Warme Blondtöne
Katja Gajekam 27.09.2018

Derzeit kann niemand genug von kühlen und aschigen Blondtönen bekommen. Zeitloser ist jedoch vor allem warmes Blond, das meist etwas natürlicher wirkt. Doch wem steht es eigentlich und wie kann man die einzelnen Blondtöne unterscheiden?

Wem steht warmes Blond?

Blond ist bekanntlich nicht immer gleich blond. Unzählige Facetten und neue Nuancen machen es oft schwer, sich für einen Farbton zu entscheiden. Das A und O liegt außerdem darin, die richtige Farbe zu erwischen, damit das Ergebnis dem eigenen Typ auch schmeichelt.

Warmes Blond

Warmer Teint: warmes Blond.

Eins vorneweg: Wenn du einen eher blassen, kühlen Teint hast, sind warme Nuancen eher nicht so deins. Zumindest nicht, wenn du nicht auf Bronzer oder Foundation mit einem warmen Touch stehst. Hast du jedoch eher eine warme Hautfarbe, einen beigen oder oliven Unterton, ist ein warmes Blond genau richtig für dich. Gerade bei dunklerer oder gebräunter Haut können zu helle und kühle Blondtöne schnell zu künstlich wirken. Natürlicher wirken hier Farben, die dem Teint schmeicheln. Hast du auch noch Sommersprossen? Dann her mit Goldblond & Co.

Das sind die wichtigsten warmen Blondtöne

# Goldblond

Goldblond ist ein leicht gelbliches Blond, das sehr elegant wirkt. Es schimmert schön in der Sonne und ist ein toller Ton für den Sommer, wenn die Haut gebräunt ist.

# Weizenblond

Weizenblond hat seinen Namen von goldenen Getreidefeldern. Dieser eher hellere Blondton geht schon fast ins Neutrale, hat aber dennoch einen leicht warmen Unterton.

# Honigblond

Honigblond ist etwas dunkler und weniger gelb als Goldblond. Es hat eher einen orange-roten Unterton. Honigblond kann auch super im Balayage-Look aussehen.

# Karamellblond

Ein Karamellblond, gerne auch Toffee-Blond genannt, entsteht schnell, wenn braune Haare ein paar Nuancen aufgehellt werden. Dieser dunklere, warme Blondton schmeichelt vor allem einem dunklen Teint und braunen oder blauen Augen.

View this post on Instagram

Freehand 🎨

A post shared by Alexis K (@lectric_lex) on

# Bronde

Du willst dich nicht ganz zwischen Blond und Braun festlegen? Der Trendton Bronde vereint die Vorzüge beider Farben und geht dabei leicht ins Goldene.

# Rotblond

Das Rot ist hier ein auffälliger Unterton des Blonds, die Farbe geht in Richtung Kupfer. Besonders schön sieht dieser Ton zu grünen oder blauen Augen aus.

# Erdbeerblond

Erdbeerblond hat einen ins Rosé gehenden Unterton, es ist also nicht ganz so warm wie Rotblond. Bernstein-Blond ist ebenfalls eine mögliche Bezeichnung für diesen Ton.

Die Vorteile warmer Blondtöne

Warme Blondtöne wirken meist sehr natürlich. Viele der Töne werfen ganz natürliche Reflexe und das Haar wirkt oft wie von der Sonne aufgehellt. Wenn du also eher der zurückhaltende, natürliche Typ bist, kann ein warmes Blond sehr gut zu dir passen. Doch auch zu eleganten Looks wirken die Töne sehr schön.

Ein weiterer Vorteil von warmen Blond ist, dass deine Naturhaarfarbe meist nicht so stark aufgehellt werden muss, wie wenn du ein kühles Blond erzielen möchtest. Denn die meisten von uns haben hartnäckige Rotpigmente in den Haaren, die beim Aufhellen teilweise zurückbleiben. So haben die blondierten Haare ohnehin oft automatisch einen warmen Unterton. Dennoch solltest du beim Blondieren aufpassen, denn ein Gelbstich ist noch lange kein Goldblond. Es kann also dennoch möglich sein, dass du deine Haare danach abmattieren musst. Wenn du also noch ein Färbe-Neuling bist, ist immer der Gang zu einem guten Friseur die beste Wahl. Und falls du nicht deine ganze Mähne färben willst, ist vielleicht Ombré eine schöne Option für dich: Diese Haarfärbetechnik wirkt besonders schön in warmen Nuancen.

Im Video erklären wir dir, wie du deine Haare selbst färben kannst:

Make-up & Styling für dein warmes Blond

Solltest du es geschafft haben, aus deiner Mähne eine engelsgleiche Pracht zu machen, dann kannst du den warmen Farbton auch bei deinem Make-up und deinem Styling fortführen. Kleidung in Tönen wie Gold, Dunkelgrün, Rubinrot oder Creme passen super zu dir. Kühle Pastellfarben wie helles Rosa oder Mint können nun allerdings etwas fehl am Platz wirken, falls dein Blondton sehr warm ist. Beim Make-up kannst du zu soften Nudetönen greifen, Smokey Eyes kommen, statt in Grau, besonders schön in Gold, Bronze oder einem eleganten Grün zur Geltung.

Mir persönlich gefällt Karamellblond im Ombré-Look am besten, so habe ich meine Haare auch eine Zeit lang getragen. Welcher warmer Blondton ist dein Favorit? Erzähl mir davon in den Kommentaren!

Bildquelle:

iStock/Henningstad, iStock/SanneBerg


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?