Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Beauty
  3. Hautpflege
  4. Selbstbräuner entfernen: Mit diesen 6 Tipps geht's einfacher!

Hoppla!

Selbstbräuner entfernen: Mit diesen 6 Tipps geht's einfacher!

Wenn das Wetter uns den Urlaubs-Teint einfach nicht gönnen will, dann helfen wir eben mit etwas Bräune aus der Tube nach. Doch zu dick aufgetragen kann die schnell nach zu viel des Guten aussehen. Deshalb haben wir hier ein paar einfache Tricks für dich, wie man Selbstbräuner entfernen kann, der den Teint etwas zu dunkel oder – oh schreck – gar fleckig gefärbt hat.

Selbstbräuner für Gesicht und Körper hat ja schon seinen Reiz, wenn trotz Mangel an Sonnenlicht aus dem „Leiche light“-Teint ein „Knusperbraun deluxe“ werden soll. Das Problem: Beim Aufsprühen, Eincremen oder unter der Bräunungsdusche merkt man manchmal gar nicht, dass man zu viel Selbstbräuner verwendet oder ihn nicht gleichmäßig genug aufgetragen hat. Stunden später sieht man dann mit Schrecken das verfärbte Resultat auf der Haut. Wie geht man nun mit diesem Dilemma um? Verkriecht man sich so lange in der Wohnung, bis der dunkle Flecken-Teint von alleine verblasst ist? Nicht doch: Selbstbräuner entfernen geht auch schneller mit ein paar einfachen Tricks.

Selbstbräuner entfernen: Hausmittel und Co. als Helfer

Peeling

Um den Selbstbräuner zu entfernen, bietet es sich an, die Haut mit einem Peeling unter der Dusche gut zu massieren. So lösen sich feine, abgestorbene Hautpartikel von der Oberfläche, die durch den Selbstbräuner natürlich ebenso eingefärbt waren. So lässt sich ein Großteil der Bräune schon mal gut entfernen. Ein Körperpeeling von Tropical Fruits bekommst du über Amazon. Du kannst dir ein Peeling auch schnell aus Salz oder Zucker sowie etwas Olivenöl selbst machen. Achte jedoch darauf, deine Haut nicht durch intensives Rubbeln zu schädigen.

Zahnpasta

Ja, da hast du ganz richtig gelesen! Um Selbstbräuner abwaschen und entfernen zu können, solltest du es auch mal mit Zahnpasta versuchen. Denn gerade die blöden Flecken, die beim Eincremen mit Selbstbräuner entstehen, kannst du damit gut wegbekommen. Nutze dafür einfach Zahnpasta, die einen Whitening-Effekt hat. Darin sind aufhellende Stoffe enthalten, die nicht nur Zähne, sondern auch Haut ein wenig aufhellen können. Creme damit einfach die zu dunklen Stellen auf deiner Haut ein, lass die Zahnpasta ungefähr zehn Minuten einwirken und wasche sie dann gründlich ab.

Zur richtigen Sommerbräune gehört auch das passende Make-up! Wir haben dafür ein wenig Inspiration!

Euer Sommer-Look: Leichtes Make-Up für Anfänger Abonniere uns
auf YouTube

Zitronensaft

Wenn die Haut durch den Selbstbräuner allgemein zu dunkel oder fleckig geworden ist, hilft es auch, etwas Zitronensaft auf die betroffene Stelle zu träufeln. Wenn der gesamte Körper betroffen ist, mischt man am besten den Saft einer Zitrone mit etwas Duschgel zusammen und trägt ihn so flächendeckend auf. Wenn einzelne Stellen wie die rauen Ellenbogen betroffen sind, dann kann man den Saft auch einfach pur gezielt hier auftragen. Vorbeugend sollte man solche Stellen vor dem Selbstbräuner auftragen übrigens gut peelen und eincremen, um sie geschmeidig und glatt zu bekommen.

Cremen, cremen, cremen

Auf trockener Haut setzt sich Selbstbräuner erst recht unschön in kleinen Fältchen ab und wird fleckig. Sorge deshalb dafür, bei einem Selbstbräuner-Dilemma geschmeidig zu bleiben und das ganz wortwörtlich. Ein reichhaltiges Körperöl oder eine Bodylotion verteilen die Bräune gleichmäßig. Ein pflegendes Körperöl von Rituals gibt es beispielsweise auf Amazon.

