Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Kanga: So wirst du nach der Schwangerschaft schnell wieder fit

Mit deinem Baby

Kanga: So wirst du nach der Schwangerschaft schnell wieder fit

Nach der Geburt fragen sich viele Mamis, wie sie die überschüssigen Schwangerschaftspfunde schnell wieder loswerden können. Nach der ersten Schonfrist muss also ein gutes Sportprogramm her. Doch wohin mit dem Neugeborenen, während Mami die Pfunde purzeln lässt? Beim Kanga kann Dein kleiner Schatz ganz nah mit dabei sein und stellt ganz nebenbei einen noch höheren Trainingseffekt dar. Wir zeigen dir, wo du Kanga-Kurse findest und welche Vorteile das Workout mit deinem Baby hat.

Was ist Kanga?

Das Baby nicht im Kinderwagen durch die Gegend zu schieben, sondern stattdessen im bequemen Tragetuch oder in der Babytrage mitzunehmen, wird immer beliebter. Mami und Baby benötigen so viel weniger Platz, sind mobiler und genießen darüber hinaus die gegenseitige Nähe. Doch nicht nur zur Fortbewegung sind die praktischen Helferlein ein Segen für Mutter und Kind. Wenn Du die lästigen Pfunde loswerden möchtest, die eine Schwangerschaft meist mit sich bringt und nach der Geburt Deines kleinen Lieblings Deinen beanspruchten Körper wieder in Form bringen willst, aber Dein neugeborenes Baby noch nicht für eine Sportstunde alleine lassen möchtest, dann ist Kanga die perfekte Abnehmmethode für Dich.

Kangatraining: Fit wie ein Känguru: Das beste Workout für Dich und Dein Baby
Kangatraining: Fit wie ein Känguru: Das beste Workout für Dich und Dein Baby

Bei dem Kursangebot für frischgebackene Mütter hast Du Deinen Schatz nämlich im Tragetuch mit dabei! Und da der Anblick einer Mami mit einem Baby im Tragetuch ein wenig an eine Kängurumutter erinnert, erhält dieser Sport seinen Namen von Kanga, der fürsorglichen Kängurudame, die in der Serie „Winnie Puuh“ ihren kleinen Sohn Ruh im Beutel durch die Gegend trägt.

Wer hat Kanga erfunden?

Nicole Pascher, die Erfinderin des Mutter-Kind-Trainings Kanga, ist ausgebildete Tänzerin und Personal Trainerin, die sich auf prä- und postnatales Workout spezialisiert hat. Die dreifache Mutter hat sich selbst schon immer fit gehalten und wollte auch nach der Geburt ihres dritten Kindes wieder mit dem Training beginnen. Doch Töchterchen Pamina machte der Österreicherin einen Strich durch die Rechnung. Die Kleine wollte beim Sportprogramm ihrer Mami nicht daneben liegen und warten oder schlafen, sondern suchte die Nähe zu ihrer Mutter. Da kam Nicole Pascher die Idee zum Kanga und innerhalb der nächsten Jahre entwickelte sie die Trainingsmethode und bildet heute sogar weitere Trainerinnen aus. Noch immer unterrichtet die Kanga-Erfinderin in Wien Kurse und gibt ihre Erfahrungen im Sport mit dem Baby an andere frischgebackene Mütter weiter.

Du möchtest dich lieber zu Hause fit halten? Im Video zeigen wir die die besten Fitnessgeräte, die wenig Platz beanspruchen:

Wie läuft das Kanga-Training ab?

Zur Kanga-Trainingsstunde erscheinen die Mamis natürlich mit ihren kleinen Lieblingen und der von ihnen bevorzugten Trage. Auch ein paar Spielzeuge und eine Yogamatte sollten in der Sporttasche nicht fehlen. Ein Großteil der Übungen findet dann statt, während die Mütter ihre Babys in der Trage auf den Rücken oder vor den Bauch geschnallt haben. Wie in jedem anderen Sportkurs macht die Trainerin auch beim Kanga die Übungen vor und die Kursteilnehmerinnen machen sie nach.

