Jennifer Aniston plant ruhigen Junggesellinnenabschied

Jetzt steht es fest: Jennifer Aniston wird ihren Junggesellinnenabschied in einem exklusiven Raum des Sunset Tower Hotels feiern. Einer gesitteten Poolparty soll ein edles Dinner unter Freunden folgen – für Schweinereien bleibt da kein Platz!

Sie wirkt immer so jung und unbeschwert – doch der Scheint trügt! Jennifer Aniston mag es eher gesittet: Sie möchte bei ihrer Junggesellinnenparty eine anständige Soiree statt einer wilden Fete. Die 44-Jährige soll deshalb die Planung ihres Junggeselinnenabschieds selber in die Hand genommen haben, obwohl das eigentlich die Aufgabe ihrer Brautjungfern wäre.

Jennifer Aniston: Keine Lust auf Stripper

Jennifer Aniston plant ihren Junggesellinnenabschied selber!

So möchte die schöne Hollywoodschauspielerin beispielsweise den peinlichen Auftritt eines Strippers vermeiden, erklärte ein Insider dem Starmagazin „Heat“. Auch sollen sich die Brautjungfern Courteney Cox, die Jennifer Aniston von den Dreharbeiten der Serie „Friends“ kennt, und Chelsea Handler gestritten haben. Während Handler unbedingt eine Stripshow einplanen wollte, meinte Cox nach Aussagen der Quelle, „dass so eine typische Party ein wenig krass sei. Jen flehte sie an, dass sie sich einigen, aber keine wollte zurückstecken.“

Jennifer Aniston musste zwischen den Brautjungfern vermitteln.

Genau aus diesem Grund hat Jennifer Aniston ihren Abschied aus dem Singleleben jetzt selbst in die Hand genommen. Nach Informationen des „Heat“-Insiders wolle die Schönheit nicht nur auf Stripper verzichten: „Jen sagte, dass sie eine kleine Dinnerparty haben wolle und bestand darauf, sie selbst zu veranstalten. Sie wollte irgendwelche schlimmen Spielchen vermeiden.“ Daher habe sie als Location für ihre Feier das Sunset Tower Hotel gewählt, in dem Jen und ihren Gästen nach einigen Cocktails am Pool ein edles Dinenr serviert werden soll!

Edel, edel, Jen! Eine so konservative Feier hätte man von der sonst so hippen Jennifer Aniston gar nicht erwartet. Aber vielleicht ist es so besser – nichts wäre peinlicher als Paparazzibilder, auf denen die Schauspielerin mit einem halbnackten Polizisten tanzt. Sie ist schließlich auch schon 44.

Bildquelle: Jamie McCarthy/Getty Images for Living Proof


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?