Imagewandel

Reese Witherspoon schlägt zurück

Reese Witherspoon schlägt zurück

Sie ist schön und erfolgreich, dennoch hat Reese Witherspoon ein Problem: Sie wird gnadenlos unterschätzt. In ihrem neuen Film präsentiert sie nun aber eine ganz andere Seite und zeigt allen Kritikern, dass sie mehr sein kann als das süße Mädchen.

Die Liste der Filme, die mit Reese Witherspoon in der Hauptrolle besetzt wurden, ist lang. Ihren Durchbruch hatte die Schauspielerin bereits 1999 mit „Eiskalte Engel“, seitdem ist sie aus romantischen Liebeskomödien und lustigen Kinoproduktionen nicht mehr wegzudenken. Klingt alles wie im Märchenbuch? Nicht ganz, denn Reese Witherspoon wollte schon immer mehr sein als Darstellerin in rührenden Lovestorys. Ihr Name ist behaftet mit dem Image des hübschen Hollywood-Mädchens, das eine weiße Weste hat – Skandale? Fehlanzeige!

Reese Witherspoon nimmt nun einen neuen Kurs auf
Reese Witherspoon hält sich seit Jahren im Filmgeschäft

Und genau das ist das Problem, denn es gehört leider zum Filmgeschäft dazu, im Gespräch zu bleiben, doch Reese Witherspoon schützt ihr Privatleben und lässt sich nichts zu Schulden kommen. Böse Zungen behaupten sogar, Reese Witherspoon sei langweilig. Doch damit ist nun Schluss, denn in ihrem neuen Film beweist die 38-Jährige, dass sie auch Charakterrollen spielen kann.

Reese Witherspoon ganz natürlich

In „Der große Trip – Wild“ schlüpft Reese Witherspoon in die Rolle der Cheryl Strayed und zeigt sich darin völlig ungeschönt. Weder Make up noch Föhn und Glätteisen kamen in die Nähe von Reese Witherspoon, denn das war für ihre Interpretation auch gar nicht nötig: In ihrem neuen Projekt verkörpert die „Natürlich Blond“-Darstellerin eine Frau, die über den viertausend Kilometer langen Pacific Crest Trail wandert, um sich selbst kennenzulernen. Ihre Erfahrungen dokumentierte sie dabei in einem Buch. Eine neue und ungewohnte Rolle sowohl für Reese Witherspoon als auch für ihre Fans, die ihr Idol ab dem 15. Januar im Kino bestaunen können. Ihren Entschluss, für dieses Drehbuch auf sämtlichen Luxus zu verzichten, erklärte die US-Amerikanerin gegenüber „Gala“ mit den Worten: „Wenn Cheryl so mutig ist, ihre Geschichte zu erzählen, kann ich mir auch keine Eitelkeiten erlauben.“

In „Der große Trip – Wild“ werden wir Reese Witherspoon in einer bisher unbekannten Rolle erleben. Es ist ihre große Chance, ihren Kritikern zu beweisen, dass sie das Potenzial für tiefgründige Rollen hat, sodass wir Reese Witherspoon hoffentlich noch öfters in Filmen sehen werden, die nachdenklich stimmen.

Bildquelle: Getty Images/Jason Merritt

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich