Welches Potenzmittel?

Hey Leute,
Ich bin 25 und noch Jungfrau. Hatte deshalb aber nie irgendwelche Ängste vor meinem ersten Mal, im Gegenteil: hatte mich immer drauf gefreut. Probleme mit meiner Erektion hatte ich wenn ich alleine war nämlich nie, Lust empfind ich auch regelmäßig.
Jetzt hab ich jedoch die erste richtige Partnerin gefunden, mit der ich mir mein erstes Mal vorstellen konnte. Bei dem ganzen Vorspielzeugs hatte ich mit ihr nie Probleme, eine Erektion zu bekommen. Klappt immer und sogar sehr oft, weil ich sie auch echt "hot" finde.
Aber dann hatten wir versucht einen Schritt weiter zu gehen und es hat nicht geklappt. Hatte mich nicht dazu in der Lage gefühlt, mit "ihm" bei ihr einzudringen (hoffe eine solche Formulierung ist hier im Forum erlaubt :D). Er war vorher sehr erregt, aber sobald es dazu kam, dass wir es ernsthaft versuchen wollten, wurde er schlaffer und war nicht mehr in einem Zustand für Sex.
Vigosan hatte ich probiert, hatte aber (erwartungsgemäß) keinerlei Wirkung. Wir reden über alles offen, sie weiß auch von meinen Versagensängsten, dass ich impotent bin, und hat damit kein Problem. Aber mittlerweile haben wir es knapp 10 mal probiert und es war immer das gleiche: Vorher alles super, sobald der letzte Schritt folgen soll, wird er schlaff weil ich mir denke, dass ichs eh nicht schaffe dass er erregt bleibt.
Ist mir bewusst, dass es psychisch ist, dachte das würde sich mit der Zeit von alleine regeln...
Zu einem Psychologen will ich (noch) nicht, würde gerne ein anderes Potenzmittel ausprobieren und dachte dabei natürlich an Viagra (25mg). Meint ihr das wäre für mein Problem das richtige Mittel?
Hab die Hoffnung, dass wenn ichs damit schaffe und das Gefühl kenne, es immer (auch ohne Mittel) schaffen werde.
von everglow am 27.03.2019 um 17:30 Uhr
Wenn du mit deiner Freundin über das Problem sprechen kannst, ist ja schonmal sehr gut. Schafft sie es nicht, dich da ein bisschen runterzubringen und zu entspannen?

Wenn ihr das alleine nicht hinbekommt, würde ich an deiner Stelle besser direkt zum Therapeuten gehen. Du sagst ja selbst, dass das Problem bei dir keinen körperlichen Ursprung hat. Also musst du dir auch keine Medikamente einwerfen, die die natürlichen Mechanismen deines Körpers manipulieren. Das, was in deinem Kopf los ist (und was ziemlich sicher dein einziges Problem ist), machen die nämlich nicht besser. Du stresst dich einfach, setzt dich unter Druck und deshalb funktioniert auch nichts mehr, sobald es ernst wird. Du brauchst irgendwen - Freundin oder Therapeuten - der dir hilft, abzuschalten und diese Versagensängste loszuwerden.

von floriole am 28.03.2019 um 15:49 Uhr
Dein Problem ist dein Kopf, wie du schon selbst angemerkt hast. Nimm keine Potenzmittel oder ähnliches, das hilft dir überhaupt nicht. Im Gegenteil, trinke mal ein Glas Wein mit ihr, so dass du im Kopf etwas freier bist und dich nicht ständig damit belastest. Man kann sich auch Schritt für Schritt an die Sache herantasten, sprich, habt ihr schon mal so etwas wie Petting probiert ? Dabei wirst du sicher dein "Erfolgserlebnis" haben und dann könnt ihr weiter experimentieren. Viel Erfolg!
von Moped am 04.04.2019 um 14:34 Uhr
Ich kann mir schon vorstellen, dass Viagra helfen könnte. Aber 25mg sind definitiv überdosiert für Dein Problem. Eine viertel Pille davon ist genug für Dich. Wenn danach alles klappt, dann ist die Blokade im Kopf wohl auch gelöst und es klappt dann auch ohne Pille.
Viagra ist aber verschreibungspflichtig. Der Weg dahin geht da eben nur über den Doktor.
von strongy am 08.04.2019 um 10:52 Uhr
Ich glaube auch nicht, dass du ein Fall für den Psychologen bist.
Wenn es bei dir erst mal so richtig geklappt hat, wird es bestimmt besser mit deinen Ängsten und Sorgen. Deshalb finde ich es auch überhaupt nicht verwerflich erst mal "nachzuhelfen". Ich würde dir hierzu die Rot19 Pillen empfehlen, weil die 1) super wirken, und 2) keinerlei Nebenwirkungen haben.
Bestimmt platzt dann bald der Knoten, viel Glück!!
von ruhrrider am 12.04.2019 um 09:58 Uhr
Zu dem, was sadassa hier rät, nämlich "Vigrax" habe ich folgendes gefunden:

>>Da die Herkunft von Vigrax und die Kontrolle der Inhaltsstoffe für uns nicht transparent sind und die deutschsprachige Website, welche Rechtschreib- und Grammatikfehler, sowie seltsam anmutende Formulierungen enthält, über kein Impressum verfügt, raten wir dazu vorsichtig zu sein, wenn der Wunsch besteht Vigrax auszuprobieren. Davon einmal ganz abgesehen, konnte es uns auch im Test nicht wirklich überzeugen.<<

Ausserdem gibt es interessantee Berichte hier:

https://forumdergesundheit.com/vigrax/

Also: Finger weg!!
Meine Meinung, ganz ehrlich, ist, ein rezeptfreies Potenzmittel darf kein "Onehitwonder" sein, sondern muss sich mindestens 2 Jahre erfolgreich auf dem Markt halten. Ich nehme seit über 5 Jahren greenbeam24.
Noch Fragen???

von peterpanpan am 17.04.2019 um 10:53 Uhr
Das beste rezeptfreie Mittel ist für mich seit einigen Jahren das Magic Weekend, einfach weil es die Alternative zu Cialis (Wochenendpille) ist. Wirkt nämlich fast genauso lange, bei mir hälts von Freitagnachmittag bis Sonntag abend.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich