Alles neu!

Typveränderung: Conchita Wurst ist nicht wiederzuerkennen

Typveränderung: Conchita Wurst ist nicht wiederzuerkennen

Sängerin Conchita Wurst verändert gern mal ihr Äußeres. Beziehungsweise ER verändert es gern, denn hinter der Kunstfigur steckt der 30-jährige Thomas „Tom“ Neuwirth. Und der plant jetzt erneut eine komplette Typveränderung – aus einem ganz bestimmten Grund.

Eigentlich kennt man ihn als Conchita ja mit langer Wallemähne, Klimperwimpern und im schicken Lady-Look. Seit einiger Zeit zeigt er sich jedoch auf Instagram gänzlich verändert: Die Haare wurden immer kürzer, die Kleidung männlicher, der Körper blitzt unter seinen offenen Shirts hervor, nur der markante Vollbart ist geblieben. Insgesamt wirkte sein Auftreten jedoch maskuliner als zuvor.

Conchita Wurst hat jetzt kurze, platinblonde Haare

Doch nun geht er mit seiner Typveränderung noch einen Schitt weiter. Mit seinen kurzen, plantinblonden Haaren, dem plantinblonden Bart, den eisblauben Augen und seinem Septum Piercing ist er, im Vergleich zu seinen ESC-Zeiten, kaum wiederzuerkennen!  Von den Fans erntet er dafür einiges an Lob: „Du siehst unheimlich toll aus! Mag dich total und blond steht dir sehr gut“ oder „Es ist so ziemlich das gelungenste Make-over, das ich je gesehen habe“, schwärmen seine Instagram-Follower. Und auch Thomas Neuwirth selbst fühlt sich sichtlich wohl mit seinem neuen Look: „LOVE being blond“, kommentiert Tom seine Bilder.

View this post on Instagram

LOVE being blond

A post shared by Conchita WURST (@conchitawurst) on

„Es hat sich unangenehm angefühlt, als Frau gesehen zu werden”

Gegenüber Bild verrät Thomas alias Conchita vor einiger Zeit, was ihn dazu bewegt hat, sich wieder betont männlicher zu präsentieren: „Es hat sich irgendwann unangenehm angefühlt, als Frau gesehen zu werden – genau wie es sich vorher unangenehm angefühlt hat, als ‘Er‘ angesprochen zu werden. Jetzt finde ich es befremdlich, wenn mich jemand ‘Sie‘ nennt.”

Weiter erklärt er, dass er heute mehr trainiere und dass auch dadurch diese äußerliche Veränderung hin zu mehr Maskulinität zustandekam.

Im Bild-Interview verriet er sogar, dass er bereits überlegt habe, den Künstlernamen Conchita abzulegen, weil dieser eben weiblich ist. Doch noch ist es nicht so weit und Thomas zeigt als Kunstfigur Conchita weiter, dass man zwar ein biologisches Geschlecht hat, sich von diesem aber nicht abhalten lassen sollte, völlig frei von Geschlechter-Stereotypen zu leben. Und dafür applaudieren wir ihm!

Hier siehst du noch weitere Krasse Stilveränderungen von anderen Promis:

19 Stars, die sich optisch krass verändert haben

19 Stars, die sich optisch krass verändert haben
BILDERSTRECKE STARTEN (20 BILDER)

Was sagst du zu Conchitas Verwandlung und neuem Äußeren? Würdest du es schade finden, wenn die Kunstfigur Conchita Wurst verschwindet oder findest du es eher spannend zu sehen, in welche Richtung sich Thomas Neuwirth verändert? Sag es uns gern in den Kommentaren.

Bildquelle:

Getty Images/Pierre Suu

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich