Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Liebe
  3. Beziehung
  4. Beziehungsprobleme
  5. Ehekrise: Warum es so viel bedeutet, wenn ihr sie gemeinsam meistert!

Durch dick und dünn

Ehekrise: Warum es so viel bedeutet, wenn ihr sie gemeinsam meistert!

„In guten, wie in schlechten Tagen“ schwören wir uns beim Ehegelöbnis. Wir versprechen einander den Zusammenhalt und ewige Liebe. Doch es gibt Zeiten in einer Ehe, da ist man sich dessen nicht mehr bewusst. Will man diese Beziehung noch? Lohnt es sich, an den Problemen zu arbeiten oder ist das jetzt das Ende? Vor allem wenn man Kinder hat, ist eine solche Entscheidung nicht leicht. Doch was, wenn man kämpft, um die Ehekrise zu überstehen? Wir erklären dir, was es bedeutet, wenn ihr diese schwere Zeit zusammen überwindet!

Eine Ehekrise – wodurch?

Eine Ehekrise entsteht aus vielen Gründen, die auch nicht immer nur schwarz-weiß zu betrachten sind. Doch manche Paare entfernen sich voneinander, in anderen Beziehungen wird ein Partner betrogen und in wieder anderen Beziehungen ändert sich die Lebenseinstellung. Beziehungen müssen vielen Einflüssen von außen standhalten, aber auch Krisen aus dem Inneren verkraften. Manchmal ist es nur ein Partner, manchmal gar beide, die unter dieser Last zusammenbrechen. Doch eine Krise zu bewältigen und wieder gemeinsam in die Zukunft zu blicken – das ist das Wichtigste!

Liebe und Partnerschaft bedeuten auch Arbeit. Deshalb sollte man sich die Gefühle immer und immer wieder zeigen. Im Video haben wir ein bisschen Inspiration für die schönsten Liebesbeweise für dich.

Die 7 schönsten Liebesbeweise_DESIRED.mp4 Abonniere uns
auf YouTube

Wie merkt man, dass eine Ehe in einer Krise steckt?

Steckt eine Beziehung in großen Schwierigkeiten, dann gibt es einige klare Anzeichen dafür. Paare sollten daher immer wachsam sein, denn oft schleichen sich die einzelnen Probleme nach und nach und nicht auf einmal in die Partnerschaft ein. Damit die Beziehung sich also nicht dem Ende neigt, sollten Paare auf diese Anzeichen achten:

  • Der/die Andere wird zunehmend egal & es gibt kaum noch Streit
  • Kaum gemeinsame Aktivitäten mehr und kein Interesse daran
  • Sex und Zärtlichkeiten fehlen
  • Alles andere ist immer wichtiger (Freunde, Job, ...)
  • Die Beziehungsprobleme werden nicht mehr aktiv bekämpft
  • Das Leben als Single erscheint als einziger und akzeptabler Ausweg

Was sind dabei typische Eheprobleme?

Laut einer neuen Studie des Statistischen Bundesamtes, enden gescheiterte Ehen im Durchschnitt nach 14,5 Jahren. Und obwohl die Scheidungsrate weiter sinkt, möchten doch nicht alle Ehepaare für immer zusammenbleiben. Das kann verschiedenste Gründe haben:

  • Abnehmende Zuneigung zum Partner oder der Partnerin
  • Eifersucht & Untreue
  • Geld(sorgen) und Co.
  • Vertrauensbrüche
  • Sich verändernde Lebenseinstellungen
  • Krankheiten und Süchte

Einer Ehekrise entkommen – warum sich der Kampf lohnt!

Paare wählen unterschiedliche Wege, mit einer Ehekrise klarzukommen. Manche entscheiden sich für eine Eheberatung, andere versuchen, das Problem alleine zu meistern. Wider andere entscheiden sich für eine Trennung. So oder so: Wer die Krise aber gemeinsam durchsteht, der lernt, sich als Paar wieder mehr zu schätzen. Das wirkt sich auf so vieles aus:

#1 Kinder

Kinder leiden unter einer Trennung der Eltern am meisten. Sie fühlen sich als müssten sie zwischen beiden Elternteilen wählen. So als müssten sie sagen, wen sie mehr lieben. Kinder erleben diese Krise nochmal ganz anders als ihre Eltern und möchten nicht, dass sich die Eltern streiten. Paare, die also diese schwere Zeit überstehen, finden nicht nur die Liebe zueinander wieder, sondern geben ihren Kindern wieder Sicherheit zurück.

#2 Liebe

Krisenbewältigung wirkt sich auf die Liebe aus. Paare, die einander eine erneute Chance geben, finden wieder zu dem zurück, was sie verbunden hat: der Liebe. Sie erkennen wieder, was sie an der anderen Person gefunden haben. Sie verstehen, warum es sich gelohnt hat, für die Ehe zu kämpfen. So zeigt sich auch, dass Liebe fast alles überstehen kann.

#3 Alltag, Job und Zuhause

Eine Ehekrise zu überstehen, bedeutet auch, wieder zu einem geregelten Alltag zurückzufinden. Wer sich trennt, der muss vieles im Leben ändern. Aus einem gemeinsamen Zuhause werden zwei. Aus Spaß am Job wird eine schlechtere Jobleistung und der Alltag ist geprägt von Trauer, Liebeskummer und auch Wut. Als Paar solch eine Krise zu überstehen, sorgt für ein glücklicheres Leben, das einem auch hilft, Dinge im Leben mehr zu schätzen.

Eine zweite Chance

Egal, welchen Weg Paare aus der Ehekrise wählen – ob nun getrennt oder gemeinsam: Eine Beziehung ist etwas Wertvolles und über die Jahre sammeln sich viele wunderbare Momente, aber auch Probleme an, die man bereits überstanden hat. Manch einer kann nicht mehr kämpfen und auch das ist okay. Aber für die Partnerschaft zu kämpfen ist das, was eine Ehe schlussendlich so besonders macht! Deshalb sollte jeder Mensch und auch jede Beziehung eine zweite Chance erhalten, wenn beide Partner bereit sind, für die Beziehung zu kämpfen. Man kann nie wissen, wofür es sich lohnt!

Du weißt manchmal nicht, ob deine Beziehung noch das ist, was du möchtest? Dann solltest du dir folgende Fragen stellen:

Macht eure Beziehung noch Sinn? Stelle dir diese Fragen

Macht eure Beziehung noch Sinn? Stelle dir diese Fragen
BILDERSTRECKE STARTEN (11 BILDER)
Bildquelle: imago-images/Westend61

Hat dir "Ehekrise: Warum es so viel bedeutet, wenn ihr sie gemeinsam meistert!" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: