Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Digital Natives

Blogger werden: Geld verdienen im Internet

Blogger werden: Geld verdienen im Internet

Das Hobby zum Beruf zu machen, muss keine Wunschvorstellung bleiben. Das Jobportrait eines Bloggers wird mit Reisen, viel Freizeit und dem Testen von Produkten verbunden. Was nach einem Hobby klingt und zu schön, um wahr zu sein, ist für manche ein Fulltime-Job. Wir klären auf, wie du Blogger werden kannst

Blogger werden mit einfachen Möglichkeiten 

Da das eigene Hobby zum Beruf gemacht wird, werden nicht unbedingt Kenntnisse benötigt. Ein Grundwissen im Online-Marketing und Spaß am Schreiben können aber von Vorteil sein. Vor allem für den Reichweitenaufbau und Suchmaschinenoptimierung sind Marketing - Kenntnisse für einen Blogger wichtig.  Blogger können unterschiedlichen Tätigkeiten nachgehen. Worüber auf einem Blog berichtet wird, kann daher ganz individuell bestimmt werden und kann auf den eigenen Präferenzen basieren. Blogger können von überall aus arbeiten. So können sie jederzeit reisen oder arbeiten aus dem Home Office. Neben der Artikelerstellung der Pflege des eigenen Blogs gehören auch Kooperationen mit Brands, der Besuch von öffentlichen Events und der Aufbau eigener Produkte zu den Tätigkeiten eines Bloggers. 

Eine von Deutschlands bekanntesten ist die Köln-based Carmen Kroll, die als Carmushka nicht nur auf Instagram erfolgreich ist, sondern eben auch ihren eigenen Blog unter carmushka.de betreibt.

Um als Blogger ins Berufsleben zu starten sind nur wenige Dinge nötig:

  1. ein Internetzugang 
  2. ein Laptop oder Rechner
  3. ein Gewerbeschein 
  4. ggf. ein Handy 
  5. ein Blog

Mehr wird nicht benötigt. Es werden keinerlei Abschlüsse oder Qualifikationen benötigt. Lediglich ein Gewerbeschein als Kleinunternehmer muss beim örtlichen Bürgeramt beantragt werden. Hohe Investitionskosten sind hier nicht von Nöten. Der Gewerbeschein kostet lediglich ca. 30€ und ebnet den Weg in den Job als Blogger.

Wie sieht der Tagesablauf eines Bloggers aus?

Einen typischen Tagesablauf gibt es also nicht für Blogger. Genau wie andere Selbstständige haben sie Büroarbeiten, wie die Buchhaltung oder die Recherche für Artikel zu tun. Durch die Zusammenarbeit mit verschiedenen Firmen und der Möglichkeit von überall aus zu arbeiten, ist jedoch kein Tag wie der andere. Die Work-Life-Balance kann selbst gesetzt werden. Da Blogger ihr eigener Boss sind, können sie jederzeit einen Tag frei machen, früher Feierabend machen oder sich in den Urlaub begeben. So lange das Geld am Ende des Monats stimmt, ist alles möglich. 
Immer relevanter wird in diesem Zuge auch der Social Media Auftritt. Blogger vermarkten sich zuallererst selbst und so ist der Social Media Auftritt und eine hohe Reichweite essentiell.

Wieviel verdienen Blogger?

In allererster Linie müssen Blogger authentisch sein, sodass sich die Leserschaft mit dem Blogger selbst identifiziert. Bei einer hohen Reichweite des Blogs sind daher auch verschiedenste Gehaltsstufen möglich. Als Blogger gibt es kein Durchschnittsgehalt. In einem Monat wird vielleicht nichts verdient und im nächsten mehrere Tausend Euro. Je nach Reichweite und Auswahl der Kooperationspartner schwanken die Gehälter. Die Gute Nachricht: Nach oben gibt es keine Grenzen. Die Top Blogger in Deutschland verdienen 5.000 bis 10.000€ im Monat.

Du möchtest Bezahlungen vergleichen und die Gehälter in deiner Branche checken? Dann mach hier einen kostenlosen Gehaltscheck !

Blogger sein ist nicht nur Zucker schlecken - Was zu beachten ist:

Der eigene Boss sein oder frei machen wann man möchte mag sich zwar alles sehr komfortabel anhören, aber du musst einiges beachten: 

  • Bezahlte Krankheitstage: Du verdienst genau soviel, wie du auch arbeitest. Solltest du längere Zeit krank sein, musst du mit den Ausfällen rechnen, anders als in einem Angestellten-Verhältnis gibt es keine bezahlten Krankheitstage
  • Hohe Konkurrenz : Einfach nur das machen, was du bei anderen sieht, wird dich nicht weiterbringen. Eine von Tausenden sein, wird dir nicht den Erfolg bringen. Finde deine Nische und das, was DICH besonders macht!
  • Unsichere Zukunft : Es ist zwar nicht damit zu rechnen, dass das Internet irgendwann auf einmal wegfallen sollte, trotzdem sollte dir bewusst sein, dass du im Fall der Fälle alles weg sein könnte. Gerade für den Anfang ist ein zweites Standbein wichtig, auf das du zurückgreifen kannst! Deutschlands Top-Bloggerin und Instagram-Star Carmushka (Carmen Kroll) hat neben Internetkarriere ihr eigenes Modelabel " Oh April " als Standbein aufgebaut!
Berufstest - Welcher Beruf passt zu mir?
Bildquelle:

Gettyimages/ wundervisuals

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich