Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Adventsgesteck selber machen: Die besten Last Minute Adventskranz-Ideen

DIY Weihnachtsdeko

Adventsgesteck selber machen: Die besten Last Minute Adventskranz-Ideen

Es gibt ein paar Deko-Elemente, die zur Weihnachtszeit quasi Pflicht sind und die wir somit in nahezu jedem Haushalt finden: Der Weihnachtsbaum, Lichterketten, Weihnachtsterne und natürlich ein Adventsgesteck oder einen Adventskranz. Natürlich kann man letztere bereits fertig kaufen, viel mehr Freude bereitet es jedoch, wenn wir das Adventsgesteck selber machen. So wird es besonders persönlich und passt perfekt zum eigenen Zuhause. Und die Bastelei muss noch nicht einmal schwer sein. Wir zeigen dir sieben Ideen zum Adventskranz selber machen, die viel hermachen und trotzdem einfach gemacht sind.

Die Basics: Das brauchst du für ein Adventsgesteck

Das klassische Adventsgesteck besteht aus einer Unterlage (zum Beispiel einem Teller, einer Schale oder einem Brett), Kerzen, einem Kerzenhalter, Tannengrün und der passenden Deko. Das können zum Beispiel Tannenzapfen, Weihnachtskugeln, Hagebutten oder Orangenscheiben sein. Oftmals wir die Schale des Gestecks auch mit kleinen Steinchen aufgefüllt.

klassisches Adventsgesteck selber machen

In ein Adventsgesteck kommen traditionell vier Kerzen, die nach und nach an den Adventssonntagen angezündet werden. Im klassischen Adventsgesteck findest du oft dicke, rote oder weiße Kerzen. Aber auch dünnere Kerzen eignen sich für das Adventsgesteck. Besonders schön ist es auch, wenn die Kerzen nummeriert sind. Adventskerzen mit Nummern findest du zum Beispiel für 7,95 Euro bei Amazon:

Manufakt-Design Franken Edelrost Adventskranz Zahlen 1-4
Manufakt-Design Franken Edelrost Adventskranz Zahlen 1-4

In der Gestaltung deines Adventsgestecks bist du ganz frei. Beim klassischen Adventskranz werden zweige ineinander geflochten werden, aber es gibt auch viele Alternativen. Du musst also kein Bastelprofi sein, um dein Adventsgesteck selber zu machen. Außerdem muss ein Adventsgesteck nicht immer klassisch ausfallen. Wir haben sieben Ideen für dich, die genauso leicht umzusetzen sind, die aber garantiert nicht jeder hat.

#1 Adventsgesteck im Blumentopf

Adventsgesteck selber machen Blumentopf

Für dein Adventsgesteck musst du nicht unbedingt eine neue Unterlage kaufen. Wie wäre es zum Beispiel, wenn du stattdessen einen alten Blumentopf nimmst? Falls du keinen schönen hast, aber dir diese Idee trotzdem gefällt, findest du zum Beispiel bei Otto passende Blumentöpfe. Dieser Topf in Gold und Grün für 12,99 Euro passt super in die Weihnachtszeit, du kannst ihn aber auch danach noch weiterverwenden:

BUTLERS Blumentopf »GOLDEN TOUCH«
BUTLERS Blumentopf »GOLDEN TOUCH«

Bei dieser Art des Gestecks ist es besonders wichtig, dass die Kerzen guten Halt haben. Füll den Topf also am besten möglichst hoch mit Blumenerde oder kleinen Steinchen und befestige darin deine Kerzenständer. Mit Tannengrün, Tannenzapfen und Moos kannst du die Füllung nun überdecken.

#2 Adventsgesteck aus der Küche

Adventsgesteck selber machen Brett

Auch für dieses Adventsgesteck brauchst du keine spezielle Unterlage. Ein rustikales Holzbrett aus der Küche genügt. Solltest du kein passendes haben, wirst du zum Beispiel für 16,50 Euro bei Amazon fündig:

Kitchen Craft World of Flavours WFITWB Italienisches Oliven-Servierbrett
Kitchen Craft World of Flavours WFITWB Italienisches Oliven-Servierbrett

Und selbst Kerzenständer sind nicht notwendig. Normale Wassergläser oder Einmachgläser reichen aus. Zudem musst du nicht immer auf klassisches Tannengrün für dein Adventsgesteck setzen. Aktuell ist zum Beispiel Eukalyptus in der Weihnachtsdeko angesagt. Aber auch Kräuter wie Rosmarin oder Lorbeerblätter sind für diese Art des Adventsgestecks perfekt.

Jetzt ist nicht nur die Zeit, die Wohnung weihnachtlich zu dekorieren, wir sind auch auf der Suche nach dem perfekten Weihnachtsgeschenk. Im Video findest du hierfür Inspiration:

#3 Minimalistisches Adventsgesteck

Adventsgesteck minimalistisch

Ein grünes Adventsgesteck passt nicht in deine minimalistische Einrichtung? Kein Problem, denn wer sagt, dass grüne Blätter hier immer ausschlaggebend sind. Wenn du deine Wohnung eher grau, weiß oder beige eingerichtet hast, kannst du für dieses Gesteck eine Schale und Kerzen in der entsprechenden Farbe nehmen. Für das gewisse Etwas nutze am besten unterschiedlich große Kerzen. Anstatt mit Tannengrün füllst du deine Schale nun mit anderen typischen Weihnachtsdeko-Elementen: Tannenzapfen, Zimtstangen, getrockneten Orangenscheiben und Dekosterne.

#4 Adventsgesteck in Einmachgläsern

Adventsgesteck selber machen Einmachgläser

Nicht nur Wassergläser eignen sich super als Kerzenständer für deinen selbstgemachten Adventskranz, auch Einmachgläser sind perfekt. Heb dir also einfach ein paar alte Marmeladengläser auf und du kannst ein einfallsreiches Adventsgesteck selber machen. Als Unterlage kannst du auch hier ein Holzbrett aus der Küche nutzen. Damit die Kerzen in den Einmachgläsern halten, solltest du das Wachs unten mit einem Feuerzeug erwärmen, sodass es anschmilzt, anschließend kannst du die Kerze auf den Boden des Glases drücken, wo sie festklebt, wenn das Wachs trocknet. Das Tannengrün stabilisiert die Kerze zusätzlich. Nimm unbedingt lange Kerzen, damit die Flamme nicht zu nah an den Nadeln ist. Als Deko eignen sich auch hier wieder die typischen Weihnachtsaccessoires wie Orangenscheiben, Tannenzapfen und Hagebutten.

#5 Modernes Adventsgesteck ohne Kerzen

Adventsgesteck ohne Kerzen

Du zündest nicht gerne Kerzen an? Kein Problem! Bei diesem modernen Adventsgesteck gibt es keine Kerzen, sondern stattdessen eine Lichterkette. Das Ritual, jeden Advent eine neue Kerze anzuzünden ist so zwar nicht möglich, eine stylische Tischdeko hast du aber dennoch. Die großen Tannenzapfen und der Tannenbaum erinnern an Weihnachten. Einen ähnlichen bekommst du zum Beispiel für 14,99 Euro bei Otto:

LED Baum, mit Timer und Fernbedienung
LED Baum, mit Timer und Fernbedienung

Außerdem wird auch bei diesem Gesteck wieder auf getrockneten Eukalyptus anstatt auf Tannengrün gesetzt, was das Ganze noch einmal moderner und außergewöhnlicher wirken lässt. Das Gesteck passt perfekt in eine minimalistisch oder skandinavisch eingerichtete Wohnung.

#6 Adventskranz basteln: Der Klassische

Du möchtest am liebsten einen klassischen ringförmigen Adventskranz selbst machen? Keine Sorge, das ist sehr viel einfacher, als man denkt. Das Schöne an dieser klassischen Variante ist, dass du ihn ganz nach deinem Geschmack bestecken kannst. Ob mit traditionellen Tannenzweigen, Beerenästen oder modernen Eukalyptuszweigen: Alles ist möglich. Die vier Kerzen kannst du natürlich auch frei wählen, deren Dicke, deren Größe und deren Farbe.

Das benötigst du:

Bei H&M Home gibt es zum Beispiel diese wunderschönen großen Kerzen:

Große Stumpenkerze
Große Stumpenkerze

Lege einen Zweig entlang des Strohkranzes und befestige ihn mithilfe des Wickeldrahts an ihm. Das wiederholst du mit allen Zweigen, bis möglichst nichts mehr vom Strohkranz selbst zu sehen ist. Je nachdem, welchen Look dein Kranz am Ende haben soll, kannst du auch manche Zweige lockerer wickeln, damit der Kranz voluminöser wird. Zum Schluss steckst du dann die Kerzenhalter und die Kerzen auf den Kranz.

Kerzen gehören zur Weihnachtszeit genauso wie Lichterketten. Wir zeigen dir die coolsten Deko-Ideen mit den LED-Lichtern:

#z Würfeliger Adventskranz aus Moos

Auch wenn es schon seit jeher „Adventskranz“ heißt, muss es nicht immer die klassische Ringform sein. Die Hauptsache ist ja, dass wir mit vier Kerzen dem großen Weihnachtsfest entgegenfiebern können. Mit dieser würfeligen Variante hast du auf jeden Fall mal einen Adventskranz der anderen Art: Sie ist schlicht, modern und stylish. Und noch dazu ist es ein ziemlich günstiger DIY-Adventskranz.

Das benötigst du:

  • vier leere Tetra-Packs (Milch-, Saftpackungen o.ä.)
  • frisches oder unechtes Moos
  • Sekundenkleber
  • etwas Blumenerde
  • vier lange Kerzen

Von den leeren Tetra-Packs schneidest du jeweils einen oberen Teil ab, sodass du vier unterschiedlich große Würfel hast. Das Moos klebst du rundherum mit dem Sekundenkleber an die vier Außenseiten deiner Würfel. Mit etwas Blumenerde befüllst du die Würfel bis oben, in die Erde kannst du dann die jeweilige Kerze stecken. Zum Schluss legst du noch etwas Moos auf die Erdoberfläche, sodass die Würfel rundherum mit dem dunkelgrünen Moos bedeckt sind. Wenn du möchtest, kannst du die vier Tetra-Packs am Ende noch zusammenkleben, sodass es nicht vier einzelne, sondern ein fest zusammenhaltender Advents-„Kranz“ ist.

Du bist auch noch auf der Suche nach dem perfekten Weihnachtsoutfit? Hier findest du ein wenig Inspiration:

H&M, Asos & Co.: Die schönsten 15 Trendteile für Weihnachten & Silvester

H&M, Asos & Co.: Die schönsten 15 Trendteile für Weihnachten & Silvester
BILDERSTRECKE STARTEN (17 BILDER)
Bildquelle:

istock/Bogdan Kurylo, istock/Oksana_Schmidt, istock/Redphotographer, istock/Natalia Rüdisüli / EyeEm, istock/Stefania Pelfini, La Waziya Photography, istock/Irina Lev

Hat dir "Adventsgesteck selber machen: Die besten Last Minute Adventskranz-Ideen" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Galerien

Lies auch