Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Zu wenig Sonnenschutz

Sonnenbrand gefährlich für Kinder

Sonnenbrand gefährlich für Kinder

Eine Umfrage der Deutschen Hautkrebsstiftung brachte alarmierende Ergebnisse: Jedes fünfte Kindergartenkind hatte schon einmal Sonnenbrand. Dadurch steigt das Risiko, später an Hautkrebs zu erkranken.

Am Donnerstag, dem 13. September, veröffentlichte die Deutsche Hautkrebsstiftung die Ergebnisse einer Umfrage. Dabei waren 3400 Eltern befragt worden. Diese gaben an, dass schon jedes fünfte Kind im Kindergartenalter einmal einen Sonnenbrand hatte. Dadurch ist das Risiko, an Hautkrebs zu erkranken, erhöht. Eggert Stockfleth, Vorsitzender der Hautkrebsstiftung, erklärte dazu, dass gerade Kinderhaut sehr sensibel sei und noch nicht über die natürlichen Mechanismen verfüge, die sie vor den UV-Strahlen schütze.

Eltern nehmen Sonnenbrand oft nicht ernst

Bei der Umfrage zeigte sich, dass nur 14 Prozent der Eltern ihren Kindern eine Kopfbedeckung zum Spielen im Freien mitgeben. Und nur ein Fünftel der befragten Eltern kümmerte sich aktiv darum, dass das Kind sonnenschützende Kleidung trägt. Dieser Umgang ist laut den Experten zu sorglos.
Denn vor allem der auch bei Hautärzten noch sehr unbekannte Helle Hautkrebs breite sich immer mehr aus, so Stockfleth. Gefördert werde dies durch Reisen in wärmere Länder und auch in Wintersportgebiete. Die Haut der Deutschen sei für häufiges Sonnenbaden einfach nicht gemacht.

Kinder und Sonnenbrand
Für Kinder ist ein Sonnenbrand besonders gefährlich

Aufklärung zu Sonnenbrand und Hautkrebs

Hautkrebs entwickelt sich immer mehr zu einer Epidemie, rund 220.000 Neuerkrankungen werden jedes Jahr diagnostiziert. Und die Tendenz ist weiter steigend: Jedes Jahr erkranken 5-7 Prozent mehr Menschen an Hautkrebs. Deshalb startete die Deutsche Krebsgesellschaft anlässlich des Europäischen Tags des Hellen Hautkrebses am Donnerstag auch ihre Präventionskampagne „Lass dich nicht rösten“. Dazu werden Infostände in ganz Deutschland aufgebaut, Material zum richtigen Umgang mit der Sonne bei Hautärzten hinterlegt und auch Experten in die Kindergärten geschickt, damit Eltern und Erzieher von diesen Tipps für den richtigen Sonnenschutz bekommen.

Der Helle Hautkrebs breitet sich in Deutschland aus. Jeder Sonnenbrand kann Schäden an der Haut verursachen, auch wenn sich diese oft erst Jahre später zeigen. Gerade die sensible Kinderhaut muss deshalb besonders gut geschützt werden.

Bildquelle: Pavel Losevsky/dreamstimes.com

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich