Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Lifestyle
  3. Haushaltstipps
  4. Brokkoli waschen: So entfernst du Schmutz und Pestizide gründlich

Schnell & Einfach

Brokkoli waschen: So entfernst du Schmutz und Pestizide gründlich

Pflanzenschutzmittel, Dreck oder sogar Ungeziefer möchte niemand auf dem Teller haben. Doch gerade Gemüse mit feinen Röschen wie der Brokkoli oder der Blumenkohl hält dem kräftigen Schrubben mit einer Gemüsebürste nicht stand. Wie du den leckeren Kohl schonend, richtig sauber bekommst, erfährst du hier.

Sollte man Bio-Brokkoli auch waschen?

Damit es ein zertifiziertes Bio-Label tragen zu darf, muss beim Anbau eines Gemüses auf bestimmte gesundheitsschädliche Zusätze verzichtet werden. Doch auch ein Bio-Brokkoli kann unerwünschte Verunreinigungen mitbringen und sollte vor dem Verzehr gründlich gewaschen werden, um ihn von Schmutz wie Erde, Sand und Transportrückstände zu befreien. Auch kleine Insekten können sich in den Röschen versteckt haben! Die sind zwar in der Regel harmlos, als kreative neue Rezept-Zutat möchte man sie dann aber doch lieber nicht haben. Bei einem konventionell produzierten Brokkoli ist das Waschen jedoch oft noch wichtiger, da er mit Pestiziden oder Düngemitteln behandelt worden sein kann.

Brokkoli waschen: Die Vorbereitung

Damit der Brokkoli auch gründlich gewaschen wird, empfiehlt sich eine Herangehensweise, die sich am Aufbau des Brokkolis orientiert.

Hier findest du eine Schritt-für-Schritt Anleitung:

  • Zerteile den Kopf dazu zunächst grob in kleinere Stücke. Dabei kannst du dich an den Röschen orientieren, die sich von unten leicht voneinander trennen lassen. So brechen weniger kleine Stücke ab und das Waschen wird einfacher
  • Tipp: Die Stiele sind natürlich auch zum Verzehr geeignet – also nicht wegwerfen, sondern gleich mitwaschen!
  • Spüle die Stücke nun gründlich unter fließendem Wasser ab, zum Beispiel in einem feinen Sieb, damit kleinere Brokkolistückchen nicht im Ausguss verloren gehen.
  • Lege die grob vorgesäuberten Teile nun in eine Schüssel und bedecke sie vollständig mit Wasser.
  • Danach hast du verschiedene Möglichkeiten, je nachdem, ob du hartnäckige Pestizide oder eher Ungeziefer im Gemüse vermutest.

Verschiedene Möglichkeiten zum Waschen von Brokkoli

So wirst du die Krabbeltiere auf dem Brokkoli los

 Du kannst den Brokkoli jetzt einfach eine Weile im Wasserbad liegenlassen, um Schmutz aufzulösen. Kleine Krabbeltiere lassen sich aber besonders effektiv verjagen, indem du zusätzlich Salz ins Wasser gibst. Sei nicht zu sparsam: Es sollte deutlich salziger sein als gewöhnliches Nudelwasser.

Herangehensweise bei chemischen Rückständen

Chemische Rückstände wie Pestizide lassen sich dagegen mit einem anderen Zusatz besonders gut entfernen: Gib dazu etwa 250 ml Essig auf einen Liter Wasser. Dabei muss es nicht der gute Apfelessig sein, du kannst dazu günstigen Haushaltsessig verwenden. Der so eingelegte Brokkoli sollte nun eine gute Viertelstunde stehen. Danach haben sich Dreck, Insekten und sonstige Rückstände gelöst und können mit dem Wasser abgeschüttet werden. Verwende dazu wieder ein Sieb und spüle den Brokkoli noch einmal gründlich unter dem laufenden Hahn ab.

Keine Angst: Er ist nach der kurzen Zeit weder versalzen, noch schmeckt er nach Essig. Dafür ist er jetzt aber gründlich sauber!

Es ist ganz leicht, Brokkoli und seinen Verwandten den Blumenkohl zu waschen. Mit der schonenden Reinigung im Wasserbad mit Salz- oder Essigzusatz können unerwünschte Rückstände wie Pflanzenschutz- oder Düngemittel, Ungeziefer und Schmutz ganz leicht entfernt werden. Das Gemüse bleibt dabei unbeschadet und knackig. Außerdem werden so die wichtigen im Brokkoli enthaltenen Vitamine geschont.

Trotz gestiegener Preise: 19 Spar-Tipps für den Supermarkt-Einkauf

Trotz gestiegener Preise: 19 Spar-Tipps für den Supermarkt-Einkauf
Bilderstrecke starten (20 Bilder)

Bildquelle:
Unsplash/ Louis Hansel

Hat dir "Brokkoli waschen: So entfernst du Schmutz und Pestizide gründlich" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: