Teenager: Gemeinsame Mahlzeiten haben positiven Einfluss

Gemeinsame Mahlzeiten beeinflussen das Ernährungsverhalten von Teenagern positiv. Das haben Forscher der Universität Illinois herausgefunden.

Schon drei gemeinsame Familienmahlzeiten pro Woche haben einen positiven Effekt auf das Ernährungsverhalten von Teenagern. Das fanden amerikanische Forscher der Universität Illinois heraus und veröffentlichten ihre Ergebnisse in der Ärztefachzeitschrift „Pediatrics“. Bei der Untersuchung und Befragung von 180.000 Kindern im Alter von 2 bis 17 Jahren kamen sie zu dem Ergebnis, dass Übergewicht bei Teenagern, die mindestens drei Mal pro Woche gemeinsam mit den Eltern essen, um etwa 12 Prozent seltener auftritt. Dr. Uwe Büsching, Sprecher des Ausschusses Jugendmedizin vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ), erklärt dies mit dem intensiveren Kontakt zu den Eltern: „Ein Aspekt des gemeinsamen Essens ist beispielsweise die Möglichkeit, bei den Jugendlichen frühzeitig ein gestörtes Essverhalten zu erkennen.“

Weniger Übergewichtsrisiko bei Teenagern.

Gemeinsame Mahlzeiten reduzieren das Übergewichtsrisiko bei Teenagern.


Teenager essen seltener mit der Familie

Mit wachsendem Terminkalender und veränderten Interessen nehmen gemeinsame Familienmahlzeiten im Teenager-Alter ab. Eltern sollten gegensteuern, findet Büsching: „Trotzdem sollten sowohl Vater als auch Mutter versuchen, möglichst viele, aber mindestens drei bis fünf Termine in der Woche für ein Zusammentreffen zu organisieren.“ Je mehr gemeinsame Mahlzeiten stattfinden, desto stärker der positive Effekt auf die Teenager. Ein weiteres Ergebnis der amerikanischen Studie ist, dass Teenager, die mindestens fünfmal pro Woche gemeinsam mit der Familie essen, zu 35 Prozent seltener Essstörungen entwickeln, wie zum Beispiel Fressattacken, erzwungenes Erbrechen oder die Einnahme von Pillen.


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • the_mum am 07.09.2011 um 15:42 Uhr

    Ich finde es total wichtig, das Jugendliche und Eltern gemeinsam essen!

    Antworten
  • love2bmama am 07.09.2011 um 14:21 Uhr

    Das ist da interessant!

    Antworten