Clever!

4 Tipps, um die erste eigene Wohnung einzurichten

4 Tipps, um die erste eigene Wohnung einzurichten

Wer die erste eigene Wohnung einrichten will, steht vor einer großen Aufgabe. Schließlich werden viele Möbel und Einrichtungsgegenstände gebraucht – und das kostet. Wie organisiert man sich also am besten und kann sich günstig, aber dennoch stilvoll einrichten? 

1. Besorge das Nötigste zuerst

Wahrscheinlich hast du am Anfang viele Wünsche für deine erste Wohnung. Am wichtigsten sind dir sicherlich große Möbelstücke wie ein Bett und ein Kleiderschrank, aber auch auf kleinere Küchenutensilien wie Besteck, Teller, Töpfe und Pfannen wirst du nicht verzichten können. Mach dir deine ganz persönliche Wunschliste und ordne sie nach Priorität. Dann kannst du nach und nach einzelne Stücke, die deinem Geschmack entsprechen, besorgen, bzw. Dinge, die du eher als Übergangslösung betrachtest, gegen deine Traummöbel eintauschen.

Tipp: Auf Flohmärkten oder auf eBay Kleinanzeigen findest du oft gebrauchte Möbel für wenig Geld. Aber auch deine Freunde oder Familienmitglieder haben für dich vielleicht einige noch gut erhaltene Sachen im Keller stehen. Scheu dich nicht, nachzufragen!

2. Nutze den Platz optimal

Gerade wenn du nur eine kleine Wohnung hast, solltest du auf funktionale Möbel setzen. Als Raumtrenner zwischen Wohn- und Arbeitsbereich kannst du zum Beispiel leichte Vorhänge* oder offen gestaltete Regale* benutzen, die dann wiederum für zusätzlichen Stauraum sorgen. Statt ein Bett und ein Sofa zu kaufen, kannst du zum Beispiel in ein hochwertiges Schlafsofa investieren und dadurch Geld und Platz sparen.

Tipp: Oft verschätzt man sich mit dem Platz. Mach dir unbedingt eine maßstabsgerechte Skizze und zeichne ein, wo welches Möbelstück stehen soll. So erkennst du, wie du die Zimmer optimal einrichten kannst.

3. Motze billige oder alte Möbel auf

Ein Umzug ist teuer – und gerade wenn man das erste Mal zu Hause auszieht, sind die Kosten doch ziemlich erschreckend. Tatsächlich war meine erste eigene Wohnung deshalb auch ein buntes Sammelsurium an Schränken aus meinem Kinderzimmer und günstigen Küchenmöbeln. Aber nur weil dir das Geld für Designerstücke fehlt, muss deine Wohnung nicht danach aussehen. Mit etwas Farbe, Klebefolien* und handwerklichem Geschick kannst du dich bei deinem Upcycling-Projekt voll und ganz kreativ austoben.

4. Schaffe eine Umgebung, die zu dir passt

Gerade bei der ersten Wohnung ist es wichtig, dass du dich wohlfühlst. Suche deshalb am besten Möbel aus, die zu dir und deinem Lebensstil passen. Lädst du gern viele Freunde ein? Dann sind eine große Couch und ein Esstisch sicher eine gute Wahl. Schaust du gern Serien auf dem Sofa? Mit Home-Accessoires wie kuscheligen Decken*, Pflanzen und stilvollen Dekokissen* schaffst du eine gemütliche Umgebung, ganz nach dem Hygge-Prinzip. Auch Fotos von Menschen oder Orten, die dir viel bedeuten, machen dein Zuhause direkt wohnlicher.

Wie kann man die erste eigene Wohnung einrichten? Unsere Bildergalerie mit angesagten Wohnstilen inspiriert dich sicher:

Finde neue Inspiration für deine Wohnung

Finde neue Inspiration für deine Wohnung
BILDERSTRECKE STARTEN (24 BILDER)

Die erste eigene Wohnung einzurichten ist anstrengend, aber auch sehr aufregend und schön. Wenn dann alle Möbel ihren Platz gefunden haben, hast du dein eigenes Reich geschaffen und kannst es dir gemütlich machen. Hast du noch einen Tipp parat? Verrate uns deine persönlichen Lieblings-Hacks für eine stilvolle Wohnung gerne in den Kommentaren!

Bildquelle:

Unsplash/Naomi Hébert

Was denkst Du?

Meine empfehlung für dich

Galerien

Lies auch

Teste dich