Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Stars & Entertainment
  3. Musik
  4. Cher heute: Was macht die „Göttin der Popmusik“ aktuell?

Pop-Ikone

Cher heute: Was macht die „Göttin der Popmusik“ aktuell?

© Getty Images/Frazer Harrison/Staff
Anzeige

Cher ist eine der herausragendsten und bekanntesten Sängerinnen der Zeit. Sogar einen Oscar hat sie gewonnen. Was die Pop-Ikone heute macht, erfährst du bei uns.

Was macht Cher aktuell?

Cher ist vor allem eines: Eine lebende Legende! Und natürlich macht sie nach wie vor noch immer Musik, denn die ist und bleibt ihre große Leidenschaft. Seit 2008 hat sie in Las Vegas ihre eigene Show und zählt zu den bestbezahlten Musikerinnen unserer Zeit. Im Frühjahr 2022 wurde Cher die Markenbotschafterin der „UGG Feel“-Kampagne, der neuesten Frühjahrs- und Sommerkollektion des beliebten Schuhherstellers. In einem Interview mit der Vogue, das im Januar 2022 mit Cher geführt wurde, geht es nicht nur um die Kampagne von UGG, sondern auch ganz allgemein um ModeLifestyle und ihre Karriere als Bühnenkünstlerin. Doch Cher ist nicht nur eine der größten Musik- und Stilikonen: Sie engagagiert sich ebenso für Tierrechte, Klimapolitik und setzt sich mit ihrer eigens gegründeten Organisation „Cher Cares“, die sie gemeinsam mit Dr. Irwin Redlener (dem Gründer des Nationalen Zentrums für Katastrophenvorsorge der Columbia University) führt, für benachteiligte Menschen ein.

Während der Corona-Pandemie hat sich die Organisation ebenfalls um diese Menschen gekümmert. Und auch für Tiere hat Cher ein großes Herz: Sie ist Co-Gründerin der Organisation „Free the Wild“. Anlass dafür war die Befreiung eines Elefantenbullen, der in einem Zoo in der Hauptstadt Pakistans vereinsamte und unter unwürdigen Verhältnissen gehalten wurde und für dessen Rettung sie sich stark machte. Wenn du mehr über Chers Engagements, ihre Karriere und ihr Leben erfahren möchtest, dann lies gern das gesamte Interview, das The Guardian im Dezember 2020 mit ihr führte. Dort wurde auch die Rettung des Elefanten Kavaan angesprochen. Im Jahr 2021 wurde Cher gemeinsam mit anderen Prominenten aus der Musik- und Filmgeschichte – wie Rita Ora, Jennifer Hudson oder Iggy Pop – von Musiker Bryan Adams für die Ausgabe des Pirelli Kalenders für 2022 fotografiert. Darüber berichtete Vogue im August 2021.

Pop-Ikone Cher: Einblicke in ihr Leben

Chers musikalische Karriere begann im zarten Alter von 16 Jahren. Damals traf sie auf den Sänger und Songschreiber Sonny Bono († 5. Januar 1998), der nicht nur 11 Jahre älter war als sie und ihre Karriere in den ersten Jahren stark beeinflusste, sondern auch ihr Partner wurde. Von 1971 bis 1974 performten sie gemeinsam die Varieté-Show „The Sonny & Cher Comedy Hour“ sowie von 1976 bis 1977 die berühmte „The Sonny & Cher Show“ – und das, obwohl sie sich bereits 1975 scheiden ließen. Nur vier Tage nach der Scheidung von Sonny Bono, heiratete sie den Musiker Gregory Allman († 27. Mai 2017). Doch nur neun Tage später reichte sie auch für diese Ehe die Scheidung ein, da Allman ernste Alkohol- und Drogenprobleme hatte. Die Beziehung zu den beiden genannten Männern sowie weitere Beziehungen, die Cher in ihrem Leben hatte, wurden ebenfalls im bereits erwähnten Interview mit The Guardian vom Dezember 2020 thematisiert. Aus diesen Ehen stammen auch Chers zwei Kinder: Sie und Sonny Bono sind die Eltern von Chaz Salvatore Bono (* 4. März 1969), während Bob Allman der Vater von Elijah Blue Allman (*10. Juli 1976) ist. Wichtig zu erwähnen ist, dass Chaz Bono eigentlich als Chastity Sun Bono geboren wurde, nun aber als Transmann lebt und sich als Aktivist für die LGBTQIA+ Bewegung einsetzt.

Cher wurde am 20. Mai 1946 in El Centro/Kalifornien als Tochter der US-amerikanischen Sängerin, Songschreiberin und Model Georgia Holt sowie dem Amerikaner John Paul Sarkisian, der armenischer Abstammung ist, geboren. Ihr vollständiger Name lautet Cherilyn Sarkisian. Sie hat eine Schwester namens Georganne LaPiere, deren Vater Chers Stiefvater Gilbert Hartmann LaPiere ist. Sie ist Schauspielerin. Cher ist Emmy- und Grammy-Preisträgerin, den Golden Globe nahm sie dreimal mit nach Hause. Doch nicht nur musikalisch ist sie sehr erfolgreich: Auch einen Oscar nennt sie ihr eigen. Sie gewann ihn 1988 für ihre Hauptrolle in „Mondsüchtig“, was jedoch nicht ihr einziger Filmauftritt gewesen ist.

Vielleicht bekommt Cher auch irgendwann ihr eigenes Biopic? Einer ihrer Tweets von Mai 2021 lässt darauf hoffen und Medien wie die Gala berichteten über die Neuigkeiten – genug Stoff für eine Verfilmung bieten ihr Leben und ihre Karriere allemal. Wir stellen dir im Video aber erstmal die zehn besten bereits existierenden Biopics vor.

Die 10 besten Musiker-Biopics Abonniere uns
auf YouTube

Wissenswertes über Cher

  • Bis Juni 2022 war sie die älteste Frau an der Spitze der UK-Charts mit dem 1998 veröffentlichten Song „Believe“. Abgelöst wurde sie von Musikerin Kate Bush.
  • Zu ihren engsten Freunden zählt unter anderen Modeikone Donatella Versace. Gemeinsam haben die beiden für den Pride-Monat 2022 eine limitierte Kollektion entworfen, die den Namen „Chersace“ trägt und die für die Wohltätigkeitsorganisation „Gender Spectrum“ entworfen wurde, die sich ebenfalls für die LGBTQIA+ Bewegung einsetzt.
  • Sie unterstützte den US-amerikanischen Präsidenten Joe Biden im Wahlkampf und widmete ihm sogar einen Song, dessen Titel „Happiness Is Just a Thing Called Joe“ eine überarbeitete Version eines Liedes aus dem 1940 erschienenen Musical „Cabin in the Sky“ darstellt (nachzulesen im Interview mit The Guardian).
  • In eben jenem Interview erwähnt sie, dass ihr nahestehende Personen sie nie Cher nennen. Ihre Mutter beispielsweise nennt sie liebevoll „Honey“ und ihr verstorbener Ex-Mann Gregory Allman hatte den Kosenamen „Chooch“ für sie.
  • Sie war in mehreren TV-Serien, Specials und Kinofilmen zu sehen, darunter „The Sonny and Cher Nitty Gritty Hour“ (1970 bis 1971), „The Cher Show“ (1975 bis 1976), „Haus der stummen Schreie“ (1996), „Silkwood“ (1983), „Die Hexen von Eastwick“ (1987), „Burlesque“ (2010) an der Seite von Christina Aguilera sowie in „Mamma Mia! Here We Go Again“ (2018).

Cher hatte und hat ein bewegtes Leben und wir werden sicher noch einiges von dieser Musik- und Mode-Ikone zu sehen und zu hören bekommen. Die Mutter zweier Kinder ist nicht nur eine stilsichere Schönheit, sondern auch sozial überaus engagiert. Neben ihrem musikalischen Talent, ist sie zudem auch schauspielerisch aktiv.

Weibliche Stars aus Hollywood, die einfach nicht altern

Weibliche Stars aus Hollywood, die einfach nicht altern
Bilderstrecke starten (31 Bilder)

Hat dir "Cher heute: Was macht die „Göttin der Popmusik“ aktuell?" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.