Sylvie Meis fasst wieder Vertrauen

Das Jahr 2013 würde Sylvie Meis wahrscheinlich gern aus ihrem Gedächtnis streichen: Schließlich zementierte sich in den turbulenten 12 Monaten nicht nur die Trennung von ihrem Ex-Mann Rafael van der Vaart, sondern auch das Privatleben der Niederländerin wurde zur Zielschreibe der Boulevardpresse. Mittlerweile hat sich Sylvie Meis von diesen Turbulenzen aber wieder erholt und weiß nun, wem sie vertrauen kann…

In den letzten Monaten ist es ruhig um Sylvie Meis geworden. Nachdem die Ehekrise der Moderatorin und ihres Ex-Manns Rafael van der Vaart 2013 noch die Schlagzeilenlandschaft bestimmte und es beinahe täglich neue Wasserstandsmeldungen hagelte, hat sich die 36-Jährige nun scheinbar von einigen falschen Freunden trennen können. „Jetzt, wo einige Zeit seit der ganzen Geschichte vergangen ist, kann ich nur sagen, dass ich wieder genau weiß, wem ich vertrauen kann“, verriet Sylvie Meis im Gespräch mit der „Grazia“.

Sylvie Meis auf dem roten Teppich

Sylvie Meis genießt die Ruhe in ihrem Privatleben

Eine dieser wichtigen Bezugspersonen, die das volle Vertrauen von Sylvie Meis genießt, ist ihre Stylistin Danie Bles, die die Blondine bereits seit langen Jahren auf ihrem Weg begleitet. „Ich kenne Danie schon länger als Rafael – seit 13 Jahren“, erklärte Sylvie Meis ihre besondere Beziehung zu ihrer guten Freundin und lieferte gleich ein Beispiel: „Als ich Danie von meiner Krebserkrankung erzählt habe, bin ich extra aus Madrid nach Amsterdam geflogen, weil ich ihr das nicht am Telefon sagen wollte.“

Sylvie Meis ist gelassener geworden

Ein weiterer Grund für die neue Ruhe, die Sylvie Meis seit einigen Monaten umgibt, ist allerdings auch in der Gelassenheit zu finden, die sich der TV-Liebling nach ihrer Scheidung von Rafael van der Vaart angeeignet hat. „Ich habe aufgehört mich selbst zu googeln, deshalb bekomme ich auch gar nicht mehr alles mit“, offenbarte die Holländerin der Zeitschrift ihr Erfolgsgeheimnis. Die Zeiten, in denen sich Sylvie Meis von der Öffentlichkeit unter Druck setzen lässt, scheinen definitiv vorbei zu sein.

Nach den vielen Negativschlagzeilen um das Privatleben von Sylvie Meis kann man sich für die sympathische Moderatorin nur freuen, dass sie nun einen Weg gefunden hat, mit der Situation umzugehen. Wenn sie sich nun wirklich von vielen falschen Freunden trennen konnte, hat die Geschichte ja zumindest etwas Gutes gehabt.

Bildquelle: © Getty Images / Clemens Bilan


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Principessa90 am 11.09.2014 um 15:43 Uhr

    Mit Sylvie Meis hätte ich im letzten Jahr echt nicht tauschen wollen. Es muss doch schrecklich sein, wenn die Presse Dein Privatleben ausschlachtet.

    Antworten
  • banaenchen am 11.09.2014 um 15:28 Uhr

    Auch wenn mir Sylvie Meis auf die Nerven geht, freue ich mich trotzdem für sie, dass sie wieder glücklich ist.

    Antworten
  • Immenseefee am 11.09.2014 um 14:51 Uhr

    Ich finde es echt bewundernswert, dass Sylvie Meis trotz der ganzen Sachen in ihrer Vergangenheit so optimistisch ist! 🙂

    Antworten