Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Fitness Tipps

Fitness Tipps

Fitness Tipps

Du hast Dir schon lange vorgenommen, endlich wieder Sport zu treiben? Doch irgendwie will es nicht so recht klappen – Dir fehlen einfach die richtigen Fitness Tipps, um Deinen inneren Schweinehund zu bekämpfen? Dann haben wir den ultimativen Motivationsguide für Dich, der Dich auf gerader Strecke zum Trainingserfolg führt. Mit diesen Fitness Tipps kann nichts mehr schiefgehen!

Du kennst das: Du liegst gemütlich auf dem Sofa, der Fernseher läuft und neben Dir liegt eine Tüte Chips. Du bist ganz entspannt und genießt in Ruhe die Leckereien. Doch ehe Du Dich versiehst, ist die eben noch volle Packung plötzlich bedrohlich geschrumpft und Du fragst Dich, wo das ganze Knabberzeug eigentlich geblieben ist? Dein schlechtes Gewissen verdrängst Du mit dem Gedanken: „Ab morgen wird alles anders – da fange ich mit Sport an.“ Aber noch ehe Du die Idee in die Tat umsetzen kannst, fallen Dir Dutzende Dinge ein, die plötzlich viel wichtiger sind, als Sport.

Wie kommst Du aus diesem Teufelskreis nur heraus? Ganz klar: mit unseren Fitness Tipps! Was Dir in einer solchen Situation fehlt, ist die richtige Motivation und ein klarer Plan für Dein Training. Mit ein paar Tricks und Kniffen wird Dir das Aufraffen zum Sport bald nicht mehr schwerfallen. Wir stellen Dir im Folgenden die besten Fitness Tipps vor!

Eine Frau hebt eine Hantel
Bildquelle: Getty Images/slavazyryanov

Fitness Tipps – die Erste: Morgenstund hat Gold im Mund

Die größte Herausforderung ist es wohl, bei einem vollen Terminkalender auch noch das Sporttraining in den Alltag zu integrieren. Clever ist es daher, schon morgens direkt nach dem Aufstehen Sport zu machen. Dadurch gerät der Kreislauf in Schwung und Du bekommst den richtigen Startkick. Das Training ist schon am Anfang des Tages abgehakt und Du hast den Kopf frei für andere Dinge. Körperlich hast Du Dein Tagespensum damit schon erreicht – danach bist Du auch geistig viel aufnahmefähiger. Auf diese Weise kannst Du anschließend in der Schule, in der Uni oder im Job perfekt durchstarten. Durch Sport am frühen Morgen wirst Du schnell wach und fühlst Dich erholt und ausgeglichen.

Fitness Tipps – Die Zweite: Keine Langeweile aufkommen lassen

Um beim Sport am Ball zu bleiben, ist es wichtig, keine Langeweile aufkommen zu lassen. Ständig dieselben Einheiten zu wiederholen, wird auf die Dauer eintönig und reduziert auch den Trainingserfolg. Dein Körper möchte gefordert werden – schließlich setzt nach einer Weile der Gewöhnungeffekt ein. Der Körper verinnerlicht Bewegungsabläufe und verbrennt dataufhin weniger Kalorien. Am besten ist es, einmal im Monat ein neues Workout auszuprobieren. Kraft- und Ausdauertraining sollten sich dabei die Waage halten.

Fitness Tipps – Die Dritte: Gute Vorbilder suchen

Gute Vorbilder zu finden, ist ebenfalls ein guter Ansatz zu mehr Sportlichkeit. Eigentlich denkt man dabei automatisch an bekannte Gesichter aus dem Showbiz – schließlich sind deren Körper auch ihr Kapital. Besser als sich an Promis zu orientieren, die sich häufig nur für einzelne Filme oder Videoclips in Form bringen oder mit Photoshop geschönt werden, sind reale Vorbilder. Vielleicht kommst Du aus einer sportbegeisterten Familie oder hast einen guten Bekannten, den Du schon immer für seinen Bewegungsdrang bewundert hast. Aus der guten körperlichen Verfassung und dem sportlichen Ehrgeiz eines Dir Nahestehenden kannst Du zusätzlich Motivation für einen gesunden und aktiven Lebensstil ziehen.

Fitness Tipps – Die Vierte: Musik auflegen

Schnelle Beats und harte Bässe bringen Dich in Stimmung? Du kannst bei einigen Rhythmen einfach nicht mehr die Füße still halten und musst Dich automatisch bewegen? Dann mach Dir das zunutze und bringe Dich mit motivierender Musik in Schwung. Sie sorgt für gute Laune und Durchhaltevermögen. Vor allem Livemusik mit einer jubelnden Fanmenge im Hintergrund kann Dich zu Höchstleistungen antreiben. Kopfhörer aufsetzen und los geht es!

Fitness Tipps – Die Fünfte: Naschen ist okay

Sich ab und zu mal etwas zu gönnen, sollte kein K.O.-Kriterium für ein gesundes Leben sein. Auch wenn Du ab und zu mal naschst, musst Du nicht gleich Deinen ganzen Sportplan über Bord werfen. Wenn Du versuchst, allen Versuchungen zu widerstehen, wird es Dir ziemlich schnell an Lebensqualität mangeln. Bei einer gesunden und abwechslungsreichen Ernährung kann man sich ruhig mal etwas gönnen!

Mit den richtigen Fitness Tipps muss Sport keine lästige Pflichtveranstaltung sein. Wenn Du positiv und mit Bewegungsfreude an das Training herangehst, wird es bald ein wichtiger Teil Deines Alltags sein, auf den Du nicht verzichten willst. Die kleinen Tricks und Kniffe werden sich so in Deinem Sportprogramm verfestigen, dass Du die Fitness Tipps schnell verinnerlichst und gar nicht mehr bewusst wahrnimmst.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich