Conchita Wurst auf UN-Mission

Künstlerinnen wie Conchita Wurst halten uns mit ihrem mutigen Auftreten immer wieder vor, wie schön die Tatsache ist, dass nicht alle Menschen gleich sind! Damit jeder EU-Bürger diese Botschaft hört, trat Conchita Wurst nun vor dem Gebäude der Vereinten Nationen in Wien auf und machte sich mit ihrem Gesang für mehr Toleranz und gegen Diskriminierung stark.

Bereits im Oktober war Conchita Wurst vor das Europaparlament in Brüssel getreten, um sich für den guten Zweck einzusetzen und die EU-Politiker in die Pflicht zu nehmen, sich für eine tolerante Gesellschaft zu engagieren. Wer wäre besser für diese Mission geeignet als Conchita Wurst, die sich in ihrem jungen Leben schon oft mit Vorurteilen, Intoleranz und Homophobie konfrontiert sah?

Conchita Wurst im Europaparlament

Conchita Wurst trat vor die UN-Kommission

Unter den Zuhörern ihres erneuten Auftritts vor dem Gebäude der Vereinten Nationen in Wien war sogar UN-Generalsekretär Ban Ki-moon, den Conchita Wurst nicht nur von ihren politischen Statements überzeugen wollte, sondern auch von ihrem Gesangstalent. Wie das „OK!“-Magazin berichtet, trat die 25-jährige Österreicherin in einem hochgeschlossenen, blauen Kleid vor ihr politisches Publikum und performte neben dem Gewinnertitel des diesjährigen „Eurovision Song Contest“ zusätzlich den Cher-Hit „Believe“.

Conchita Wurst begeistert das Publikum

Dass Conchita Wurst ihre Prominenz nicht nur für eigene Karrierezwecke, sondern auch dazu nutzen möchte, sich politisches Gehör zu verschaffen, bewies die Sängerin mit ihren mutigen Statements, die sie auf der Bühne in der österreichischen Hauptstadt zum Besten gab. Vor allem die zwischenmenschliche Toleranz ist Conchita Wurst ein persönliches Anliegen, für das sie sich auch in Zukunft immer wieder stark machen wird.

Conchita Wurst macht aus ihrem Promistatus, den sie seit ihrem überraschenden Gewinn beim diesjährigen „ESC“ innehat, das Allerbeste: Anstatt sich nur auf die eigene Karriere zu konzentrieren, macht sich die 25-Jährige auch politisch stark, damit wir alle in einer besseren Welt leben können, die nicht von Diskriminierung und Homophobie, sondern von Toleranz regiert wird!

Bildquelle: gettyimages/AFP/EMMANUEL DUNAND


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?