Das Hochzeitsphänomen

Hochzeitspaar

Männer haben Angst vor Hochzeiten – Klischee oder Wahrheit?

Wenn man schon eine gewisse Zeit zusammen ist, dann ist es für die Freunde selbstverständlich, dass man zu Veranstaltungen gemeinsam eingeladen wird. Auch wenn man den großen Familienfeiern bis jetzt noch aus dem Weg gehen konnte, bei Partys von Freunden wird ein gemeinsames Erscheinen quasi erwartet. Und so war es natürlich auch bei der Hochzeit meiner Freundin Katja. Hochzeiten scheinen bei Männern allerdings immer eine Sicherung durchbrennen zu lassen. Keine Ahnung warum, aber als die Hochzeit zur Sprache kam, ist Marc wirklich durchgedreht.

In letzter Zeit haben Marc und ich ständig irgendwelche Termine oder Einladungen im Kalender stehen. Eine Familienfeier hier, eine Geburtstagsparty da. Wir sind wirklich nur noch unterwegs. Mal zusammen, mal jeder für sich. Aber jetzt am Wochenende steht das Highlight an: Meine Freundin Katja heiratet. Ich freue mich. Hier sollte ich vielleicht direkt schon mal erwähnen, dass ich mich für meine Freundin freue und nicht, weil ich direkt meine eigene Hochzeit mit Marc plane.

Als ich Marc davon erzählt habe, dass wir beide zusammen zu der Hochzeit eingeladen sind, wurde es erst einmal still. Plötzlich war er ganz blass um die Nase und die Schweißperlen standen ihm auf der Stirn. Ihm stand tatsächlich die Panik ins Gesicht geschrieben. Aber kurz nachdem er sich wieder gefangen hatte, ging es erst richtig los. Von dem Moment an ist er komplett durchgedreht. Schritt für Schritt hat er sich in die unglaublichsten Dinge hineingesteigert. Auf eine Hochzeit kann man doch auch in Jeans gehen, oder? Müssen wir denn wirklich in die Kirche? Reicht es nicht, wenn wir zur Party gehen? Ein Geschenk, wofür denn, die werden das noch bereuen! Täglich ist ihm ein neuer Einwand eingefallen. Es war wirklich unglaublich, er hatte tatsächlich Angst vor dieser Hochzeit. Und auch ich konnte mich schon gar nicht mehr so richtig freuen.

Eines Abends, als ich noch alleine zu Hause war, habe ich mich dann in mein neues Kleid geworfen, das ich extra für die Hochzeit gekauft hatte. Ich wollte mal gucken, wie ich in dem Kleid aussehe und ob ich mich so auch zeigen kann. Da stand plötzlich Marc in der Tür. Mit großen funkelnden Augen guckt er mich an und grinst. Er entschuldigte sich für seine panischen Momente in den letzten Tagen und gestand mir sogar zu, dass ich sicherlich auch einmal eine wunderschöne Braut sein werde. Bis dahin können wir uns aber noch ein bisschen Zeit lassen und uns erst einmal wieder vernünftig versöhnen!


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?

  • pionista am 17.08.2011 um 10:16 Uhr

    hm, also bei uns ist das kein thema, wär auch schlimm bei der menge an hochzeiten auf denen wir jetzt schon eingeladen waren

    Antworten