Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Styling-Tipp

Gretchenzopf selber machen: So einfach gelingt die Flechtfrisur!

Gretchenzopf selber machen: So einfach gelingt die Flechtfrisur!

Haare flechten ist ein Trend. Ob französischer Zopf  oder Boxer Braids – auf den roten Teppichen der Welt zeigen die Stars und Sternchen nur allzu gerne ihre kunstvollen Flechtfrisuren. Auch namhafte Designer lassen ihre Models mit außergewöhnlichen Flechtfrisuren über die Laufstege der Fashion Weeks laufen. Immer wieder ganz vorne mit dabei: Der Gretchenzopf. Ein romantisch-verspielter Klassiker unter den geflochtenen Zöpfen, der für einen ganz besonderen Stilbruch sorgt. Was auf den ersten Blick kompliziert aussieht, ist spielend leicht. Wir verraten dir, wie du die Flechtfrisur im Handumdrehen stylen kannst!

Vom Bäuerinnenzopf zur Trendfrisur

Ja, zugegeben, Gretchenzopf klingt anfangs irgendwie ein bisschen spießig und langweilig. Doch auch wenn sein Name, der auf die berühmte Abendszene in Goethes „Faust“ zurückgeht, in der das unschuldige Gretchen sich ihre Zöpfe flechtet, ein bisschen nach bravem Mädchen von nebenan klingt, heißt es noch lange nicht, dass der Gretchenzopf nicht auch hip gestylt werden kann. Denn ein Klassiker muss nicht immer verstaubt sein – zumindest nicht in Sachen Haarkunst. Seinen Bäuerinnencharme hat der Gretchenzopf schon seit längerer Zeit abgelegt, denn mittlerweile hat sich der Flechttrend als hipper und moderner Hairstyle entpuppt – von Unschuld ist hier schon lange keine Spur mehr!

Die Gretchenfrage: Flechten oder Flechten lassen?

Egal, ob du mittellanges oder langes, lockiges, glattes oder besonders schwer zu bändigendes Haar hast – mit dem Gretchenzopf verwandelst du deine Mähne in Nullkommanichts in ein richtiges Flechtkunstwerk. Wir zeigen dir, wie du Schritt für Schritt zu deinem ganz persönlichen Flechtwunder findest. Falls du dennoch das Gefühl hast, dass du der Self-Made-Flechtkunst allein nicht gewachsen bist, hol dir ganz einfach Hilfe von einer Freundin. Ansonsten brauchst du für dein Styling nichts weiter als eine Haarbürste, ein paar Haarklammern und -gummis und ein wenig Geschick. Auf zum Flechten, fertig, los!

Gretchenzopf flechten - Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1: Der Gretchenzopf wird aus zwei nahe am Kopf geflochtenen französischen Zöpfen zusammen gesteckt. Daher solltest du deine Haare mit einer Bürste zunächst einmal gut durchbürsten und in zwei Hauptsträhnen abteilen, damit sich einzelne Haarsträhnen beim Flechten nicht unnötig verknoten. Ziehe dazu – je nach Wahl – einen Seiten- oder Mittelscheitel, sodass du auf jeder Seite des Kopfes etwa gleich viele Haare zum Flechten zur Verfügung hast. Am besten lässt sich der Look mit ungewaschenem Haar frisieren, da deine Haare so einfach etwas griffiger sind.

Schritt 2: Jetzt heißt es, flechten, was das Zeug hält. Dazu nimmst du die erste Haarpartie und flechtest seitlich einen ersten französischen Zopf am Kopf entlang. Für das französische Zopfmuster beginnst du am Oberkopf und unterteilst die große Hauptsträhne in drei kleine Strähnen. Dann legst du die Strähnen abwechselnd übereinander und nimmst immer eine dünne Strähne vom Seitenhaar dazu. Das wiederholst du so lange, bis alle Haare in den ersten Zopf eingearbeitet sind. Den geflochtenen Zopf fixierst du anschließend mit einem dünnen, farbneutralen Zopfgummi und schon ist der die erste Hälfte vom Gretchenzopf fertig.

Schritt 3: Das gleiche Prozedere, das du in Schritt 2 bewältigt hast, wiederholst du nun auf der anderen Seite deines Kopfes mit der zweiten Haupthaarsträhne. Auch hier unterteilst du die große Haarsträhne in drei kleinere, legst diese abwechselnd übereinander und wiederholst das Flechten so lange, bis alle Haare zu einem Zopf verarbeitet sind. Am Ende fixierst Du den zweiten französischen Zopf wieder mit einem Gummi und bindest anschließend beide Zöpfe am unteren Ende zusammen. Nun braucht es für deinen perfekten Gretchenzopf nur noch einen letzten Griff.

Schritt 4: Um das Zopfende deines Gretchenzopfes im Endergebnis unsichtbar zu machen, wickelst du es einfach im Nacken zu einer Rolle zusammen und lässt es so komplett verschwinden. Ganz ohne Hokuspokus hast du dir deinen Gretchenzopf auf den Kopf gezaubert. Nun musst du nur noch das eingewickelte Zopfende mit ein paar Haarklammern feststecken und anschließend mit ausreichend Haarspray fixieren. Fertig ist das Flechtwunder!

Noch mehr Infos und ein Video zum geflochtenen Haarkranz findest du hier!

Von wegen brav - der neue Gretchenzopf

Um den Romantikfaktor deines süßen Gretchen-Looks noch zu erhöhen, kannst du vorsichtig ein paar Strähnen aus den beiden Zöpfen heraus zupfen. Damit setzt du lässige und verspielte Akzente und lockerst dein Styling zusätzlich auf. Wer will, kann außerdem mit ein paar Blüten oder gar einem ganzen Blütenkranz arbeiten und diesen in den Zopf stecken. Egal für welches Zopf-Styling du dich entscheidest, deine Freunde werden vor Neid erblassen, wenn du auf der nächsten Feier mit einem Gretchenzopf zum Hingucker schlechthin wirst. Egal ob zur Hochzeit deiner besten Freundin, zur Geburtstagsparty oder ganz klassisch zum Oktoberfest, diese Frisur ist immer ein angesagter Look.

Lust auf noch mehr Ideen für dein Haarstyling? Wir zeigen dir die schönsten Frisurentrends für lange Haare als Inspiration:

Langhaarfrisuren: Diese Hairstyles wirst du absolut lieben

Langhaarfrisuren: Diese Hairstyles wirst du absolut lieben
BILDERSTRECKE STARTEN (21 BILDER)
Bildquelle:

Unsplash/Taylor Harding

Hat Dir "Gretchenzopf selber machen: So einfach gelingt die Flechtfrisur!" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich