Die Nulldiät ist nicht ungefährlich

Hungerkur

Nulldiät

Ein paar Kilos weniger und dabei nicht darauf achten müssen, welche Nahrungsmittel Du zu Dir nehmen darfst, klingt doch wie ein Traum, oder? Bei der Nulldiät spielt Dein Essen keine Rolle, denn statt Dich von mindestens drei Mahlzeiten täglich zu ernähren, setzt dieses Konzept auf eine radikale Form und verbietet jegliche Art der Nahrungsaufnahme. Kann diese Strategie gesund sein?

Wenn der Lieblingsrock nicht mehr so locker sitzt wie gewohnt und das wöchentliche Workout in letzter Zeit immer häufiger gegen einen gemütlichen Abend auf dem Sofa und eine Tüte Gummibärchen eingetauscht wurde, ist für viele Frauen der Moment bekommen, in dem sie der neuen Figur den Kampf ansagen!

Galerie: 9 Trend-Diäten

Trend-Diäten: 9 Wege zur Wohlfühlfigur

Die alten Traummaße und der knackige Po sollen so schnell wie möglich wieder im Spiegel zu sehen sein, doch der Rat der Ernährungsexperten, den Speiseplan langfristig umzustellen und von kurzweiligen Diäten mit Jojo-Effekt-Risiko Abstand zu nehmen, passt nicht so recht zu Deiner Vorstellung von einem schnellen Gewichtsverlust.Welche Maßnahmen kannst Du also ergreifen? Die Nulldiät verspricht einen extrem schnellen Abnehmerfolg und kommt sogar ohne Sport oder einem bestimmten Ernährungsplan aus: Essen ist bei dieser Methode nämlich tabu! Lediglich pures Wasser darfst Du zu Dir nehmen, denn sogar Säfte oder Suppen sind verboten. Durch den Verzicht von jeglichen Kalorien sollen die gewünschten Maße in Nullkommanichts zum Vorschein kommen und so das lange Warten auf sichtbare Erfolge vermeiden. Aber wie funktioniert die Nulldiät im Detail und ist sie überhaupt zu empfehlen?

Die Nulldiät ist nicht ungefährlich

Bei der Nulldiät sind keine Kalorien erlaubt

Nulldiät als Fastenkur

Bei der Nulldiät wird vollständig auf die Zufuhr fester Nahrung verzichtet und auch gesüßte Getränke sind nicht erlaubt. Lediglich pures Wasser ist Bestandteil dieses Konzepts, da es zum einen keinerlei Kalorien besitzt und zum einen für die Aufrechterhaltung Deiner Körperfunktionen unbedingt notwendig ist. Durch den strikten Verzicht auf feste Nahrung und kalorienhaltige Softdrinks oder andere Flüssigkeiten ist die Nulldiät durchaus als eine Fastenkur zu verstehen, die Deinen Körper auf Sparflamme laufen lässt und einen enormen Gewichtsverlust von bis zu fünf Kilogramm in einer Woche ermöglicht! Dieser große Effekt kommt zustande, da Du Deinem Körper mit dem Essensentzug signalisierst, dass nun eine Hungerperiode angebrochen ist. Dadurch arbeitet Dein Stoffwechsel nicht mehr so aktiv und Deine Glucose-, Fett- und Proteinvorrate werden angegriffen. Ab der zweiten Woche einer Nulldiät verlangsamt sich Dein Organismus erneut, damit die Fettdepots nicht zu schnell aufgebraucht werden – ab jetzt schmelzen die Kilos deutlich langsamer als zuvor. Hast Du noch keine Erfahrung mit einer solchen Fastenkur gemacht, solltest Du nicht länger als eine Woche auf feste Nahrung verzichten, denn gesundheitliche Folgen sind bei der Nulldiät nicht auszuschließen.

Im Video zeigen wir Dir, wie Du ohne Blitzdiät wirklich gesund abnimmst.

Die Nulldiät und ihre Gefahren

Damit Dein Körper die Leistung erbringen kann, die Du in Deinem Alltag benötigst, muss er mit ausreichend Nährstoffen versorgt werden. Da die Nulldiät aber darauf basiert, die Kalorienzufuhr einzustellen, können sich demnach gesundheitliche Schwierigkeiten einstellen. Konzentrationsschwäche, ständige Müdigkeit, Kopfschmerzen und auch Gliederschmerzen sind häufige Folgen einer solchen Fastenkur. Diese Signale solltest Du nicht ungeachtet lassen. Trinke täglich einen Gemüse- oder Obstsaft oder koche Dir eine Gemüsebrühe. Außerdem solltest Du das Wasser, von dem Du während der Nulldiät drei bis vier Liter trinken solltest, mit Vitaminen in Form von Brausetabletten ergänzen. Mute Deinem Körper nicht zu viel zu vermeide große körperliche Belastungen, um Dich nicht zu überfordern. Leidest Du an Diabetes oder anderen Krankheiten, raten wir Dir von dieser radikalen Methode ab!

Nulldiät: Das Für und Wider

Der enorm starke Gewichtsverlust kann als Vorteil der Nulldiät im Vergleich zu anderen Diät-Konzepten betrachtet werden. In einer sehr kurzen Zeit kannst mehrere Kilogramm Körpergewicht verlieren und der Verzicht auf feste Nahrungsmittel und zu viel Zucker bewirkt, dass Dein Organismus von Giftstoffen befreit wird. Allerdings sollte eine Nulldiät nicht ohne ärztlichen Rat begonnen werden, da jeder Körper anders auf die Radikalkur reagiert. Lasse Dich von einem Profi checken und vergewissere Dich so, dass Deine Fitness und Vitalität für diese Strapazen ausreichen. Hinzu kommt, dass die Freude über einen möglicherweise großen Abnehmerfolg in den meisten Fällen nicht sehr lange wehrt, denn sobald Du wieder Deinen normalen Essrhythmus einstellst, ist der Jojo-Effekt so gut wie vorprogrammiert.

Obwohl Du bei der Nulldiät ein großes Minus auf Deiner Waage verzeichnen kannst, entsteht diese Gewichtsreduktion hauptsächlich durch den Verlust von Wasser. Ohne den Rat eines Arztes solltest Du von dieser Fastenkur Abstand nehmen und auch bei bereits vorliegenden gesundheitlichen Problemen ist die Nulldiät nicht für Dich geeignet. Ignoriere die Signale Deines Körpers nicht und stelle Deine Ernährung lieber so um, dass Du täglich gesunde und vielfältige Speisen zu Dir nimmst. So purzeln die Pfunde zwar etwas langsamer, dafür aber ohne gesundheitliche Risiken und ohne Jojo-Effekt.

Bildquelle: iStock/Anetlanda


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?