James Franco: Ein Herz für Lindsay Lohan

Eine überaus nette Geste von James Franco! Der Schauspieler wollte Lindsay Lohan in der Vergangenheit aus den Schwierigkeiten helfen. Doch irgendetwas ist da wohl schief gelaufen…

Wenn man derart viele Probleme hat, wie Lindsay Lohan, kann man um jede Hilfe dankbar sein. Scheinbar zählt auch James Franco zu ihren Gönnern.

James Franco auf dem Roten Teppich.

James Franco ist schon seit langer Zeit mit Lindsay Lohan befreundet.

Im Februar 2011 drehte James Franco ein Video für „R.E.M.“, in dem auch Lindsay Lohan mitspielte. „Lindsay und ich sind damals wieder in Kontakt getreten. Ich habe ein paar Gedichte über [das Hotel] Chateau Marmont geschrieben, und in einem oder zwei geht es auch um Lindsay. Ich kenne Lindsay schon eine ganze Weile. Damals schien es ihr ok zu gehen. Wir hatten ein paar Unterhaltungen am Telefon und sie schien ok. Ich habe schon lange nicht mehr mit ihr gesprochen, weil es schien, als würde sie in noch mehr Schwierigkeiten geraten. Ich habe versucht, ihr zu helfen“, so James Franco in einem Interview mit „MTV“.

James Franco weiß, dass Lindsay alles aus der Situation herausholt

Dabei ist sich James Franco sicher, dass Lindsay Lohan durch die ganze Aufmerksamkeit, die ihr durch die Skandale gewidmet wird, eher geschadet wird, als dass es ihr hilft. „Ich glaube, einer der Gründe, warum es so hart ist, wenn sie in rechtliche Schwierigkeiten gerät, ist die ganze Aufmerksamkeit, die sie erhält. Und ich bin mir sicher, dass sie Angebote für Bücher bekommt. Wenn sie ins Gefängnis muss, denkt sie sich nicht „Ich habe einen Tiefpunkt erreicht, sondern sie wird ein verrücktes Angebot für Gefängnismemoiren erhalten“, so James Franco im Interview.

Wenigstens einer, der die Zukunft von Lindsay Lohan etwas positiver sieht. Doch ob James Franco seine gute Bekannte da wirklich richtig einschätzt? Es gilt abzuwarten…

Bildquelle: gettyimages / Ernesto Ruscio

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?