Ryan Gosling und sein Weg nach Hollywood

Ryan Gosling ist heute in Hollywood ein gefragter Schauspieler. Der Weg bis dahin war allerdings nicht immer leicht. Der Frauenschwarm weiß, dass neben seinem Talent auch eine ordentliche Portion Glück mitgespielt hat. In einer neuen Dokumentation verrät der Schauspieler nun, wie es sich anfühlt, wenn man ganz am Anfang seiner Karriere steht.

Ryan Gosling stand schon in jungen Jahren vor der Kamera: Im „Mickey Mouse Club“ hatte Mini-Ryan neben Justin Timberlake, Britney Spears und Co. seine ersten Auftritte im Fernsehen. Jahre später hat er dann in der Filmbranche Fuß fassen können. Mit seiner Rolle in „The Notebook“ gelang dem 33-Jährigen dann endgültig der Durchbruch. Wie Ryan Gosling laut „MTV“ in einem Interview für die Dokumentation „Seduced and Abandoned“ verriet, sei der Traum, den Durchbruch in Hollywood zu schaffen, „entweder eine Vorahnung oder eine Täuschung“.

Ryan Gosling bei einer Filmpremiere

Ryan Gosling und sein Weg nach Hollywood

In der kommenden Dokumentation „Seduced and Abandonned“ spielt Ryan Gosling sich selbst. Der Film zeigt, wie Regisseur James Toback und Schauspielkollege Alec Baldwin versuchen, ihr Filmkonzept bei den Filmfestspielen in Cannes zu verkaufen und Investoren zu finden. Im Zuge dessen plauderte Ryan Gosling über den harten Weg nach Hollywood: „Jeder verlässt seine Familie, sein Zuhause, seine Freunde und seinen Job, um einen Traum zu verfolgen, bei dem sie wissen, dass der Prozentsatz, diesen zu erfüllen, gegen Null läuft, aber trotzdem machen sie es. Jeder teilt den gleichen Traum und keiner weiß ob es eine Vorahnung oder Täuschung ist.“

Ryan Gosling: „Es gehört jede Menge Glück dazu“

Bei den ersten Vorsprechen hat auch Ryan Gosling schnell gemerkt, wie schwer es ist, sich durchzusetzen. „Du musst Glück haben, um ein Vorsprechen zu bekommen. Wenn du dann da bist, ist der Raum voller Typen, die genauso aussehen wie du. Du merkst, dass du nicht der einzige bist, der einen Cowboyhut getragen hat. Dann hörst du den anderen Typen im Nebenraum beim Vorsprechen. Du denkst, dass du es nicht wie er machen willst und machst es im Endeffekt genau umgekehrt, wie du es eigentlich geplant hast.“ Dennoch hat es Ryan Gosling letztendlich doch geschafft, sich gegen die Konkurrenz zu behaupten. Neben der Dokumentation wird der Hollywood-Beau im Laufe des Jahres neben Christina Hendricks in „How to Catch a Monster“ in den Kinos zu sehen sein.

Ryan Gosling gibt ehrlich zu, dass er auf seinem Weg nach Hollywood eine Menge Glück hatte. Der Schauspieler darf aber ruhig einräumen, dass er auch einiges an Talent vorweisen kann. Doch seine Bescheidenheit macht ihn auch irgendwie sehr sympathisch!

Bildquelle:Stephen Lovekin/Getty Images


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?