Selbstbräuner-Entferner

Ja, so etwas gibt es tatsächlich! Eine spezielle Anti-Selbstbräuner-Creme, wie es sie zum Beispiel auf Amazon zu kaufen gibt, enthält zum Beispiel Fruchtsäure, die dabei hilft, den Selbstbräuner von der Haut zu bekommen.

Ab in die Badewanne

Eine der wohl angenehmsten Arten, Selbstbräuner entfernen zu können, ist ein entspanntes Bad. Allerdings funktioniert dieser Trick nur dann, wenn der Selbstbräuner erst kurz auf deiner Haut ist. Andernfalls wird deine Haut nur fleckig. Wenn der Selbstbräuner also noch nicht vollständig eingezogen ist, reicht ein einfaches Schaumbad von 15-20 Minuten schon aus, um ihn wieder abzuwaschen.

Die wichtigsten Fakten zum Selbstbräuner im Überblick

Wie lange hält Selbstbräuner eigentlich?

Wer nicht auf all diese Tricks zurückgreifen möchte, kann auch ungefähr 4-5 Tage warten, denn so lange hält Selbstbräuner in der Regel. Das liegt daran, dass der Selbstbräuner nur in die obersten dünnen Hautschichten einzieht. Da die Haut sich jedoch erneuert und reinigt, fallen diese Schüppchen nach und nach wieder ab und sind dann nach 4-5 Tagen vollständig durch andere ersetzt.

Wieso wird man von Selbstbräuner orange?

Es ist der Albtraum für jede*n, der*die sich mit Selbstbräuner eingecremt hat: Die Haut wird orange und man sieht aus wie eine Karotte. Aber warum ist das so? Ob ein Selbstbräuner wirklich eher in Richtung Braun oder doch Orange geht, bestimmt der pH-Wert des Produktes. Ist dieser sehr sauer (mit einem pH-Wert unter 7), entsteht auf der Haut eine eher bräunliche Färbung. Ist das Produkt alkalisch (pH-Wert über 7) entsteht auf der Haut eine Färbung in Orange. Wer glaubt, die Färbung des Produktes jetzt schon vorab prüfen zu können, der irrt. Denn leider verzeichnen nicht alle Hersteller den pH-Wert des Selbstbräuners auf der Verpackung.

Selbstbräuner aus der Kleidung waschen?

Wir lieben Selbstbräuner, manchmal hassen wir ihn aber auch. Denn dieses kleine Zaubermittel lässt nicht nur unsere Haut in neuem Teint erstrahlen, sondern manchmal auch unsere Kleidung. Hat dein Selbstbräuner auf Baumwollkleidung abgefärbt, dann ist das nicht schlimm. Bei Waschtemperaturen ab 40 Grad Celsius verschwinden die Flecken wieder. Bei Seide, Wolle oder synthetischen Stoffen kann das hingegen auch anders laufen. Im schlimmsten Fall bekommst du hier den Selbstbräuner nicht wieder heraus.

Kann man mit Selbstbräuner in die Sonne und wird man damit braun?

Zunächst einmal: Ja, mit Selbstbräuner kannst du natürlich in die Sonne gehen. ABER: Selbstbräuner ist keine Sonnencreme, vergiss das nicht. Du solltest ihn daher nie als Ersatz für den UV-Schutz tragen. Bist du also mit Selbstbräuner eingecremt, solltest du immer noch eine Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor darüber auftragen, sonst riskierst du schlimmen Sonnenbrand.

Ob nun mit Selbstbräuner oder ohne – der Sommer steht vor allem für eines: Sonne pur und viel Zeit am Strand oder Pool. Doch dafür benötigt man auch die richtige Bademode, denn auch die kann dich richtig zum Strahlen bringen. Dafür hat H&M aktuell die passenden Bikinis und Badeanzüge im Angebot. Und sie glitzern auch noch!

Bildquelle: Getty Images/Delmaine Donson

Hat dir "Selbstbräuner entfernen: Mit diesen 6 Tipps geht's einfacher!" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.