Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Bratkartoffeln – so viele Kalorien hat das herzhafte Pfannengericht

Kaloriencheck

Bratkartoffeln – so viele Kalorien hat das herzhafte Pfannengericht

Bratkartoffeln sind ein echter Klassiker. Aus nahezu einer einzigen Zutat wird eine ganze Mahlzeit, die alles andere als altbacken ist! Wie viele Kalorien Bratkartoffeln haben, erfährst du in unserem Artikel.

Kalorien von Bratkartoffeln

Eine gute Nachricht für Figurbewusste: die Kartoffel selbst ist eher kalorienarm und wie viele Kalorien in Bratkartoffeln stecken, hängt sehr stark von der Zubereitung ab. Ob du sie lieber mit einem großen Stück Butter verfeinerst oder beim Braten nur sehr sparsam Öl verwendest, hat einen Einfluss auf die Nährwerte des fertigen Gerichts. Bei unseren Angaben handelt es sich daher um Durchschnittswerte – das heißt für Kartoffeln, die nur mit Fett zubereitet wurden, ohne weitere Zugaben wie z. B. Speck. Wenn du eher zu den Naschkatzen gehörst, aber gerne mehr Sport in deinen Alltag bringen möchtest, zeigen wir dir, wie du deinen inneren Schweinehund überlisten kannst. 

Kalorien von Bratkartoffeln (100 g)

  • Energie: 124 kcal/520 KJ
  • Fett: 4,5 g
  • Kohlenhydrate: 18,0 g
  • Eiweißanteil: 1,8 g
  • Ballaststoffanteil: 2,0 g

Bratkartoffelrezepte: roh oder gekocht, mit oder ohne Speck?

Bratkartoffeln sind in ganz Deutschland ein beliebtes Gericht. Das zeigt sich in den verschiedenen regionalen Bezeichnungen und Varianten. Im Vogtland heißen sie Eingeschnittene, im Badischen sind es Brägele. Manche finden, sie müssen aus gekochten Pellkartoffeln vom Vortag sein, andere sind der Meinung, die rohe Kartoffel ist direkt zu verarbeiten. Einige schwören auf die Zugabe von Zwiebeln, Rosmarin oder herzhaften Zutaten, wie Speck, Butter oder Griebenschmalz. Andere genießen die krossen Kartoffelscheiben auch gerne vegan in Öl ausgebraten. Kurzum: eine Grundzutat, viele Verarbeitungsvarianten. Manche Speiseöle, wie das Sonnenblumenöl, können auch zur Schönheitspflege eingesetzt werden, hast du das gewusst? 

Knusprige Bratkartoffeln aus der Pfanne 

Wenn du nun vorhast Bratkartoffeln zu machen, dann hast du bei der Auswahl aller weiteren Zutaten zu dem beliebten Gericht freie Hand. Ob mit Frühlingszwiebeln, Speck, grünen Bohnen oder Feta verfeinert und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt – ein Genuss wird es in jedem Fall. Eine eher unliebsame Arbeit, die vor dem Braten der dünnen, gelben Scheiben erledigt werden muss, ist das Schälen. Zumindest wenn du vorhast, deine Bratkartoffeln aus der rohen Grundzutat herzustellen. Allerdings gibt es einige Tricks und Kniffe, wie das Schälen der Kartoffel schneller funktioniert. Hast du die geschälten und in Scheiben geschnittenen Rohlinge endlich in der Pfanne, brauchst du ein wenig Geduld, bis sie goldbraun werden. Wichtig ist, dass du sie ab und an wendest, damit dir das Gericht nicht in der Pfanne anbrennt. 

Bratkartoffeln haben rund 124 kcal pro 100 Gramm. Trotzdem sind sie eine beliebte Beilage zu den verschiedensten Gerichten und können sogar eine Hauptmahlzeit sein. Wenn du auf Zutaten verzichten möchtest, von denen du Bachschmerzen bekommst, dann lies dir unseren Artikel über blähende und nicht blähende Lebensmittel durch.

Du möchtest gern wissen, ob gesunde Ernährung auch mit kleinem Geldbeutel möglich ist? Dann schau dir diese 19 Tipps in der Bildergalerie an:

Trotz gestiegener Preise: 19 Spar-Tipps für den Supermarkt-Einkauf

Trotz gestiegener Preise: 19 Spar-Tipps für den Supermarkt-Einkauf
Bilderstrecke starten (20 Bilder)

Bildquelle:
iStock/kabVisio

Hat dir "Bratkartoffeln – so viele Kalorien hat das herzhafte Pfannengericht" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich