Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Das kleine Schwarze: So stylst du den Kleider-Klassiker stilvoll

Die richtige Wahl

Das kleine Schwarze: So stylst du den Kleider-Klassiker stilvoll

Kein anderes Kleidungsstück ist so schlicht und doch so vielseitig zu kombinieren wie das kleine Schwarze. Der Kleiderklassiker ist das perfekte Outfit für jeden Anlass und kann ganz nach Wunsch stilvoll unterstrichen werden. Wir zeigen dir, wie du das kleine Schwarze am besten stylst.

Ob mit zarter Spitze, Wasserfall-Ausschnitt oder als Bustierkleid – das kleine Schwarze ist nur in Anbetracht seiner Farbe einseitig; in allen anderen Bereichen lässt das kleine Schwarze den Designern seit Jahrzehnten kreativen Spielraum und gibt der Frauenwelt die Möglichkeit, eine ganze Reihe von ihnen im Schrank hängen zu haben. Das kleine Schwarze erlangte durch keine Geringere als Mode-Göttin Coco Chanel Popularität. Die Designerin veröffentlichte 1926 ein kurzes schwarzes Kleid in der Modebibel „Vogue“ und schrieb eine Prophezeiung unter das Foto: Das schlichte Kleid wird „eine Art von Uniform für alle Frauen mit Geschmack werden“. Schon war der Kult um das kleine Schwarze geboren! Und Coco Chanel sollte Recht behalten: Das kleine Schwarze ist bis heute nicht aus der Garderobe stilvoller Frauen weg zu denken!

Ein ähnliches Kleid gibt es bei H&M:

Strandkleid aus Popeline
Strandkleid aus Popeline

Das kleine Schwarze ist ein Multitalent

Das kleine Schwarze passt zu ziemlich jedem Anlass, denn es verleiht seiner Trägerin Stil und Sexappeal. Der Schnitt kann puristisch sein und auf klassische Eleganz setzen, es gibt jedoch auch viele moderne Varianten mit Asymmetrien oder Statement-Elementen wie Schleifen oder Schößchen. Es überzeugt dabei in allen Versionen: Ob als Neckholder, mit Spaghetti-Trägern oder als Bustierkleid und lässt sich wunderbar mit den verschiedensten Accessoires stylen. Somit wird der Klassiker nie langweilig und lässt sich immer wieder neu erfinden und individuell stylen. Wer auf ein elegantes Styling setzen will, sollte das kleine Schwarze mit High-Heels oder Pumps kombinieren. Etwas mutigere Frauen setzten auf den Stilbruch mit Boots und Bikerjacke.

Das kleine Schwarze und seine unverkennbaren Merkmale

Mit maximal knielangem Rocksaum und seiner namensgebenden schwarzen Farbe ist das kleine Schwarze ein Must-have in jedem Kleiderschrank, denn es kommt einfach nie aus der Mode. Das kleine Schwarze ist mit dem Etuikleid und dem Cocktailkleid verwandt und wird häufig aus Viskose oder Chiffon geschneidert. Das Trendmodell kann jedoch auch aus allen erdenklichen anderen Stoffen wie Seide, Samt oder Taft hergestellt sein und zusätzlich über und über mit Pailletten besetzt auftreten.

Wie du dein Outfit ganz einfach aufwerten kannst, verraten wir dir im Video:

So stylst du das kleine Schwarze

Am Abend dürfen die Materialien gerne etwas edler oder aber auch sexy sein. Spitze, Leder oder Satin sind hier die richtige Wahl. Kombiniert werden Kleider dieser Materialien am besten mit schönem silber- oder goldfarbenen Schmuck. Dieser kann entweder sehr zurückhalten gewählt werden oder aber du greifst zu einem Statement-Piece wie Chunky Hoops. Dazu kombinierst du idealerweise schlichte hohe Schuhe (gern auch in Schwarz) und trägst ein Make-up mit rotem Lippenstift.

Im Alltag hingegen sind Stoffe wie Leinen oder Baumwolle besonders gefragt. Als Streetstyle-Look kannst du tagsüber auch gerne einen Stilbruch wagen und derbe Stiefel und eine Lederjacke zu dem kleinen Schwarzen tragen. Auch Sneaker sind besonders bei Modellen aus sportlichem Jersey immer befragter. Dazu noch eine coole Sonnenbrille und der Look steht. Oder du kombinierst auch hier filigran, mit Sandalen und eine schicken Clutch.

Ein enges Modell aus Jersey gibt es bei H&M:

Figurnahes Jerseykleid
Figurnahes Jerseykleid

Welche Fashion-Bloggerin ist dein Style-Zwilling?

Bildquelle:

Unsplash / Thirteen .J

Hat Dir "Das kleine Schwarze: So stylst du den Kleider-Klassiker stilvoll" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich