Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Tricks vom Profi

Haare von blond auf braun färben: So leicht gelingt der Farbwechsel

Haare von blond auf braun färben: So leicht gelingt der Farbwechsel

Du hast blond gefärbte, blondierte oder natürlich blonde Haare und möchtest mit einer dunkleren Haarfarbe für eine große Veränderung in deinem Aussehen sorgen? Wer seine Haare von blond auf braun färben möchte, sollte dabei einiges beachten. Wir verraten dir, wie mit ein paar Tipps und Tricks nichts schiefgehen kann und der kontraststarke Farbwechsel spielend leicht gelingt!

Von blond auf braun: Lieber langsam rantasten!

Ein Tipp vom Friseur: Taste dich langsam an dunkle Haare heran! Aus Erfahrung lässt sich sagen, dass die meisten Kundinnen im Friseursalon, die ihre Haare in einem Schritt von blond sofort auf einen satten Braunton gefärbt bekommen haben, das Farbergebnis als viel zu dunkel empfinden. Der Kontrast zwischen den beiden Haarfarben wird stets unterschätzt. Wer jahrelang hellblonde Haare trägt, wird selbst bei einem Mittelbraun oder dem eigenen Naturton das Gefühl haben, mit einem Mal fast schwarze Haare zu haben.

Damit das nicht passiert, solltest du dich lieber nach und nach an einen dunkleren Farbton herantasten. Anstatt sofort alles braun einzufärben, könntest du für ein ganz natürliches Ergebnis auch mit einer Strähnen-Technik wie einer Balayage arbeiten, um einen Bronde-Ton zu erzielen.

Blonde Haare dunkel tönen oder färben?

Wer seine Haare von blond auf braun färben möchte, muss dafür nicht unbedingt sofort zu einer stark chemischen Lösung greifen. Haarfarben werden verwendet, wenn es darum geht, Haare aufzuhellen. Geht es darum, lediglich dunkleres Pigment in das natürliche Haar einzulagern, muss nicht immer gleich zu stark alkalischen Produkten gegriffen werden, die das Haar unnötig aufrauen. Bei einer Dunkler-Färbung wie in diesem Fall genügt eine Intensivtönung, die schonender für deine Haare ist und deinem Haar dabei sogar noch einen Vinyl-Glanz verleiht. Im Gegensatz zu einer Färbung, die nach spätestens vier Wochen einen Ansatz zum Vorschein bringt, wird die Intensivtönung fast unbemerkt in einer Mischung aus Rauswaschen- und wachsen verblassen. Nach 4-6 Wochen solltest du deine Wunschfarbe auffrischen. Diese Zeit variiert jedoch auch nach dem Zustand der eigenen Haarstruktur. Je strapazierter diese ist, desto geringer ist die Haltbarkeit der Farbe. Du suchst noch nach der richtigen Tönung? Wir haben verschiedenen Haartönungen aus der Drogerie und dem Friseurbedarf getestet. Welche die besten Produkte sind, verraten wir dir in unserem großen Haartönungen-Test:

Die richtige Farbwahl für den Farbwechsel

Wer von einer neuen Frisur mit dunklem Haar träumt, sollte nicht einfach zur nächsten Haarfärbepackung aus der Drogerie greifen, sondern sich zuerst darüber Gedanken machen, welchen Farbton die neue Wunschhaarfarbe haben soll. Eher hellerer Braunton, der im natürlichen Sonnenlicht leicht gold glänzt, oder doch gleich ein kräftiges Dunkelbraun mit einem zarten roten Unterton? Für einen ersten Überblick, welche Töne sich eignen, um deine Haare dunkel zu färben, hilft ein Blick auf die Farbkarte, aber auch hier gibt es einiges zu bedenken.

Blondierte Haare überfärben

Denn nicht jedes Haar kann einfach mit der neuen Wunschfarbe eingefärbt werden. Vor allem ein Farbwechsel bei blondiertem Haar kann in Eigenregie schnell schiefgehen. Das Ergebnis: unerwünschte Grünstiche, die schwer aus dem Haar zu bekommen sind. Wer also seiner blonden Mähne auf Wiedersehen sagen möchte, sollte ein paar wichtige Dinge beachten.

Blondiertes Haar hat eine stärker aufgeraute Struktur als jedes andere Haar. Grund dafür ist, dass dem Haar nicht einfach das Pigment entzogen und neues eingelagert wurde, wie es bei einer Coloration der Fall ist, sondern das natürliche (und auch künstliche) Haarpigment zerstört wurde. Möchtest du nun deine Haare braun färben, musst du dir vorstellen, mit einer weißen Leinwand zu arbeiten. Natürliche Brauntöne haben in den meisten Fällen grüne Untertöne. Eigentlich kein Problem, da unsere Haare in den meisten Fällen goldene bis rötliche Pigmente enthalten. Legen sich diese beiden Farben übereinander, ergibt es eine neutrale Haarfarbe. Blondiertes Haar jedoch wirkt wie ein Schwamm, der die Farbe aufsaugt, wodurch der neue Wunschton stark „absackt“. Dies verfälscht das Ergebnis, sodass der Unterton sich durchsetzt und als Grünstich auf der Leinwand sichtbar wird. Wie du dem vorbeugen kannst? Indem du dein Haar vorbehandelst und zwar mit einer rötlichen Tönung!

