Raben Tattoo
Katja Nauckam 09.01.2018

Du stehst auf dunkle Mythologie, möchtest deine geheimnisvolle Seite unterstreichen und dir ein Raben-Tattoo oder ein Krähentattoo stechen lassen? Wir verraten dir, welche ambivalente Bedeutung die intelligenten schwarzgefiederten Vögel haben, deren Image sich im Laufe der Zeit sehr gewandelt hat.

Tris Divergent Die Bestimmung

Tris, die Hauptfigur der dystopischen Filmreihe “Divergent”, trägt drei kleine Raben am Schlüsselbein.

Raben und Krähen faszinieren und erstaunen die Menschen seit jeher. Vor allem im Herbst und Winter sieht man häufig große Schwärme der Corvidae (Latein für Rabenvögel) in den Städten und auf den Feldern. Meistens handelt es sich bei den städtischen Rabenvögeln, von denen es über 42 Arten gibt, um Krähen, die hier ein reichhaltiges Nahrungsangebot finden. Die größten Vertreter ihrer Art können bis zu 70 cm groß werden und ein Gewicht von 1,5 KG erreichen.

Vor allem der stattliche Kolkrabe macht mit seinem Gefieder und dem großen schwarzen Schnabel einiges her. Daher ist der Rabe sowohl in der Kunst als auch als Tattoo-Motiv bei all jenen beliebt, die sich für Mysthisches interessieren. Weil Raben auch zu den Aasfressern gehören, hat man sie im Mittelalter und der frühen Neuzeit häufig auf den Schlachtfeldern vorgefunden. Ihr geheimnisvolles, magisches Image, das sowohl positiv als auch negativ besetzt ist, bekamen sie im Laufe der Zeit durch die Mythologie. Hier erfährst du mehr dazu.

Rabenvogel Tattoo

Rabenvögel sind äußerst intelligente Tiere.

Die Bedeutung des Raben im Überblick

Der Rabe steht nicht eindeutig für eine bestimmte positive oder negative Eigenschaft. Daher ist dieses Motiv so spannend. Folgende Bedeutungen kann ein Rabe haben:

  • Weisheit
  • Intelligenz
  • Wissen
  • Vorsehung
  • Magie
  • Blick in die Zukunft
  • Verbindung zum Jenseits
  • Unbewusstes
  • Intuition

Ein Rabe ist in seiner Symbolik durchaus ambivalent: Er gilt als weise und allwissend und ihm haftet dennoch immer etwas Magisches, Unheilvolles an. Wer ein Raben- oder Krähentattoo trägt, kennt meist diese Mythologie, schätzt den Raben als kraftvolles Symboltier und glaubt vielleicht auch an eine magische Bedeutung. Wenn du dich für Magisches, Dunkles und Geheimnisvolles interessierst, kann ein Rabe ein ganz besonderes Tattoo für dich sein. Häufig wird er auch mit nordischen Elementen und Runen kombiniert oder in Verbindung mit einem Wolf getragen.

Motive und Varianten für dein Raben-Tattoo

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, dein Raben-Tattoo zu gestalten. Je nachdem, welche Körperstelle es zieren soll, kann ein Rabe als großflächiges Motiv mit glänzenden Federn ebenso hübsch wirken wie als kleine Umrisszeichnung. Wir haben hier einige Varianten zu deiner Inspiration.

Dieser Rabe sieht doch so gar nicht unheimlich aus. Hier hat der Tätowierer eher die positive, verspielte Ader des Rabenvogels zur Geltung gebracht:

Auch dieser Rabe wirkt eher freundlich als unheilvoll. Besonders auffällig sind seine fein ausgearbeiteten Krallen:

Du kannst dein Raben-Tattoo auch als Vogelschwarm tätowieren lassen. An den Rippen kommt das besonders hübsch zur Geltung.

Dieses Rückentattoo eines Raben betont die unheimliche Todessymbolik des schwarzen Vogels. Kein Motiv für zarte Gemüter!

