Lupita Nyong’o und Elmo lieben ihre Haut

Für Kinder spielen unbedeutende Dinge wie die Hautfarbe noch keine Rolle. Dafür dass dies auch so bleibt und die Kleinen die Unterschiede in ihrem Aussehen lieben lernen, anstatt sie als etwas Schlimmes anzusehen, sorgt Lupita Nyong’o nun mit ihrem zuckersüßen Auftritt zusammen mit Elmo in der „Sesamstraße“.

Lupita Nyong’o: „Ich liebe meine Haut!“

In einer neuen Sendung der „Sesamstraße“ in den USA hatte Schauspielerin Lupita Nyong’o einen ganz besonderen Gastauftritt zusammen mit dem roten, wuscheligen Elmo. In dem kurzen Clip erklärt die Schauspielerin dem kleinen Monster, was es mit unserer Haut auf sich hat, wie sie unseren Körper beschützt, wie sie uns hilft, Dinge zu fühlen und wie sie schön kitzelig sein kann. Nach der kindgerechten Erklärung der Oscarschauspielerin fällt Elmo etwas ganz Besonderes auf: „Elmo sieht, dass Miss Lupitas Haut eine wunderschöne braune Farbe hat!“ Das sei auch das, was Lupita Nyong’o selbst am meisten an Haut mag, dass es sie in so „vielen wunderschönen Schattierungen und Farben“ gibt. Der Clip aus der „Sesamstraße“ endet mit einem wunderschönen Liebesgeständnis der beiden an ihre Haut: „Weißt Du was Lupita? Elmo liebt seine Haut.“ – „Ich auch. Ich liebe meine Haut“.

Lupita Nyong`o zusammen mit Elmo in der Sesamstraße.

Lupita Nyong`o erklärt Elmo, was es mit unserer Haut auf sich hat.


Lupita Nyong’o: erfolgreiche Schauspielerin mit einer vielfältigen Herkunft

Dass gerade Lupita Nyong’o mit Elmo in der „Sesamstraße“ über ihre Haut spricht, verwundert nicht. Die Oscarpreisträgerin hat selbst eine äußerst vielfältige Herkunft und weiß somit am besten, dass die Hautfarbe keine Bedeutung hat – außer dass sie eben hübsch sein kann. In Mexiko geboren, wuchs sie in Kenia auf und studierte später in den USA. Kurz nach ihrem Abschluss an der Yale School of Drama wurde Lupita Nyong’o für die Rolle der Patsey in Steve McQueens Filmdrama „12 Years a Slave“ ausgewählt. Für ihre Darstellung einer Sklavin erhielt sie Anfang des Jahres den Oscar als beste Nebendarstellerin. Der Film stellt auf beeindruckende Weise den Rassismus in den USA des 19. Jahrhunderts dar. Lupitas Figur Patsey, die von ihrem Sklavenhalter mehrfach vergewaltigt und von dessen Frau gedemütigt wird, hat unter dem herrschendem System besonders zu leiden. Ein weiterer guter Grund, weshalb gerade die Oscargewinnerin perfekt geeignet ist, um Kinder über Haut(-farbe) aufzuklären.

Lupita Nyong’o bald auch in Kinderfilm zu sehen

Wer nun von der Art und Weise begeistert ist, wie Lupita Nyong’o das Thema in der „Sesamstraße“ mit Elmo rüberbringt, kann sich freuen: Im Oktober 2015 kommt eine Realverfilmung von „Das Dschungelbuch“ in die Kinos, in der die Schauspielerin die Wolfsmutter Rakscha spielt, die den Waisenjungen Mogli aufzieht. Darüber hinaus wird Lupita Nyong’o im Dezember nächsten Jahres in J. J. Abrams „Star Wars VII“ zu sehen sein. Welche Rolle sie dort übernehmen wird, ist jedoch noch unklar.

Dass Lupita Nyong’o eine wunderbare Schauspielerin ist, war allen spätestens nach ihrem Oscar klar, doch dass die Schauspielerin nach ihrer ernsten Rolle der Patsey einen Gastauftritt bei der „Sesamstraße“ haben würde, hätten wohl die Wenigsten gedacht. Um kleinen Kindern etwas über ihre Haut(-farbe) beizubringen, könnte man sich jedoch keine bessere Persönlichkeit vorstellen.


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?