Christina Aguilera will sich mit Vater versöhnen

Christina Aguilera litt in ihrer Kindheit sehr unter ihrem gewalttätigen Vater. Mittlerweile schließt sie eine Aussprache aber nicht mehr aus.

Möchte sich mit ihrem Vater aussprechen: Christina Aguilera

Christina Aguilera möchte sich mit ihrem Vater aussprechen.

Dass Christina Aguilera keine leichte Kindheit hatte, ist kein Geheimnis. In zahlreichen Interviews gestand die Sängerin, dass ihr Vater Fausto sie als Kind misshandelte. Die Liebe zur Musik bot ihr in diesen schweren Zeiten die einzige Zuflucht. Doch nun fand Christina Aguilera nach vielen Jahren Funkstille versöhnliche Worte: „Ich habe darüber gesprochen, wie schwer es für mich war und ich bin mir sicher, dass er es mitbekommen hat. Vielleicht ergibt sich eines Tages die Möglichkeit, bei einem gemeinsamen Abendessen darüber zu sprechen. Ich bin jetzt 31 Jahre alt. Es ist vielleicht an der Zeit.“

Christina Aguilera bereut Ehe nicht

Vielleicht gründete Christina Aguilera aus diesem Grund auch bereits sehr früh eine eigene Familie. 2005 heiratete die Blondine den Musikproduzenten Jordan Bratman, mit dem sie den gemeinsamen Sohn Max hat. Doch die Ehe stand unter keinem guten Stern und scheiterte nach nur fünf Jahren. Den Grund sieht Christina Aguilera aber nicht darin, dass sie etwa zu jung gewesen sei. „Ob ich zu jung war? Nein, auf keinen Fall“, meint die 31-Jährige im Interview mit dem Magazin „Latina“. „Damals war es genau das Richtige für mich. Ich war definitiv nicht zu jung. Ich habe mich schon immer älter gefühlt, als ich eigentlich bin.“

Dass sie mit ihren 31 Jahren in der Branche mittlerweile oft die Älteste ist, fällt Christina Aguilera aber durchaus auf: „Ich war am Set eines Films und der Choreograph war erst 19 Jahre alt und ich sah mich um und sah diese ganzen jungen Tänzer und dachte nur: ‚Wow! Ich bin ja die Älteste hier. Wann ist denn das nur passiert?’“ Na, da übertreibt sie aber ein bisschen, oder?

Bildquelle: gettyimages


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • schogette85 am 09.02.2012 um 12:21 Uhr

    Ich kann Christina Aguilera nicht verstehen, wie sie ihrem Vater verzeihen kann! Wer Kinder misshandelt, hat keine zweite Chance verdient!

    Antworten