Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Royal-approved

Der „Gringe“ ist der coolste Pony-Trend, den wir je gesehen haben

Der „Gringe“ ist der coolste Pony-Trend, den wir je gesehen haben

Diese Ponyfrisur sorgt aktuell für einen echten Hype: der Gringe. Nein, nicht das grüne Monster, das Weihnachten stielt, sondern der Grown Out Fringe – der herausgewachsene Pony. Wir zeigen dir, wem der Trend am besten steht und wie du ihn perfekt stylst.

Herzogin Kate hat den Trend vor Jahren gesetzt und auch heute wollen ihn noch alle haben! Auch wenn die zukünftige Königin selbst gerade eine Pause von ihrem Statement-Look macht, können wir uns einfach nicht von ihm trennen. Der Gringe ist schick und gelassen zugleich und deswegen eine unserer absoluten Lieblings-Pony-Frisuren.

Das macht den Gringe so besonders

Beim Gringe handelt es sich, wie bereits erwähnt, um einen eigentlich zu lang gewordenen Pony. Damit zeigt der Trend, dass auch Übergangsfrisuren durchaus stylisch sein können. Am besten wird der Scheitel bei dieser Frisur mittig oder nur ganz leicht seitlich getragen, denn dann kann der Pony von beiden Seiten besonders schön ins Gesicht fallen. Und das hat tatsächlich einen Wahnsinns-Effekt. Aufgrund seiner Länge kaschiert der Gringe nämlich unliebsame Stirnfalten und lässt dich automatisch jünger aussehen. Gleichzeitig kannst du den Pony, wenn dich die Haare mal nerven, auch ganz einfach hinter die Ohren streichen – er ist schließlich lang genug.

Passt perfekt zum Gringe:

Wem steht der Gringe am besten?

Kommen wir zur besten Nachricht: Der Gringe steht so ziemlich jeder Gesichtsform. Eckige Gesichter werden durch den Pony weicher, während runde optisch gestreckt werden. Längliche Gesichter werden aber gleichzeitig durch den überlangen Pony verkürzt. Und ovale? Na, denen steht doch sowieso alles! Einzig und allein die Haarbeschaffenheit spielt eine wichtige Rolle. Diese sollte nicht zu dünn sein, da der Volumeneffekt sonst nicht zur Geltung kommt. Am besten eignet sich also mitteldickes bis dickes Haar. Frauen mit dünnem Haar können aber mit Schaumfestiger schummeln.

So stylst du den Gringe perfekt

Je dicker das Haar ist, desto weniger musst du den Gringe tatsächlich stylen. Er wird schon von ganz alleine richtig fallen. Bei dünneren Haaren musst du etwas nachhelfen. Einfach mit einer Warmluftbürste oder Föhn und Rundbürste den Pony vor dem Gesicht nach oben föhnen, kurz auskühlen und locker ins Gesicht fallen lassen. Danach mit Haarspray fixieren und schon steht der Look. Für ein bisschen mehr Coolness kannst du ihn nach noch mal durchwuscheln.

Welche Trendfrisur solltest du unbedingt ausprobieren?
Bildquelle:

Stocky / Lyuba Burakova

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich