Tim Bendzko: Ist sein Opa schuld an der Weihnachtsphobie?

Tim Bendzko ist derzeit ein gefragter Mann. Nachdem sein neues Album „Am seidenen Faden“ in diesem Jahr auf den Markt gekommen ist, erhält der Berliner immer neue Anfragen für Interviews. Dabei erzählt der Sänger viel über seine neuen Lieder und auch einiges aus seinem Privatleben. Dabei ist schon mehrfach deutlich geworden, dass Tim Bendzko kein großer Weihnachtsfan ist.

Schon Anfang Dezember hatte Tim Bendzko erklärt, dass er über die Weihnachtsfeiertage einen Urlaub plane. Das Fest zum Jahresende ist für den Sänger schließlich eine willkommene Gelegenheit, um für kurze Zeit vor seinem stressigen Alltag zu flüchten. Nicht einmal die besinnlichen Weihnachtslieder halten den 28-Jährigen in der Heimat. Tatsächlich bedankte sich Tim Bendzko sogar kürzlich bei seinen Eltern dafür, dass in seiner Familie schon lange keine Weihnachtslieder mehr gesungen werden.

Tim Bendzko fliegt über Weihnachten in den Urlaub

Tim Bendzko erlebte eine böse Überraschung unterm Weihnachtsbaum

Nun hat Tim Bendzko im Interview mit dem Radiosender „FFH“ weitere Einblicke in sein Verhältnis zum Fest der Liebe gegeben. Eigentlich mochte der Musiker Weihnachten in jungen Jahren. Allerdings stammt aus dieser Zeit auch eine unangenehme Assoziation. „Ich habe schöne Erinnerungen, bis auf eine, da habe ich Bettwäsche der falschen Mannschaft bekommen. Da war ich stocksauer. Ich habe dann die Mannschaft gewechselt, da war ich fünf Jahre alt – mein Opa war das“, erklärte Tim Bendzko.

Tim Bendzko kritisiert den Konsum

Insgesamt kann Tim Bendzko heute nicht mehr allzu viel mit dem Weihnachtsfest anfangen. Das liegt vor allem am hektischen Treiben rund um das Fest. „Ich mag das Besinnliche an Weihnachten – es ist heute eine reine Einkaufsschlacht, es geht nur noch darum, wann und wo man Geschenke gekauft hat“, kritisierte Tim Bendzko den Konsumwahn rund um die christlichen Feiertage und bekräftigte nochmals seine Urlaubspläne. „Seit letztem Jahr fliege ich am 24.12. in den Urlaub ins Warme“, betonte er.

Da hat sich der Opa von Tim Bendzko ganz schön vertan. Dennoch wird der Sänger seinem Großvater mittlerweile bestimmt verziehen haben.

Bildquelle: Getty Images / Andreas Rentz


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • sweetgirl93 am 23.12.2013 um 15:30 Uhr

    ach das kann ja mal passieren, der Opa von Tim Bendzko hat es sicher lieb gemeint, so schlimm ist das ja nicht

    Antworten
  • lasagnelina am 23.12.2013 um 15:29 Uhr

    Ach, so hätte ich Tim Bendzko gar nicht eingeschätzt.

    Antworten