Eltern in den USA fordern bessere Bildung

Für die Bildung ihrer Kinder wollen Eltern mehr Mitspracherecht bei der Auswahl der Lehrer.

Mehr Mitspracherecht für Eltern in den USA

US Eltern wollen mehr Mitsprache bei Auswahl der Lehrer

Weil sie mit der Bildung ihrer Kinder nicht zufrieden sind fordern Eltern im US-Bundesstaat New York die Entlassung einiger Lehrer. Die Eltern wollen selber bestimmen können, welche Lehrer ihre Kinder unterrichten und damit mehr Einfluss auf die Bildung ihrer Kinder nehmen.

Die Eltern brachten einen Gesetzentwurf, den sogenannten „Parent Trigger“ vor. Sie fordern, dass ihnen mehr Macht, als der jeweiligen Schulleitung zusteht. Zwei Jahre zuvor, 2009, führte eine ähnliche Forderung nach besserer Bildung in Kalifornien bereits zum Erfolg.

Die Lehrervereinigung des Staates New York reagiert skeptisch auf die Forderungen der Eltern für bessere Bildung. Natürlich würden die Forderungen und Wünsche der Eltern berücksichtigt, gab ein Sprecher der Vereinigung bekannt, ob der Antrag tatsächlich umgesetzt wird, bleibt jedoch abzuwarten.

Dass die Lehrer es sich nicht leisten können, ihren Beruf nicht gewissenhaft aufzuüben, zeigt ein Fall aus dem US-Bundesstaat Rhode Island. Hier wurden 2010 alle Lehrer einer Highschool entlassen, da das Bildungsniveau der Schüler zu schlecht war.

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?