Dieses Raben-Tattoo zeigt den Vogel im Anflug direkt auf deinen Hals. Sehr kraftvoll und besonders:

Rabe und Wolf gehören als Symboltiere zusammen und werden daher gern kombiniert. Hier sind auch magische Symbole wie das Pentagram und die irische Triqueta im Spiel:

Der Rabe in der Mythologie und Religion

Raben spielen eine große Rolle im Volks- und Aberglauben. Aufgrund ihrer Eigenschaft, sich in der Nähe von Beutetieren aufzuhalten, um deren Nahrungsreste zu vertilgen, wurden sie schon früh mit dem Tod assoziert. Der Volksmund glaubte, es brächte Unglück, wenn man kurz vor bevorstehenden wichtigen Ereignissen einen Raben sehen würde. Daher stammt auch der sich bis heute anhaltende Begriff „Unglücksrabe“ für einen Menschen, der das Pech anzieht. Ähnlich entstanden auch die Begriffe der „Rabenmutter“ oder die Umschreibung „klauen wie die Raben“. Der Rabe konnte nur schwer diesem Negativimage entfliehen. Dabei weiß man heute, dass Raben sich sehr liebevoll um ihre Jungen kümmern und gar keine „Rabeneltern“ sind. Ihre hohe Intelligenz ist heute unumstritten, sie können mit Werkzeugen umgehen und sind äußerst clever in der Beschaffung von Nahrung.

Raben Tattoo Vorlagen Motive

In der Mythologie wird der Rabe häufig mit dem Tod assoziert und deutet auf eine Verbindung mit dem Jenseits.

In den Volksmärchen der Gebrüder Grimm befinden sich drei Geschichten, die sich um Raben drehen: Im Märchen „Die Krähen“ reden sie als Galgenvögel mit einem gefallenen Soldaten. Bekannter ist jedoch das Märchen „Die sieben Raben“: Hier erlöst ein junges Mädchen ihre in Raben verwandelte Brüder von ihrem Unglück. Ähnlich negativ ist auch die Symbolik der schwarzen Vögel im Märchen „Die Rabe“, in dem eine Mutter ihre kleine Tochter verflucht, die sich daraufhin in einen Raben verwandelt und im dunklen Wald leben muss. Bis heute werden Rabenvögel häufig in Märchen oder Fantasyfilmen im Zusammenhang mit Hexen und Zauberern dargestellt und dabei nicht nur mit Magie sondern auch mit dem Unheilvollen in Zusammenhang gebracht.

Die bekannteste positive Rabensymbolik haben wir jedoch bis heute der nordischen Mythologie zu verdanken: Der Göttervater Odin trägt auf seiner Schulter die beiden Kolkraben Hugin und Munin, die ihm berichten, was in der Welt vor sich geht. Odin wird in der Literatur und Kunst häufig mit diesen beiden wissenden Vögeln auf der Schulter dargestellt. Auch die Bibel kennt eine positive Bedeutung des Raben: Im Alten Testament (1. Buch Mose) sendet Noah einen Raben als Kundschafter aus, damit er ihm sagt, wie viel Wasser die Erde noch trägt.

Du liebst düstere, bedrohliche Motive? So cool kann ein Fledermaus-Tattoo aussehen.

Artikel lesen

Der Rabe wird dein erstes Tattoo sein? Dann gibt es einige Dinge, die du vor dem Tätowieren wissen solltest. Wir bereiten dich perfekt auf das Tätowieren vor.

13 Tattoo-Fehler, die du vermeiden solltest

Ein Raben-Tattoo oder ein Krähentattoo ist ein besonderer Hingucker, da es nicht zu den häufigsten Tattoo-Motiven gehört. Vor allem, wenn du dich für Mystisches interessierst und den Gothic- oder Metall-Style liebst, wird ein Rabe perfekt zu dir passen. Vielleicht könnte dir aber auch ein Adler-, Kolibri-, Schwalben- oder anderes Tier-Tattoo gefallen. Wir sind gespannt, wofür du dich entscheidest. Verrate es uns doch in den Kommentaren!

Bildquelle:

Kino.de/Filmverleih Concorde, iStock/Getty Images Plus/La_Corivo/Lisa Kedian Photography/kandserg


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?