Christina Aguilera: Eingriff am Po?

Christina Aguilera hat zugenommen, besonders ihr Po ist sehr üppig geworden. In Hollywood geht das Gerücht um, dass dies nicht nur an kalorienreichem Essen liegt, sondern dass die Sängerin bewusst nachgeholfen hat.

Christina Aguilera hat sich in der letzten Zeit äußerlich groß verändert. Besondere Aufmerksamkeit erweckt ihr Hinterteil, das ziemlich prall geworden ist.

Christina Aguilera hat kräftig zugenommen.

Christina Aguilera: Ihr üppiger Po sorgt für eine Menge Spekulationen.

Bei einem Auftritt während der „American Music Awards“ im November zog sie mit ihrem Po alle Blicke auf sich. Wenn man Christina Aguilera heute mit Bildern aus vergangenen Jahren vergleicht, entsteht der Verdacht, dass die Sängerin entweder den Kalorienbomben nicht widerstehen kann, oder dass sie sogenannte „Butt pads“ unter ihren Klamotten trägt. Die Polster sind für Frauen gedacht, die ihr Hinterteil besonders schön formen wollen.

Christina Aguilera: War sie beim Schönheitschirurgen?

Christina Aguilera hat eine schmale Taille und ein üppiges Hinterteil. Das „Star-Magazine“ vermutet, dass sich die Sängerin unters Messer gelegt hat. Die 31 Jährige soll sich für ihren pompösen Po Hilfe bei einem Schönheitschirurgen geholt haben. Dr. Garo Kassabian denkt, dass sich Christina Aguilera Eigenfett hat unterspritzen lassen. Er geht davon aus, dass der Sängerin Fett aus der Taille abgesaugt wurde, um dies in ihren Po zu setzen. Dadurch wurde erreicht, dass ihre Figur einer Biene gleicht: oben schmal und unten breit. Dieser Trend soll in Hollywood angeblich sehr beliebt sein.

Christina Aguilera hat es mit ihrem üppigen Hinterteil geschafft, in die Schlagzeilen zu kommen – ob beabsichtigt oder nicht. Doch ob ihr üppiger Hintern nun schön ist oder nicht, bleibt wohl Geschmackssache. Wir finden ihn etwas zu dick.

Bildquelle: gettyimages / Jason Merritt


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?