Kanga-Babytrage mit verstellbarem Steg, Exklusive Lizenz von Kangatraining, Bio-Baumwolle, für Babys und Kleinkinder von 3,5 bis 20kg
Kanga-Babytrage mit verstellbarem Steg, Exklusive Lizenz von Kangatraining, Bio-Baumwolle, für Babys und Kleinkinder von 3,5 bis 20kg

Doch nicht bei allen Übungen ist Dein Baby in dem Tragetuch. Für einige Übungen nutzt Du das Gewicht Deines kleinen Wonneproppens, um verschiedene Muskeln Deines Körpers zu trainieren. So hebst Du Dein Baby über Deinen Kopf oder hältst es zur Seite, setzt es bei Bodenübungen auf Deinen Bauch, während Du Deinen Po und Dein Becken zu einer Brücke anhebst, oder hast es einfach neben oder unter Dir auf der Matte liegen, wenn Du Übungen in der Seitenlage oder im Vierfüßlerstand ausführst. Was alle Kanga-Übungen gemeinsam haben, ist dass der Fokus auf Dir als Mami liegt, Dein Kind aber immer ganz nah mit dabei ist.

Kanga: Vor- und Nachteile

Der Sport mit Deinem Baby im Gepäck hat natürlich für Dich als Mami erst einmal viele Vorteile. Mit Kanga kannst Du bereits sechs bis acht Wochen nach der Geburt beginnen, also wenn Du auch sonst aus ärztlicher Sicht mit der Rückbildungsgymnastik anfangen kannst. Doch viele frischgebackene Mütter können oder wollen ihr Kind so früh noch nicht aus der Hand geben, sodass sie mit dem Sportprogramm warten und die kurzfristigen Schwangerschaftspfunde länger bleiben als gewünscht. Beim Kanga musst Du Dein Kind nicht bei der Oma oder einem Babysitter lassen und Dich auch nicht dauernd vergewissern, ob es noch schläft und es ihm gut geht. Dein Kleines ist die ganze Zeit ganz nah bei Dir und sorgt darüber hinaus mit seinem Gewicht für einen besseren Trainingseffekt.

Auch den Kindern macht das Kanga-Training mit der Mami großen Spaß und viele Kursteilnehmerinnen berichten, dass das Kind bei den Übungen sogar oftmals einschläft, selbst wenn es vorher quengelig war. Die Fitness mit dem Baby sorgt für eine engere Bindung zwischen Mutter und Kind und hat somit sowohl für Dich als auch für Dein Baby viele Vorteile. Ein Nachteil dieser Trainingsmethode sind die doch recht hohen Kosten für den Kurs. Da es sich beim Kanga um eine neue Sportart handelt, gibt es auch in vielen kleineren Städten und Orten noch keine Angebote. Du kannst Dich jedoch auch selbst zur Trainerin ausbilden lassen und schon bald vielleicht einen eigenen Kurs anbieten.

Wo finde ich einen Kanga-Kurs?

Nach der Entwicklung der Kanga-Methode in Österreich gibt es nun lizensierte Trainerinnen in vielen Ländern, darunter Deutschland, die Schweiz, Dänemark, Frankreich, Spanien und die USA – um nur einige zu nennen. Wo Du einen Kurs in Deiner Nähe findest, kannst Du über das Internet herausfinden. In den Großstädten dürfte es kein Problem sein, einen entsprechenden Kurs zu finden, während es in Kleinstädten noch zu Engpässen kommen kann. Doch wo auch immer ein Kanga-Kurs stattfindet, es lohnt sich, eine meist kostenlose Schnupperstunde zu vereinbaren, wenn Du nach der Geburt Deines Lieblings abnehmen und fit bleiben möchtest!

Es ist ganz normal, dass dein Körper sich nach der Schwangerschaft verändert. Mach dich also nicht verrückt und glaube auch besser nicht alles, was behauptet wird ...

13 weitverbreitete Fitness-Mythen und ihr Wahrheitsgehalt

13 weitverbreitete Fitness-Mythen und ihr Wahrheitsgehalt
BILDERSTRECKE STARTEN (15 BILDER)
Bildquelle:

Getty Images/Drazen Zigic

Hat dir "Kanga: So wirst du nach der Schwangerschaft schnell wieder fit" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich