Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Kalorien von Kaffee: Was steckt im beliebten Heißgetränk?

Wachmacher

Kalorien von Kaffee: Was steckt im beliebten Heißgetränk?

Aufstehen und erst einmal einen Kaffee trinken. Wem geht es morgens nicht so? Doch wie viele Kalorien hat so ein Kaffee? Das verraten wir dir in diesem Beitrag.

Kaffee ist unser Wachmacher und der Retter bei müden Tagen. Doch wie viele Kalorien hat Kaffee wirklich? Eine Frage, die sich wahrscheinlich jeder schon gestellt hat. Zum einen sollte dir bewusst sein, dass der Kaloriengehalt des Kaffees auch davon abhängig ist, wie du ihn trinkst: Je mehr Zucker oder Milch in deinem Kaffee ist, umso mehr Kalorien hat er natürlich. Doch was ist jetzt eigentlich dran an der Aussage, dass Kaffee beim Abnehmen hilft?

Kaffee: Die Zubereitung macht einen großen Unterschied

Ohne Zucker und Milch kann ein Kaffee sehr kalorienarm sein. Wenn du deinen Kaffee vorwiegend pur trinkst, bist du diesbezüglich auf der sicheren Seite. Wenn du es aber gerne etwas süßer hast, dann lohnt es sich zu wissen, dass du durch die Zugabe von nur einem Teelöffel Zucker den Kaloriengehalt in deinem Kaffee um den Faktor 20 erhöhst. Besteht dein Kaffee zur Hälfte aus Milch, erhöht sich die Zahl der Kalorien pro Tasse um 60 kcal. Interessant zu wissen ist außerdem, dass es keinen Unterschied macht, ob du deinen Kaffee mit oder ohne Koffein trinkst. Denn eine Tasse koffeinfreier Kaffee weist nicht mehr oder weniger Kalorien auf als eine normale Tasse Kaffee.

Kalorien pro Portion Kaffee (100 ml):

  • Energie: 2 kcal
  • Fett: 0 g
  • Kohlenhydrate: 0,3g
  • Eiweißanteil: 0,2 g

Kaffee: Woher stammt das Heißgetränk?

Kaffee ist ein schwarzes, meist koffeinhaltiges Getränk, das aus Kaffeebohnen hergestellt wird. Die Kaffeebohnen sind Samen der Frucht der Kaffeepflanze, die ursprünglich aus Afrika stammt. Wie genau der Kaffee entdeckt wurde und sich über die Welt verbreitet hat, bleibt umstritten. Es gibt viele Legenden, wie zum Beispiel, dass der islamische Prophet Mohammed die anregende Wirkung des Kaffees zuerst entdeckt hat, als der Engel Gabriel ihm eine Tasse Kaffee angeboten hat. In Europa fasste Kaffee als Genussmittel Fuß, als die Araber und Osmanen damit begannen, Kaffeehäuser in Europa zu eröffnen. Seit circa 1733 ist das Kaffeetrinken in Deutschland verbreitet. Zu Beginn war es nur den reichen Bürgern vorbehalten, da nur sie sich die Kaffeebohnen leisten konnten. In den ärmeren Gegenden dagegen war der Genuss von Kaffee etwas ganz Besonderes.

Ist Kaffee ein Klimasünder?

Der Kaffee in Deutschland wird meist aus Übersee (beispielsweise Brasilien, Vietnam oder Kolumbien) importiert. Dementsprechend fällt der Wachmacher schon hier in Ungnade. Dabei haben wir noch gar nicht von den to-go-Bechern oder den Kaffee-Alukapseln angefangen. Beim Transportweg von den Kaffe-Plantagen bis hin zu uns kann sich der CO2-Fußabdruck einer Tasse Kaffee auf 100 Gramm belaufen. Auch der Anbau der Kaffeepflanze verbraucht jede Menge Dünger und Wasser. Schätzungsweise kommen auf eine Tasse Kaffee sage und schreibe 140 Liter Wasser zusammen! Inzwischen gibt es aber viele Alternativprodukte und Kaffee, der bewusst nachhaltig und ökologisch angebaut und exportiert wurde.

CO2-Fußabdruck: Die Top & Flop Lebensmittel für die Umwelt

CO2-Fußabdruck: Die Top & Flop Lebensmittel für die Umwelt
Bilderstrecke starten (13 Bilder)

Bildquelle:
Photo by Christiana Rivers on Unsplash

Hat Dir "Kalorien von Kaffee: Was steckt im beliebten Heißgetränk?" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich