George Clooney kann sich freuen

Endlich ist es soweit: die Nominierungen für den Oscar sind seit heute draußen. Keine Überraschung, dass auch George Clooney unter den Glücklichen ist. Doch der Preis ist heiß und die Konkurrenz groß.

George Clooney

War der Golden-Globe-Erfolg wegweisend für George Clooney?

George Clooney ist momentan auf einer Glückssträhne angekommen, das lässt sich nicht anders sagen. Er erscheint beinahe omnipräsent – und beinahe immer mit seiner Freundin Stacy Keibler an der Seite. Das Thema Liebe hat George Clooney also schon in der Tasche. Und das Thema Erfolg ist sowieso längst eingetütet. Mit einem Golden Globe wurde gerade seine Darstellung in „The Descendants“ belohnt. Und der Schauspieler, der mit seiner Darstellung als Arzt so erfolgreich wurde, ist längst mehr als bloßer Akteur: Er schreibt Drehbücher, er produziert Filme, er führt Regie… und das alles natürlich sowohl extrem liebevoll als auch extrem erfolgreich. Dass nun auch noch ein Oscar winken könnte, scheint nur noch das Pünktchen auf dem i zu sein.

George Clooney und Brad Pitt: Rivalen oder Freunde?

Nominiert ist George Clooney natürlich wiederum für seine Rolle in „The Descendants“ als Hauptdarsteller. Konkurrenz bekommt er da ausgerechnet aus seinen eigenen Reihen – nämlich von seinem guten Freund und Kollegen Brad Pitt, der sich über eine Oscar-Nominierung für „Moneyball“ freuen darf. In der weiblichen Sparte ist Michelle Williams ebenfalls nicht überraschend für ihre Verkörperung der Marilyn Monroe in „My Week with Marilyn“ nominiert. Auch Meryl Streep als Margaret Thatcher in „The Iron Lady“ darf zittern und bangen. Nicht zum ersten Mal. Meryl Streep wurde bereits ganze 17 Mal nominiert – und gewann immerhin zwei Mal, auch nicht gerade schlecht. Erstaunlicher hingegen die zwei Nominierungen für „Bridesmaids“, eine Komödie, die mit Melissa McCarthy als Bester Nebendarstellerin und Kristen Wiig für das Beste Drehbuch an den Start geht.

George Clooney ist übrigens nicht alleine mit seiner Nominierung für „The Descendants“: Ganze fünf Oscar-Chancen warten auf den Film. Getoppt wird das nur noch von „The Artist“, dem Stummfilm, der zehn Nominierungen erhielt – und Martin Scorseses „Hugo“, für den sogar elf Mal gebangt, gehofft und eventuell gejubelt werden darf… Ach ja: Am 26. Februar erfahren wir mehr! Dann werden die Oscars wieder in Hollywoods Kodak Theatre verliehen. Und dann heißt es vielleicht: Go for Gold, George!

Bildquelle: gettyimages

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?