Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Liebe
  3. Beziehung
  4. Beziehungsprobleme
  5. Paartherapie: Wann ist sie sinnvoll & wie läuft sie ab?

Beziehungs-SOS

Paartherapie: Wann ist sie sinnvoll & wie läuft sie ab?

Wenn es in der Beziehung nicht mehr so läuft wie früher, die Liebe und die zugehörige Verbindung in der Ehe oder der Beziehung aber noch nicht gebrochen ist, dann kann eine Paartherapie helfen. Wir erklären dir, für wen die Paartherapie geeignet ist, wie sie abläuft und was sie bewirken kann.

Eine Paartherapie erscheint den meisten im ersten Moment sicher vollkommen übertrieben. Dabei ist die sie eine sehr gute Möglichkeit das Segel noch einmal herumzureißen und die Beziehung, die kurz vor dem Aus steht, doch noch zu retten. Aber diesen Schritt zu wagen kostet Mut, Willen und Durchhaltevermögen. Nicht jede*r ist gewillt, seine Probleme und Gefühle offen in einer Paartherapie auf den Tisch zu legen und sich von einer dritten, eigentlich vollkommen fremden und unbeteiligten Person beraten zu lassen. Doch wann ist es wirklich notwendig den Schritt zu machen und sich einer Paartherapie zu unterziehen? Wenn ihr häufig streitet? Wenn ihr euch nichts mehr zu sagen habt? Oder wenn einer von euch bereits in eine Affäre geflüchtet ist?

In unserem desired-Podcast haben wir mit Therapeutin, Autorin („Paartherapie für zu Hause“) und Podcasterin („Paartherapie Podcast“) Linda Mitterweger über den Mythos Paartherapie gesprochen. Eine schriftliche Form des Interviews findest du hier, die komplette Folge findest du zum Beispiel bei Spotifiy.

Paartherapie: Wann ist sie hilfreich?

Sprichst du deine Wünsche nicht mehr offen aus oder werden sie einfach nicht mehr von deinem Partner oder Partnerin erfüllt? Kritisiert ihr euch in eurer Beziehung häufig und lasst die Meinung des anderen nicht richtig zu? Oder klaffen vielleicht eure Ziele und Pläne für die Zukunft weit auseinander und ihr kommt einfach nicht auf einen gemeinsamen Nenner? Viele Probleme sind nicht von heute auf morgen zu lösen und bedürfen einer ganzen Menge Aufmerksamkeit. Aber wenn ihr genau diese Probleme in eurer Beziehung seht, ist die Paartherapie eine gute Lösung, um sowohl eure Beziehung, als auch eure Liebe füreinander zu retten.

Aber auch, wenn eure Beziehung einseitig geworden ist, und es schon so weit gekommen ist, dass nur noch einer von euch die Entscheidungen trifft, – ob es nun um Sex, Freunde, Urlaub oder das gute Geld geht – hilft euch eine Paartherapie dabei, genau diese Probleme in Angriff zu nehmen und notfalls auch verlorenes Vertrauen wieder aufzubauen – zum Beispiel, wenn du oder dein Partner aufgrund der Frustration in der Beziehung bereits eine Affäre begonnen hat.

Paartherapie: Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Auf die Frage, wann der richtige Zeitpunkt für eine Paartherapie ist, hat die Psychologin Linda Mitterweger im desired-Podcast eine einfache, aber wirkungsvolle Formel aufgestellt: „Das Wichtigste, das zeigt meine Erfahrung in jeder Therapiestunde, ist der Zeitpunkt, zu dem die Paartherapie aufgesucht wird. Wir können das wirklich runterbrechen auf: Wenn du zum ersten Mal darüber nachdenkst, zur Paartherapie zu gehen, dann mach direkt einen Termin.“

Wenn ihr Probleme, gemeinsam eure Lust auszuleben, kann übrigens eine Sexualtherapie sinnvoll sein.

Es gebe laut Expertin aber auch Paare, bei denen nichts vorgefallen und das Vertrauen wahrscheinlich auch noch zu großen Teilen intakt ist, die dennoch merken: „Wir sind nicht so richtig glücklich“ und daraufhin ihre Hilfe aufsuchen. Die Frage nach dem „wann“ ist von Paar zu Paar sehr individuell, als Faustregel gilt aber auf jeden Fall: Zu früh ist immer besser.

Die Paartherapie ist ein gemeinsamer Schritt

Wichtig ist, dass ihr den Schritt in eine Paartherapie gemeinsam geht. Es bringt nichts, wenn einer von euch die Beziehung auf Biegen und Brechen retten will, der Partner oder die Partnerin aber eigentlich überhaupt keine Lust darauf hat, vor einem Fremden zuzugeben, was er bzw. sie oder du in der Beziehung alles falsch macht. In diesem Fall macht eine Paartherapie nicht wirklich Sinn. Stattdessen solltet ihr versuchen, erst einmal alleine in die Therapie zu gehen – so werden Schuldzuweisungen von vornherein vermieden, da ihr offen und ehrlich sagen könnt, was ihr eigentlich fühlt, ohne den anderen dabei zu verletzen. Schritt für Schritt könnt ihr euch so – jeder für sich alleine – mit der Idee der Paartherapie anfreunden. Wenn ihr euch aber beide einig seid, dass ihr gemeinsam eure Beziehung retten wollt und kein Problem darin seht, eure Sorgen und Probleme offen auf den Tisch zu legen, dann ist eine Paartherapie ein guter Weg und kann zu einem positiven Ergebnis beitragen.

