One Direction: Trennung laut Vertrag verboten

Die Fans von One Direction wird es von den Stühlen fegen: Wie jetzt herauskam, darf sich die Band erstmal nicht trennen. Laut dem Vertrag, den die Mitglieder zu Beginn ihrer steilen Karriere unterschrieben haben, müssen sie es noch einige Tage miteinander aushalten.

Was ist das Schlimmste für Boygroup-Fans? Richtig, die Trennung! Wenn man One Direction verehrt, braucht man sich aber erstmal keine Gedanken über ein baldiges Ende der Band zu machen.

One Direction auf der Bühne

One Direction könnten bei einer Trennung Millionen verlieren

Laut „The Sun“ dürfen sich die fünf Mitglieder der Band One Direction in den nächsten drei Jahren nicht trennen, wenn sie nicht eine Menge Geld verlieren wollen. So sollen Niall Horan, Zayn Malik, Liam Payne, Harry Styles und Louis Tomlinson einen Vertrag mit Sony unterschrieben haben, der die Mitglieder von One Direction erst nach frühestens 36 Monaten lukrativ entlohnt – und das auch nur, wenn die Band bis dahin noch besteht und vollständig ist. Sollte also einer aussteigen, würden die anderen Mitglieder viel Geld verlieren.

One Direction glauben scheinbar an den Zusammenhalt

„Die offizielle Dauer ist 36 Monate und festgelegt ist, dass es ein Album pro Jahr geben soll – aber der clevere Teil ist der, dass es den großen Zahltag nach drei Jahren gibt. Falls einer von ihnen die Band One Direction vorher verlässt, bekommen alle fünf weniger Geld. Und damit ist nicht ein belangloser Betrag gemeint, es geht um Millionen. Die Jungs verstehen sich alle super, aber diese Art Vertrag stellt sicher, dass sie auch die schlimmsten und nervigsten Zeiten gemeinsam durchstehen“, verriet ein Insider über den Vertrag von One Direction.

Immerhin scheinen die Jungs von One Direction ja zu glauben, dass sie diese drei Jahre sicher zusammenbleiben. Ansonsten hätten sie den Vertrag wohl nicht unterzeichnet.

Bildquelle: gettyimages / Kevin Kane


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?