Angelina Jolie bleibt cool

Dieses Jahr ging ihr Auftritt bei den Oscars gründlich daneben: Statt sexy wirkte Angelina Jolie nur unfreiwillig komisch. Doch was hält die Schauspielerin selbst von ihrem Faux-Pas?

Angelina Jolie bei den Oscars 2012

Der Stein des Anstoßes: Angelna Jolie und ihr Posing bei den Oscars 2012

Eines ist wohl so sicher wie das Amen in der Kirche: Angelina Jolie gehört zum Heißesten, was Hollywood seit Jahren zu bieten hat. Aber auch ein Sexsymbol kann plötzlich Opfer von Spott und Hohn werden. Zum Beispiel, wenn ein so immens wichtiger Auftritt wie der auf dem roten Teppich der Oscarverleihung in die Hose geht. So geschehen bei Angelina Jolie bei der diesjährigen Verleihung der Academy Awards. Der simple Grund: das rechte Bein der Sexbombe. Das war durch einen hohen Schlitz im Abendkleid so demonstrativ sexy in Szene gesetzt, dass die unfreiwillig komische Pose der Schauspielerin sofort zur weltweiten Lachnummer avancierte.

Angelina Jolie kümmerts nicht

Es folgten unzählige Parodien, Fotomontagen und sogar ein eigener Twitter-Account des wohl mittlerweile berühmtesten Körperteils der 36-Jährigen. Und Angelina Jolie wäre am liebsten im Boden versunken vor Scham und Peinlichkeit – so dachten wir zumindest. Denn wie die Oscarpreisträgerin nun in einem Interview mit der „Huffington Post” behauptete, sei dieser Medienrummel spurlos an ihr vorbei gegangen. „Ich habe dem Ganzen ehrlich gesagt keinerlei Aufmerksamkeit geschenkt. Ich sehe diese Fernsehshows nicht, und wenn ich online gehe und Berichte über mich sehe, klicke ich gar nicht erst darauf”, erklärte Angelina Jolie. Gegenüber der „Us Weekly“ begründete die sechsfache Mutter ihre Kleiderwahl damit, dass es bequem gewesen sei und sie sich in schwarzem Samt ausgesprochen sexy fühle.

Ob Angelina Jolie diese Schmach tatsächlich so einfach weggesteckt hat? Oder versucht die 36-Jährige mit ihrer inszenierten Gleichgültigkeit den peinlichen Vorfall nur runterzuspielen? Wir werden es wohl nie erfahren, denn das bleibt Angelinas Geheimnis.

Bildquelle: gettyimages


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • schogette85 am 27.03.2012 um 11:09 Uhr

    Angelina Jolie soll sich doch schon sofort bei der Oscar-Verleihung aufgeregt haben, als sie jemand auf der Bühne nachäffte. Aber die Arme tut mir auch leid. Solch ein Spott würde doch jede Frau verletzen.

    Antworten
  • Iris85 am 27.03.2012 um 08:10 Uhr

    So etwas kann nicht spurlos an einem vorübergehen. Geärgert hat es sie mit Sicherheit.

    Antworten
  • fiffikrawallo am 26.03.2012 um 15:57 Uhr

    Ich glaube Angelina Jolie niemals, dass das nicht an ihrem Ego gekratzt hat.

    Antworten