Ihr könnt euch eine Therapiestunde auch nach Hause aufs Sofa holen: Mit Linda Mitterwegers Arbeitsbuch: „Paartherapie für zu Hause: Das Workbook, um Beziehungskonflikte zu lösen und wieder miteinander glücklich zu werden.“

Paartherapie für zu Hause: Das Workbook
Paartherapie für zu Hause: Das Workbook
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 31.01.2023 03:26 Uhr

Was passiert bei einer Paartherapie?

Eine Paartherapie soll euch soweit bringen, dass Ihr eure Ängste, Enttäuschungen und auch Erwartungen an die Beziehung und den jeweils anderen aussprechen könnt. Wichtig ist dabei, unangemessene und zu hohe Erwartungen an den Partner*in zu erkennen, zu besprechen und zu lernen, diese auf ein für beide akzeptables Niveau zu senken. Die Paartherapeutin fügt hinzu, dass eine Paartherapie nicht mit einer Psychotherapie zu vergleichen sei, „es dauert keine sechs Monate, bis wir einen Termin bekommen“, so Mitterweger.

Wie bei jeder anderen Therapie ist ein erfolgreiches Ergebnis auch bei der Paartherapie nicht gewährleistet, und abhängig von vielen Faktoren. Zumindest kann die Paartherapie euch beide dabei unterstützen, euch gegenseitig wieder besser zu verstehen und ehrlich zueinander zu sein. Die Paartherapie kann euch außerdem dabei helfen, das Verhalten des Partners oder der Partnerin besser nachzuvollziehen, gegenseitig auf eure Wünsche einzugehen, euch dieser bewusst zu werden, und genau diese Wünsche dann auch auszusprechen.

Was kostet eine Paartherapie?

Die Eheberatung oder Paartherapie ist keine Therapie im Sinne der gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung, weshalb diese nicht bezuschusst werden und ihr die Kosten allein tragen müsst. Jede Paartherapie läuft ein wenig anders ab, wodurch unterschiedliche Kosten entstehen können. Bei einem seriösen und zertifizierten Therapeuten oder einer Therapeutin liegen die Kosten im Durschnitt bei 80 bis 200€ pro Therapiestunde, je nach Dauer und Form der Paartherapie. Beachte dabei, ob die Abrechnung für 60 oder 90 Minuten Beratungszeit gilt. Auch die Qualifikationen und Schwerpunkte der jeweiligen Therapeut*in solltest du genau unter die Lupe nehmen.

Einen genaueren Überblick über die Kosten einer Paartherapie findest du in diesem Video:

Paartherapie: Auf diese Kosten musst du dich einstellen Abonniere uns
auf YouTube

Falls du und dein Partner bzw. deine Partnerin euch entschlossen habt, eine Paartherapie zu machen, aber nicht genau wisst, an wen ihr euch wenden könnt, wenn das Geld knapp ist: Kirchliche Organisationen wie die Caritas oder die Diakonie bieten Paartherapien oft kostenlos an. Aber auch öffentliche städtische Beratungsstellen und Pro Familia bieten diesbezüglich verschiedene Möglichkeiten an.

Wie lange sollte man eine Paartherapie machen?

Eine Eheberatung oder Paartherapie löst Probleme einer Beziehung nicht automatisch, die Arbeit, die ihr als Paar investieren solltet, macht den Löwenanteil aus, erklärt die Therapeutin: „Die ‚Wirkung‘ von Paartherapie hängt zu einem kleinen Anteil vom Paartherapeuten ab und zu einem sehr, sehr großen Anteil vom Paar.“ Dementsprechend kann die Anzahl der benötigten Therapiestunden auch von Paar zu Paar und deren Mitarbeit variieren.

Die Paartherapie Checkliste: Das Wichtigste im Überblick

Ihr wisst nicht, ob ihr eine Paartherapie braucht? Redet miteinander. Besprecht, ob ihr mit der Beziehung zufrieden seid, was euch fehlt und ob ihr diese Probleme noch alleine lösen könnt. Wenn ihr auf keinen gemeinsamen Nenner kommt, lasst euch in einer Paartherapie beraten!

  • Ihr habt euch entschieden eine Paartherapie durchzuführen? Herzlichen Glückwunsch! Damit habt ihr den ersten Schritt in die richtige Richtung getan. Informiert euch erst einmal gemeinsam bei einer der Beratungsstellen in eurer Nähe.
  • Bedenkt immer: Eine Paartherapie ist nur erfolgreich, wenn ihr beide an der Beziehung arbeiten wollt – das kostet Kraft, Durchhaltevermögen und viel Willensstärke!
  • Eine Paartherapie bedeutet Arbeit und der Schlüssel zu ihrem Erfolg seid einzig und allein ihr beide. Aber wenn sowohl du als auch dein Partner oder Partnerin genug Willen, Kraft und Durchhaltevermögen besitzt und fest entschlossen seid, gemeinsam eure Beziehung zu retten, kann eine Paartherapie ein guter Ausweg aus der Krise sein.

In dieser Bilderstrecke haben wir weitere Tipps und Anregungen für dich gesammelt, mit denen du deine Beziehung am besten vor Krisen schützen kannst.

Mit diesen 11 Tipps schützt du deine Beziehung

Mit diesen 11 Tipps schützt du deine Beziehung
BILDERSTRECKE STARTEN (12 BILDER)
Bildquelle: Getty Images/Natalija Grigel

Hat dir "Paartherapie: Wann ist sie sinnvoll & wie läuft sie ab?" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: