Ryan Gosling braucht kein Twitter und keinen Hollywood-Schnickschnack

Frauenschwarm Ryan Gosling gehört zu den gefragtesten Schauspielern weltweit und spielt seine Rollen in Filmen wie „The Place Beyond the Pines“, „Crazy Stupid Love“ oder „Gangster Squad“ stets mit Erfolg. Wenn es nach dem 33-jährigen Allroundtalent geht, hat er aber einfach nur Glück gehabt. Denn eigentlich hatte er gar nicht geplant, ein begehrter Filmstar zu werden.

Vom luxuriösen Hollywood-Lifestyle hat der bodenständige Frauenschwarm nie geträumt, so berichtete Ryan Gosling jüngst der spanischen Zeitung „La Vanguardia“. Obwohl der 33-Jährige schon seit Jugendtagen eine Karriere im Showgeschäft anstrebte – schließlich moderierte er gemeinsam mit Justin Timberlake und Britney Spears den „Mickey Mouse Club“ –, stand weltweiter Ruhm nie auf seiner To-Do-Liste. Doch bekanntlich laufen die Dinge nicht immer nach Plan und so gehört Ryan Gosling heute zu den erfolgreichsten Schauspielern der Welt.

Ryan Gosling mag es bodenständig

Ryan Gosling: Weltstar ohne Starallüren?

Dennoch scheint Ryan Gosling auf dem Boden geblieben zu sein. Wie er dem spanischen Magazin „La Vanguardia“ erzählte, begleiten ihn seit knapp 20 Jahren der gleiche Manager und Agent. Zudem kann er sich heute aussuchen, mit welchem Regisseur er gerne zusammenarbeiten möchte. „Ich bin weiter gekommen, als ich es jemals für möglich gehalten hätte“, so Ryan Gosling. Für seine Rollen in Filmen wie „Blue Valentine“ oder „Lars und die Frauen“ war er bereits für diverse Filmpreise nominiert.

Ryan Gosling kann auf Twitter verzichten

Um sich seine Bodenständigkeit zu bewahren, verzichtet Ryan Gosling eigenen Angaben zufolge lieber auf soziale Netzwerke wie zum Beispiel Twitter. Er lese auch keine Kommentare zu seiner Person im Internet und sei überhaupt lieber offline, verriet Ryan Gosling der „La Vanguardia“: „Das Internet ist für mich wie ein Minenfeld, auf das ich mich lieber nicht wage.“ Auch das Googlen seines eigenen Namens sei für ihn keine beliebte Freizeitbeschäftigung. Dabei muss sich Ryan Gosling über allzu große Kritik bestimmt keine Sorgen machen.

Auch wenn Ryan Gosling vielleicht etwas übervorsichtig mit dem Internet umgeht, müssen seine Fans respektieren, dass er sein Privatleben und seine Beziehung zu Schauspielkollegin Eva Mendes lieber unter Verschluss hält.

Bildquelle: gettyimages/Jason Merritt


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • starexpert am 17.01.2014 um 16:14 Uhr

    Ich gönne Ryan Gosling seine Privatsphäre. Und die Stars, die alles twittern, sind doch selber Schuld wenn sie dann in der Presse landen.

    Antworten
  • Orchidee_ am 17.01.2014 um 11:48 Uhr

    Schade! Ich finde Ryan Gosling attraktiv und würde bei Twitter gerne ein paar Informationen oder Bilder aus seinem Privatleben sehen.

    Antworten