Maria Shriver: Endgültig Trennung vom gemeinsamen Haus

Nach der Trennung von Arnold Schwarzenegger hatte Maria Shriver es schwer genug. Nun plant sie einen Neuanfang. Der Verkauf des gemeinsamen Anwesens soll dazu dienen, neuen Platz in ihrem Leben schaffen.

Nach der Trennung von Arnold Schwarzenegger hatte Maria Shriver es schwer genug. Nun plant sie einen Neuanfang, ganz ohne schmerzhafte Erinnerungen an vergangene Tage. Der Verkauf des gemeinsamen Anwesens soll dazu dienen, neuen Platz in ihrem Leben schaffen.

Maria Shriver will das gemeinsame Anwesen verkaufen.

Maria Shriver will einen Neuanfang.

Ein Jahr nach der Trennung von Arnold Schwarzenegger möchte Maria Shriver endlich mit dem alten Kapitel abschließen und das gemeinsame Haus im kalifornischen Carpinteria endgültig loswerden. Bereits kurz nach der Trennung stellte Shriver die sogenannte „Santa Barbara Ranch Monte Alegro“ für rund 4,5 Millionen US-Dollar zum Verkauf. Da sie bisher allerdings noch keinen geeigneten Käufer gefunden hat, wird das Grundstück für sie immer mehr zur seelischen Belastung. Um den Prozess voranzutreiben, hat sie beschlossen, den Kaufpreis zu senken und sich somit endgültig von Schwarzenegger loszulösen.

Maria Shriver will Positives im Leben zurückerlangen

Seit dem Ehe-Aus verbindet Maria Shriver mit dem alten Anwesen nichts Gutes mehr: „Sie glaubt, dass das Grundstück eine schlechte Energie ausstrahlt“, erklärt ein Nahestehender gegenüber `RadarOnline.com`. „Maria ist eine sehr spirituelle Person und sie will keine Negativität in ihrem Leben – vor allem nach all dem, was sie durchgemacht hat.“ Demzufolge muss das alte Haus aus ihrem Leben verschwinden, damit Maria Shriver wieder aufatmen kann. Erst 2008 kaufte sich das Paar das Anwesen für rund 4,7 Millionen US-Dollar zu dessen vorherigen Besitzern unter anderem Hollywood-Stars wie Clark Gable, John Wayne und Jimmy Stewart zählten. Die Eltern von vier gemeinsamen Kindern trennten sich allerdings 2011, nachdem öffentlich wurde, dass Schwarzenegger ein uneheliches Kind mit einer Angestellten gezeugt hatte.

Bleibt zu hoffen, dass Maria Shriver einen baldigen Käufer findet, um unter das Kapitel Schwarzenegger endgültig einen Schlussstrich ziehen zu können. Zu wünschen wäre es ihr ja.

Bildquelle: gettyimages / Kevin Winter


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Evelyn93 am 01.08.2012 um 09:27 Uhr

    Maria Shriver tut mir Leid... hoffentlich gelingt ihr ein Neuanfang

    Antworten