Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

H&M, Arket & Co.

Styling-Upgrade: Ab sofort tragen wir Lederblazer

Styling-Upgrade: Ab sofort tragen wir Lederblazer

Wurde er einst nur zum strengen Business-Look im Büro kombiniert, ist er längst in trendigen Casual-Outfits im Alltag angekommen: Der Blazer hat die Modeherzen erobert und sich zu einem neuen stylischen Klassiker im Kleiderschrank jeder Frau etabliert. Diesen Herbst bekommt die edle Anzugsjacke jedoch ein ganz besonderes Upgrade: In diesem Jahr setzen wir auf Lederblazer! Wir zeigen dir die schönsten Modelle aus Leder und verraten dir, wo du sie direkt nachshoppen kannst.

Fashion-Comeback des Jahres

In den 90er-Jahren wurde er zum ersten Mal zum großen Trend, auf den Modeinsider, Influencer und Stars bereits seit der letzten Saison schwören und der in diesem Jahr endgültig sein großes Fashion-Comeback feiert: der Lederblazer. Das edle Kleidungsstück bekommt mit dem derbem Material ein stylisches Upgrade und wird zum Must-have deiner neuen Herbst-Garderobe.

Egal ob im lässigen Look mit Shirt und Jeans oder in avantgardistischer Hosenanzug-Kombi, der Lederblazer ist ultimativ einsetzbar und macht jedes Outfit zu einem absoluten Hingucker. Klassisch sind auch hier zeitlose Modelle in Schwarz, aber auch Leder in Cognac-Nuancen sind in dieser Saison stark gefragt.

Hochwertige Blazer aus Echtleder

Er passt zu wirklich jedem Outfit: der schwarze Blazer. So auch die Variante aus Leder. Besonders beliebt sind kastig geschnittene Modelle, wie auch in der neuen Kollektion von LeGer by Lena Gercke. Der schwarze Blazer ist aus glattem Leder gefertigt und durch seine leichte Fütterung ideal für die kommende Jahreszeit.

Lederblazer von LeGer by Lena Gercke, erhältlich für 279,00 Euro via Aboutyou.

Lederblazer LeGer via Aboutyou

Wer es nicht nur kastig, sondern auch immer etwas zu groß mag, sollte zu diesem Modell greifen: ein gerade geschnittener Tailored-Blazer in Oversized-Passform von Arket. Er ist aus weichen und geschmeidigen Leder gefertigt. Die sichtbaren Schnittnähte verleihen dem Look einen besonders modernen Touch.

Oversized-Lederblazer in Schwarz, erhältlich für 350 Euro bei Arket.

Das Besondere an diesem Blazer: Das Leder ist chromfrei gegerbt. Was bedeutet, dass der Rohstoff mit pflanzlichen oder synthetischen Extrakten und nicht mit Chromsulfat zu einem weichen, geschmeidigen Leder verarbeitet wurde.

Diese Modelle sind zwar etwas teurer, aber Lederjacken-Liebhaber wissen: Das Kleidungsstück gewinnt an Charakter, umso länger es getragen wird. Reibung, Oxidation, aber auch Sonne und Regen tragen langsam zur Veränderung des natürlichen Materials bei. Die sogenannte Patina ist ein wunderschönes Zeichen des Alterungsprozesses und verleiht deinem Lederblazer mit der Zeit einen ganz eigenen Charakter. Du investierst also in einen langjährigen Begleiter.

Preiswerte Blazer aus Kunstleder

Wer nicht so tief in den Geldbeutel greifen möchte oder als Veganer auf Kleidung aus Echtleder verzichten möchte, kann in diesem Herbst auf Blazer aus Kunstleder setzen. Wie zum Beispiel dem Modell von H&M. Der oversized Blazer aus Lederimitat wird nur vorne mit einem Knopf geschlossen und ist aus recyceltem Polyester hergestellt.

Schwarzer Blazer aus Lederimitat, erhältlich für 39,99 Euro bei H&M.

Lederblazer H&M

Keine Lust auf kastige, übergroß geschnittene Blazer? Dann ist dieses Modell vielleicht genau das richtige für dich: Bei Monki gibt es momentan einen kurzen Blazer aus Lederimitat mit eingekerbtem Revers, abgerundetem Saum und drei Verschlussknöpfen.

Kurzer Blazer aus Kunstleder, erhältlich für 50 Euro bei Monki.

Lederblazer Monki

Nicht kurz, aber dafür lang ist der Blazer aus Kunstleder von Bonprix geschnitten. Doch das ist nicht der einzige Unterschied zu allen anderen Modellen, denn dieser Blazer ist leicht tailliert und kann so ganz leicht deine Hüfte und Bauch umspielen.

Longblazer aus Lederimitat, erhältlich für 42,99 Euro bei Bonprix.

Lederblazer Bonprix

Blazer aus Leder in Cognac- und Beigetönen

In dieser Herbst-Winter-Saison kannst du in Sachen Leder neben klassischem Schwarz auch auf angesagte Cognac-Töne setzten. Diese sind nämlich gemeinsam mit der Trendfarbe Beige ein absolutes Muss für alle Fashionistas. Von hell-sandigen, über gelblich-braune bis hin zu orangen-braunen Tönen, sie alle gehören ab sofort in deine Looks. Für einen alltäglichen Look, der sich sehen lassen kann, kombinierst du deinen Lederblazer in Beige am besten mit einem weiteren Herbsttrend: weiße Jeans. Dazu ein passenden Basic-Shirt, Chelsea-Boots und goldener Schmuck, fertig ist dein neues Lieblings-Outfit.

Lederblazer kombinieren leicht gemacht

Ähnlich wie beim beigen Modell, kannst du deinen schwarzen Blazer für einen super lässigen Look ganz einfach mit einer Jeans und einem weißen Basic-Shirt kombinieren. Mit ausgewählten Accessoires kannst du dein Outfit noch zusätzlich aufwerten.

Für alle, die es auffällig und extravagant mögen, ist ein Leder-Komplett-Look genau die richtige Wahl. Der Lederanzug bahnt sich langsam aber sicher seinen Weg in die modischen Trendcharts, wer also allen anderen in Sachen Style einen Schritt voraus sein möchte, sollte diese Saison ganz auf Leder setzen. Wer sich für den Blazer aus Echtleder entschieden hat, kann direkt die passende Lederhose von Arket shoppen. Aber auch bei H&M finden sich günstige Kunstleder-Alternativen.

Für einen Leder-Komplett-Look braucht es jedoch nicht unbedingt eine Hose. Wer will kann zu einem Minikleid aus Leder greifen. Egal für welchen Look du dich entscheidest, wir versprechen dir, dass du dein neuen Trendteil lieben wirst!

Der Herbst steht vor der Tür: Wir zeigen dir, welche Trendteile von H&M so richtig Lust auf den Herbst machen.

Diese neuen H&M-Trendteile machen richtig Lust auf Herbst

Diese neuen H&M-Trendteile machen richtig Lust auf Herbst
BILDERSTRECKE STARTEN (17 BILDER)

 

Bildquelle:

Getty Images/Runway Manhattan

Hat Dir "Styling-Upgrade: Ab sofort tragen wir Lederblazer" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich