Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Ein Ja zeigt, dass deine Liebe ein Problem hat

Beziehungskrise

Ein Ja zeigt, dass deine Liebe ein Problem hat

Einige Beziehungen sind einfach unkompliziert, harmonisch und frei von Streit. Wenn du dich in deiner Beziehung aber schon länger nicht mehr wohlfühlst und nur eine von unseren drei Fragen mit einem „Ja“ beantwortest, braucht deine Liebe vielleicht etwas Hilfe, damit sie wieder aufblüht. 

Gefühle sind noch da, aber der Alltag macht es schwer, an der Liebe, die man mal empfunden hat, festzuhalten? Es braucht nur eine Frage, um rauszufinden, ob deine Beziehung möglicherweise etwas Hilfe von Außen braucht.

Haben wir immer wieder den gleichen Streit und immer noch keine Lösung?

Einige hitzige Diskussionen werden Paare immer haben: Wer darf den Prime-Time-Film aussuchen oder wer bekommt beim Sonntagsbrunch den letzten Pancake? Sobald es um ernstere Beziehungsprobleme geht, wird es schon schwieriger. Streitet ihr euch immer und immer wieder über das gleiche Thema und seid nach dem 50. Mal immer noch nicht zu einer Lösung gekommen? Dann ist es vielleicht Zeit, dass ihr eine dritte Person an eurem Gespräch teilhaben lässt.

Verhalten wir uns wie Mitbewohner?

Keiner erwartet von dir, dass du nach vielen Jahren Beziehung immer noch wilden Sex wie in den Flitterwochen hast. Glückwunsch, wenn es noch so ist, aber wenn im Bett irgendwann gar nichts mehr geht und du und dein Partner eigentlich nur noch wie eine Wohngemeinschaft zusammenlebt, ist es Zeit für etwas Expertenhilfe, damit eure Liebe nicht verloren geht. Denn: Solange du mit deinem Partner nicht körperlich verbunden bist, ist auch eine emotionale Bindung schwerer.

Haben wir mehr negative als positive Erlebnisse miteinander?

Jede Liebe erlebt ihre Höhen und Tiefen, wenn man die schlechten Zeiten gemeinsam übersteht, stärkt es die Beziehung. Doch wenn am Ende des Tages die schlechten Erlebnisse mit dem Partner die guten überwiegen, muss etwas getan werden.

Der wichtigste Schritt: Falls ihr euch entscheiden solltet, dass ihr eure Beziehung nicht aufgeben und einen Therapeuten aufsuchen wollt, wählt ihn sorgfältig! Ist ein Therapeut gefunden, macht einige Termine, trefft euch mit mehreren Experten und schaut, wer euch am besten zusagt. Auch zu eurem Paartherapeuten braucht ihr ein gutes Verhältnis, damit ihr über alles offen reden könnt.

Wenn du an deiner Liebe zu deinem Partner festhältst, aber manchmal nicht weiter weißt, ist es keine Schande, dir Hilfe von Freunden oder auch Experten zu holen. Reden ist immer der erste Schritt zu einer besseren Beziehung. Seid mutig und geht diesen Weg gemeinsam. 

Bildquelle: iStock/Wavebreakmedia

Galerien

Lies auch

Teste dich