Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Die größten Lustkiller beim Sex – worauf du achten solltest!

Abturner!

Die größten Lustkiller beim Sex – worauf du achten solltest!

Man kuschelt im Bett oder hat spontan Lust auf einen Quickie, die Klamotten fallen und plötzlich wird aus den sprühenden Funken eine Wüste, durch die nur noch ein Strohballen rollt. Die Lust ist futsch und die Stimmung damit auch. Doch was sind denn überhaupt diese fiesen Abturner, die die Laune sofort auf den Tiefpunkt bringen? Wir zeigen sie dir!

Migräne soll ja vor allem bei uns Frauen oft ein Grund sein, weshalb es gar nicht erst zum Sex kommt. Das ist dann aber meistens der Fall, wenn gar keine Lust auf dieses sexuelle Abenteuer besteht. Es gibt aber auch Situationen, in denen bei beiden die Funken sprühen und dann passiert das ...

Das sind die absoluten Lustkiller!

#1 Gerüche

Ein unangenehmes Thema für jeden, aber ja, Gerüche sind wohl einer der schlimmsten Lustkiller überhaupt. Mundgeruch, Stinkefüße oder auch schwitzige Achseln. Und, wohl am schlimmsten: unangenehme Gerüche im Intimbereich. Das killt jede Lust in Sekunden und ist nicht nur unangenehm für den, den es gar nicht betrifft, sondern auch für den, von dem es kommt. Körperpflege ist daher natürlich das A und O für Lust im Bett. Ein frecher, aber auch lustvoller Tipp, wenn ihr es vorher nicht mehr unter die Dusche geschafft habt: Warum denn nicht in Badewanne oder Dusche miteinander Spaß haben? Das ist nicht nur ein prickelndes Gefühl, sondern vermeidet auch den ein oder anderen Geruch.

#2 Käse

Nein, das ist kein Käse, das ist wirklich so. Von Käse kann man zwar nie genug bekommen, aber von Sex manchmal auch nicht. Da ist das Problem: Käse ist ein absoluter Lustkiller. Durch das Enzym Aromatase senkt sich der Testosteronwert um ein Vielfaches. Und zack, schon ist alle Freude auf das Liebespiel dahin. Also, und das geht nicht nur an die Männer (denn beide Geschlechter tragen das Hormon in sich, Männer nur deutlich mehr): Vor dem Sex besser auf Käse verzichten.

#3 Zuschauer

Jep, das ist RICHTIG peinlich. Man denkt, man ist allein, will die Gelegenheit nutzen und schon wird man beim Liebesspiel erwischt. Ein absolutes No-Go und ein schlimmer Abturner. Stille Beobachter sind dabei oft die Haustiere: Hunde, Katzen, und was man sonst noch so in der Wohnung hat. Ganz schlimm, wenn die dann auch noch richtig hinstarren. Eltern kennen es vielleicht – manchmal steht auch einfach das Kind im Zimmer. Während das Kind vielleicht noch gar nicht weiß, was da passiert, hört man von Teenagern eher ein: Oh Gott, wie eklig! Auch das ist einer der größten Lustkiller.

#4 Zu wenig Sport

Sportmuffel aufgepasst, jetzt wird es traurig: Mangelnde Bewegung – das wissen wir – ist generell nicht so gut für unsere Muskeln und Knochen, aber das ist auch ein No-Go für Sex. Wer wenig Sport treibt, riskiert dabei, dann doch keine Lust auf Sex zu haben. Der Grund: Dadurch steigt das Level des Stresshormons Cortisol. Daraus resultiert ein Stressgefühl, dass den Lustpegel auf ein Minimum senkt. DAS ist nun wirklich ein richtig fieser Lustkiller.

#5 Probleme mit der eigenen Figur

Das betrifft nicht immer nur dich, sondern auch deine*n Partner*in. Wenn sich einer von beiden im eigenen Körper nicht so wohlfühlt, kann das ein Lustkiller beim Sex sein. Mach das Licht aus oder Fass mich da nicht an, sind dann ganz gängige Sätze, die auch den anderen abturnen kann. Wichtig dabei: Verständnis zeigen, dem anderen Liebe geben, und das nicht nur beim Sex. Sich mehr in den anderen hineinversetzen und versuchen, die Gründe dafür zu hinterfragen und vielleicht gemeinsam daran arbeiten. Wenn das Verständnis größer ist, steigt auch das Selbstbewusstsein des Partners.

#6 Müdigkeit

Das dürfte uns doch freuen, denn es ist einer der Gründe, weshalb sich langes Schlafen auszahlt. Da soll also niemand mehr meckern! Denn chronische Müdigkeit wirkt sich stark auf das Sexleben aus und ist ein gewaltiger Abturner. Dadurch sinkt generell die Lust auf Bewegung und körperliche Anstrengung. Wer hat da denn noch Freude am Sex – und, wer hat da noch Lust, neue Stellungen auszuprobieren?

#8 Dehydrierung

Trinkst du mindestens zwei Liter Wasser am Tag? Nein? Damit bist du wahrscheinlich nicht allein! Das ist nicht nur generell ungesund, sondern senkt auch deine Lust auf Sex. Außerdem: Wer zu wenig Wasser trinkt, leidet unter Kopfschmerzen, Müdigkeit und auch vaginaler Trockenheit. Das ist natürlich ein großes Problem für den Sex. Oft wird allerdings behauptet, Sex helfe gegen Kopfschmerzen. Wir haben hier nachgeforscht.

#9 Die Erwartungen sind zu hoch

Kennt man seinen Partner schon lange, weiß man meist, worauf man sich einlässt. Man kennt die Vorlieben des Anderen und weiß auch, was der Andere nicht mag. Da ist es dann einfacher, neue Dinge auszuprobieren. Wer sich aber noch nicht so lange kennt, der läuft Gefahr, erstmal etwas viel zu verlangen. Das endet dann nicht so gut, wenn einer sich überfordert fühlt oder, wenn der Wunsch nach einer bestimmten Stellung so gar nicht gut ankommt und ein No-Go beim Sex darstellt. Also: Besser vorher darüber reden, um Missverständnissen vorzubeugen.

Wie ist Sex für dich? Bist du der zurückhaltende Part, der eher selten etwas ausprobieren möchte, oder suchst du ständig Abwechslung für mehr Spaß im Bett? Finde es heraus!

Verklemmt oder offen – Wie stehst du zu Sex?

Bildquelle:

Stocksy/Juan Moyano

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich