortlichen vor, dass die Tiere wie Requisiten behandelt wurden. „Der Gibbon, der auf den Bildern zu sehen ist, ist ein Neugeborenes und sollte bei seiner Mutter sein. Neben dem emotionalen Trauma, das das Jungtier aufgrund des Shootings erleiden könnte, ist sein Immunsystem auch noch nicht vollständig entwickelt. Das Baby könnte sich ganz leicht mit Krankheiten anstecken, die vom Menschen übertragen werden“, heißt es von PETA.

Kate Upton ist ein Tierfreund

Auf die Vorwürfe der Tierschutzorganisation hat bereits der Zoo, aus dem das Äffchen und der Tiger stammen, reagiert. „Die Tiere wurden alle von Hand aufgezogen, weil sie von ihren Müttern verstoßen wurden. Sie leben seit der fünften Generation in Gefangenschaft und sind die Menschen gewöhnt. Die Fotoaufnahmen wurden zu jeder Zeit von einem sehr geschulten Team von Tierärzten beobachtet“, erklärt Vizepräsidentin der Zoological Wildlife Foundation in Miami, Maria Tabraue. Auch Kate Upton wird über die Vorwürfe geschockt gewesen sein - die 20-Jährige ist schließlich eine große Tierliebhaberin: In ihrer Jugend war ihr Pferd Roanie das Wichtigste für Kate Upton. Und auch heute noch reitet die Blondine für ihr Leben gerne.

Kate Upton sieht auf den Fotos wirklich toll aus – die Tiere ebenso. Aber vielleicht sollten das Fotomagazin und Carine Roitfeld beim nächsten Shooting dennoch lieber ausgewachsene Tiere wählen. Sicher ist sicher!

Bildquelle: Twitter@Kateupton

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich