Johnny Depp: Werden seine Tattoos nach dem Tod zu Kunstwerken?

Johnny Depp ist gerade einmal 50 Jahre alt, da denkt der Hollywood-Beau bereits über seinen Tod nach. Was mit seinem sexy Body passieren soll, weiß der Zweifach-Papa schon ganz genau.

Statt sich beerdigen oder einäschern zu lassen, möchte Frauenschwarm Johnny Depp der Welt offenbar auch nach dem Tod als Kunstwerk erhalten bleiben. Wie der „Fluch der Karibik“-Star jetzt erklärte, möchte er, dass seine Tattoos wie Bilder eingerahmt werden.

Johnny Depp mit tätowierungen

Johnny Depp ist ein echter Tatto-Liebhaber.

Einen echten „Johnny Depp“ als Kunstwerk wird es jedoch auch nach Ableben des sexy Stars nicht zu kaufen geben. Der 50-Jährige möchte seine eingerahmten, sterblichen Überreste nämlich lieber an seine beiden Kinder Jack und Lily Rose vermachen: „Das würde alles revolutionieren, was nach dem Tod geschieht… Das hört sich gar nicht eklig an, oder? Nein, das ist nicht Serienkiller-mäßig, das ist total cool. Könnt ihr euch das vorstellen? ‘Was ist das denn?‘ ‘Oh, das sind die Tattoos meines Vaters da an der Wand‘“, zitiert „viviano.de“ Hollywoodstar Johnny Depp.

Johnny Depp: Lässt er sich von einer Klippe stürzten?

Mit dem Thema Tod ging Johnny Depp bereits in der Vergangenheit mehr als locker um. Eine Zeit lang dachte der Schauspieler sogar darüber nach, seinen Leichnam von einer Klippe stoßen zu lassen. „Dann könnten die Leute ihn hüpfen sehen. Es kann sie doch genauso gut auch unterhalten“, scherzte Johnny Depp im Gespräch mit „The Times“. Ob seine Angehörigen das wirklich lustig finden würden, ist allerdings zu bezweifeln.

Bleibt zu hoffen, dass die makaberen Wünsche von Johnny Depp nicht allzu schnell in Erfüllung gehen. Mit knackigen 50 ist der Beau nämlich noch viel zu jung zum sterben!

Bildquelle: Pascal Le Segretain/Getty Images

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?