Haare dunkel färben: Vorpigmentierung

Um diesem Schrecken zu entgehen, muss bereits vor dem eigentlichen Färben eine Art zusätzliche Schicht Farbe in deine Haare gegeben werden. Die Vorpigmentierung (auch als Rückpigmentierung bekannt) ist somit der wohl wichtigste Vorgang bei einem Farbwechsel von blond auf braun. Bei diesem Vorgang werden zunächst die Haarlängen und -spitzen mit einer rotgoldenen bis roten Tönung bearbeitet, um im direkten Anschluss die Coloration im gewünschten Farbton aufzutragen. Keine Sorge: Dein Haar wird keinen Rotstich bekommen, sondern einen total natürlichen Farbeindruck erhalten. Wenn die Haare sehr hell sind oder schon öfter blondiert wurden, ist es nicht unüblich, dass die Rückpigmentierung wiederholt werden muss, da in den strapazierten Haaren die Pigmente nicht immer halten. Nach einer gelungenen Vorpigmentierung kann das Haar in den Wunschton eingefärbt werden.

Hier kannst du Tönungen zum Vorpigmentieren kaufen:

Blonde Haare selber braun färben – So geht's!

Wer auf keinen Fall einen Grünstich oder einen anderen Farb-Fauxpas beim Haare von blond auf braun Färben vermeiden willbegibt sich am besten in die Hände eines Friseurs. Denn nur ein ausgebildeter Haarprofi kennt sich bestens mit dem Thema Coloration aus und weiß außerdem, welche Nuance bei deinen blonden Haaren verwendet werden muss, um einen einwandfreien Farbwechsel zu garantieren.

Wer Geld sparen und sich nicht in die Hände seines Friseurs begeben möchte, kann zu seinem eigenen Hairstylisten werden und sich die Haare selbstverständlich auch selbst braun färben. Wie, das verraten wir dir in unserer praktischen Anleitung zum Haare selber dunkel Färben mit tollen Tipps und Tricks vom Profi. So wird das Haare von blond auf braun färben gleichmäßig und glänzend!

Um deine Haare dunkel zu färben, benötigst du folgende Utensilien:

Blonde Haare zu dunkel gefärbt

Bei einer Coloration in Eigenregie kann es immer mal wieder passieren, dass deine ehemals blonden Haare viel zu dunkel werden. Das ist jedoch kein Grund, sofort in Panik zu geraten! Wenn es sich nur um eine ganz leichte Nuance handelt, kannst du deine Haare mit einem Reinigungsshampoo waschen und dieses wie eine Haarkur einwirken lassen. Dies zieht einen Teil des frisch eingelagerten Pigmentes von der Oberfläche deiner Haare und kann dafür sorgen, dass deine Haare wieder etwas heller werden. Das Shampoo wirkt noch intensiver, wenn es unter Wärmezufuhr einwirkt.

Swiss-o-Par Tiefenreinigungs-Shampoo

Swiss-o-Par Tiefenreinigungs-Shampoo

Sollte die Reinigung allerdings nicht genügen, kannst du zu Hausmitteln wie einer in Wasser aufgelösten Aspirin-Tablette greifen oder für zu dunkle Längen und Spitzen oder stärkere Farbüberlagerungen eine leichte Reinigung mit einem Farbabzug mit L'Oréal Efassor machen. Einfach das Pulver mit heißem Wasser vermengen, auf das feuchte Haar geben und maximal 20 Minuten einwirken lassen. 

Farbfehler? So entfernst du einen Grünstich aus braunen Haaren!

Sollte es nach dem Tönen deiner Haare trotz einer Vorpigmentierung zu einem Grünstich gekommen sein, gerate nicht in Panik. Schuld daran sind nach wie vor fehlende Rotpigmente. Diesen kannst du entweder mit einer erneuten rötlichen Haartönung aufheben oder einen Blick auf unsere Tipps werfen, wie du den unerwünschten Grünstich loswerden kannst: Erfahre hier, mit welchen Hausmitteln und Produkten du den Grünstich aus den Haaren entfernen kannst!

Die richtige Pflege nach dem Farbwechsel

Wer seine Haare von blond auf braun getönt hat und mit seiner neuen Haarfarbe überglücklich ist, möchte natürlich, dass die Farbe auch lange hält. Gar kein Problem, jedoch brauchst du dafür spezielle Haarpflege. Shampoos für getöntes oder gefärbtes Haar sorgen dafür, dass Farben lange strahlend frisch bleiben und auch die Struktur deiner Haare nicht an Vitalität verliert. Ganz im Gegenteil, sie bauen dein chemisch behandeltes Haar wieder auf. Verwenden sollten die Produkte auf jeden Fall alle, die bereits vorher heller gefärbtes oder sogar blondiertes Haar hatten, aber auch alle, die erst mit dem Farbwechsel zur Coloration gegriffen haben. Neben Shampoo und Conditioner solltest du dir auch ein Mal wöchentlich die Zeit für eine Haarkur nehmen und beim Styling auf einen Hitzeschutz setzen!

Hier kannst du passende Pflegeprodukte für dunkler gefärbtes Haar shoppen:

Die passende Haarfarbe hast du, doch du bist noch auf der Suche nach einem passenden Haarschnitt? Wir zeigen dir die besten Frisuren für Frauen mit braunen Haaren:

Braune Haare: Die schönsten Frisuren für Brünette

Braune Haare: Die schönsten Frisuren für Brünette
BILDERSTRECKE STARTEN (21 BILDER)
Bildquelle:

Unsplash / Oleg Ivanov

Hat Dir "Haare von blond auf braun färben: So leicht gelingt der Farbwechsel" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich