Liz Hurley: Wirbt sie heimlich über Twitter und Co.?

Liz Hurley und weitere Stars könnten bald im Mittelpunkt einer Ermittlung stehen. Es wird vermutet, dass sie dafür bezahlt wurden, unauffällig Markennamen in ihren „Twitter“-Posts zu verwenden.

Liz Hurley soll Schleichwerbung auf Twitter betrieben haben

Liz Hurley: Wirbt sie über “Twitter”?

Die Verbraucherschutzorganisation OFT (Office of Fair Trading) äußerte vor kurzem die Vermutung, dass einige Prominente, darunter auch Schauspielerin Liz Hurley und Sängerin Lily Allen, über ihre „Twitter“-Accounts, heimlich für unterschiedliche Firmen werben würden.
Ein Sprecher des OFT äußerte in einem Statement, dass User, die ihre Werbedeals mit Firmen oder Marken nicht offen darlegen, „trügerisch“ seien. Dass Prominente für Produkte oder Marken werben, ist sicherlich nichts Neues. Doch laut OFT, handele es sich um eine Täuschung, wenn man sich nicht offen dazu bekennt, ein Werbeträger zu sein.

Liz Hurley war 17 Jahre lang als Vertreterin der Kosmetikfima „Estée Lauder“ tätig. Immer noch, so das „Ok!“-Magazin, schwärme die 45-Jährige in ihren „Twitter“-Posts über die Produkte des Kosmetikherstellers. Der britische Popstar Lily Allen soll vermehrt „Grey Goose“ Vodka und „PlayStation“ erwähnt haben. Ein Sprecher der Sängerin erklärte, dass sich Lily Allen dazu nicht äußern werde.
Bildquelle: gettyimages

Topics:

Liz Hurley


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?