Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Kirsten Dunst vermischt Berufs- und Privatleben

Klatsch-und-Tratsch

Kirsten Dunst vermischt Berufs- und Privatleben

Eigentlich hält sich Kirsten Dunst mit Angaben über ihr Privat- und Liebesleben stets zurück. Schließlich weiß die blonde Schauspielerin um die Tücken des Showbiz, seit sie als Jugendliche an der Seite von Brad Pitt im Kultstreifen „Interview mit einem Vampir“ zum Star wurde. Für das „Flaunt“-Magazin machte die öffentlichkeitsscheue Kirsten Dunst eine Ausnahme.

Auch VIPs, die es lieber ruhig angehen lassen, müssen sich ab und zu wieder ins Gespräch bringen. Ein wenig von sich preiszugeben, hat schließlich noch niemandem geschadet. Im Interview mit dem „Flaunt“-Magazin sprach die sonst so unnahbare Kirsten Dunst nun ungewohnt offen über ihr Privatleben.

Kirsten Dunst im Interview
Kirsten Dunst kann Privates und Berufliches nicht voneinander trennen

In der aktuellen Ausgabe des „Flaunt“-Magazins verrät Kirsten Dunst, dass sie Privat- und Berufsleben kaum voneinander trennen könne. Dabei hätten wir gerade von ihr gedacht, dass sie Privates lieber unter Verschluss hält. „Es ist in unserem Job wirklich schwer, Berufs- und Privatleben auseinander zu halten. Die Grenzen sind da sehr fließend. Jeder Schauspieler lässt persönliche Erfahrungen in seine Rollen einfließen“, so Kirsten Dunst ganz offen. Manchmal sei es eben nicht möglich, sich aus dem Klatsch-und-Tratsch Hollywoods herauszuhalten.

Kirsten Dunst gibt für ihre Rollen alles

Dass Kirsten Dunst sich auch persönlich mit ihren Filmcharakteren verbunden fühlt, spricht dafür, dass die Blondine mit der Schauspielerei ihren absoluten Traumberuf gefunden hat. Und das ist für Kinderstars nicht immer selbstverständlich. Doch die Schauspielerin fühlt teilweise so sehr mit ihren Rollen mit, dass sie sich sogar regelmäßig in ihre Filmpartner verliebt – so geschehen mit „Spiderman“-Star Tobey Maguire. „Ich habe diesbezüglich keine zwei Persönlichkeiten und halte mich in diesem Punkt auch für ziemlich ehrlich. Ich muss nichts verstecken. Es an die große Glocke hängen muss ich jedoch auch nicht. Natürlich werden in den Medien irgendwelche Behauptungen über dich aufgestellt, aber das kann ich nicht ändern. Es gehört einfach zum Geschäft dazu“, lautet das Fazit von Kirsten Dunst. Tobey Maguire und Kirsten Dunst sind mittlerweile kein Paar mehr, aber die Leidenschaft für ihren Beruf ist geblieben.

Kirsten Dunst sieht die Dinge eben realistisch. Als begehrte Schauspielerin muss man eben damit leben, dass man eine Person des öffentlichen Interesses ist. Umso besser, wenn man damit so gut umgehen kann wie Kirsten Dunst.

Bildquelle: gettyimages/Stuart C. Wilson

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich