Wasser in den Beinen Ursachen
Anna Groß am 26.04.2017

Du hast Wasser in den Beinen und suchst die Ursachen? Unsere Übersicht zeigt mögliche Auslöser für deine geschwollenen Füße, wann sie gefährlich werden können und wann du zum Arzt solltest.

Ursachen für Wasser in den Beinen

Wasser in den Beinen kann verschiedene Ursachen haben

Wasser in den Beinen kann verschiedene Ursachen haben.

Die Auslöser für Wassereinlagerungen im Körper können ganz verschiedener Natur sein. Entsprechend verhält es sich auch mit den Ursachen für Wasser in den Beinen. Wichtig ist, vor allem zwischen einer einseitigen oder beidseitigen Schwellung durch Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe zu unterscheiden. So können die Gründe für Schwellungen an einem Bein oder Fuß ganz andere sein, als wenn beide Beine oder Füße geschwollen sind.

# Mögliche Ursachen für Schwellungen an einem Bein

  • Venenleiden (auch an beiden Beinen möglich)
    • Krampfadern
    • tiefe Venenthrombose
    • chronische Venenschwäche
    • Venenentzündungen
  • Lymphödem (auch an beiden Beinen möglich)
  • Mangeldurchblutung in den Arterien (Ischämie, auch an beiden Beinen möglich)
  • Infektionen (Erysipel)
  • Tumore (auch an beiden Beinen möglich)

# Ursachen für Schwellungen an beiden Beinen

  • Bewegungsmangel
  • Stoffwechselstörungen
  • Lipödem (Übermäßige Bildung von Fettgewebe)
  • Herzschwäche
  • Nierenschwäche
  • Lebererkrankung
  • Eiweißmangelödeme
  • Diabetes
  • Essstörungen
  • Allergien
  • Vergiftungen
  • Hormonstörungen (Schilddrüsenunterfunktion, Nebennierenerkrankungen)
  • Hormonschwankungen (vor der Regelblutung, in der Schwangerschaft)
  • Operationsfolgen, Krebstherapien
  • Medikamente ( z. B. kortisonhaltige Mittel, hormonelle Verhütungsmittel, Hormonersatzpräparate)
  • Diuretika-, Abführmittel- oder Alkoholmissbrauch

Wer den ganzen Tag gesessen oder gestanden hat, kann am Abend wegen der einseitigen Belastung schon mal schnell mit Wasser in den Beinen oder geschwollenen Füßen und Knöcheln zu kämpfen haben – besonders bei Hitze im Sommer. Sobald du die Wassereinlagerungen erkennen kannst, solltest du deine Beine hochlegen oder Hausmittel gegen Wasser in den Beinen anwenden. So wird der Rückstrom des Blutes begünstigt, die Schwellungen gehen zurück und die Fesseln werden wieder schlank. Doch was, wenn die Wassereinlagerungen immer wiederkehren?

Beine hochlegen, hilft bei Wasser in den Beinen

Meistens hilft schon einfaches Beinehochlegen, um das Wasser aus den Beinen zu bekommen.

Wann du bei Wasser in den Beinen zum Arzt musst!

Du hast abends ständig dicke Beine oder geschwollene Füße? Kommen noch sichtbare Besenreiser oder Krampfadern dazu, dann solltest du aufmerksam werden und unbedingt einen Arzt aufsuchen, um die Ursachen für das Wasser in deinen Beinen abklären zu lassen. In den folgenden Fällen ist ein Arztbesuch unumgänglich:

  • Dicke Beine am Abend + Krampfadern
  • Tagsüber dauerhaft Wasser in den Beinen
  • Tagsüber wiederholte Schwellungen
  • Schwellungen + Hautveränderungen oder -verfärbungen
  • Schwellungen + Schmerzen
  • Einseitige Beinschwellung (Nur ein Bein/Unterschenkel/Fuß/Knöchel betroffen)

Zusätzliche Warnzeichen sind immer eine plötzlich akute Beinschwellung oder Luftnot, atemabhängige Brustschmerzen, Herzrasen und abrupte Kreislaufschwäche.

Auch entwässernde Lebensmittel können gegen Wasser in den Beinen helfen. In unserer Bilderstrecke stellen wir dir 12 davon vor. Wusstest du, dass Nummer 5 viel gesünder ist, als der Ruf es vermuten lässt?

12 Lebensmittel, die den Körper entwässern

Die genauen Ursachen für Wasser in den Beinen muss immer ein Arzt abklären! Bei einem Krankheitsverdacht wirst du nach einer ersten Untersuchung durch deinen Hausarzt gegebenenfalls an einen Facharzt für innere Medizin (Internist) oder an einen Gefäßspezialisten weitergeleitet. Wassereinlagerungen in der Schwangerschaft müssen, ebenso wie verletzungsbedingte Schwellungen, übrigens gesondert betrachtet werden.

Bilquellen: iStock/KatarzynaBialasiewicz, iStock/AntonioGuillem, iStock/LightFieldStudios

* Partner-Links


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?